Korolev-Krater

21. Dezember 2018 17:02; Akt: 21.12.2018 17:02 Print

Riesiges Eisfeld auf dem Mars fotografiert

Ob es auf dem Mars flüssiges Wasser gibt, ist unklar. Doch Eis ist in grossen Mengen vorhanden, wie auch neue Bilder eindrücklich zeigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dem europäischen Satelliten Mars Express sind bemerkenswerte Aufnahmen eines riesigen Eissees auf dem Mars gelungen. Das Eis befindet sich im Korolev-Krater, der sich südlich der Dünenlandschaft Olympiae Undae in der Nähe des Mars-Nordpols befindet. Der Krater, der vor langer Zeit durch einen Meteoriteneinschlag entstanden ist, hat einen Durchmesser von 81,4 Kilometern.

Umfrage
Glauben Sie, dass es Leben auf dem Mars gibt?

Der Krater ist ganzjährig bis an den Rand mit Eis gefüllt. Denn obwohl es auch auf dem Mars kältere und wärmere Jahreszeiten gibt, liegt auf dem Eis ganzjährig eine kalte Luftschicht, die wie eine Isolation wirkt. Der Krater ist etwa 2 Kilometer tief und das Eis etwa 1,8 Kilometer dick. Insgesamt liegen im Krater etwa 2200 Kubikkilometer Eis, auch wenn ein Teil des Volumens wohl aus Marsstaub bestehen dürfte.

Benannt wurde der Krater nach dem ehemaligen Leiter des sowjetischen Weltraumprogramms Sergei Koroljow, dessen Identität bis zu seinem Tod 1966 ein Staatsgeheimnis war. Der Marssatellit Mars Express der europäischen Weltraumagentur ESA feiert am 25. Dezember sein 15-Jahre-Jubiläum im Marsorbit. Die Aufnahmen des Korolev-Kraters entstanden während diverser Überflüge und haben eine Auflösung von rund 21 Metern pro Pixel.

(jcg)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • AM am 21.12.2018 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rettet ihn

    Mark Watney (Marsianer) ist jetzt bestimmt darauf am Schlittschuhlaufen.

    einklappen einklappen
  • Heidi Motteranz am 21.12.2018 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erstaunlich

    Schon erstaunlich. Offenbar ist das schon seit 1976 bekannt. Und 2018 kommt das jetzt als Nachricht? Also 42 Jahre war das vor der Öffentlichkeit verborgen? Interessant.

    einklappen einklappen
  • Pauline 1936 am 21.12.2018 17:35 Report Diesen Beitrag melden

    Mikroben

    Vermutlich existiert nicht Leben in unserem Sinne. Aber Mikroben oä ist möglich.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jenny P. am 24.12.2018 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    Terraformer

    Wenn wir so weitermachen, müssen wir nicht den Mars terraformen sondern unsere zerstörte Erde. Traurig aber wahr.

    • Li am 26.12.2018 05:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jenny P.

      So ein widerspruch, wie bitte kann man etwas zerstörtes terraformieren?

    einklappen einklappen
  • Ich am 22.12.2018 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Marketinglücke

    Mineralwasser vom Mars, das wär doch mal was.

    • Kenny Achteins am 26.12.2018 08:33 Report Diesen Beitrag melden

      Aber teurer

      ..oder crushed ice vom Mars. Könnte allerdings etwas teuerer sein als unser Eis von Leitungswasser im Tiefkühler.

    einklappen einklappen
  • Luzy am 22.12.2018 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    ach ne

    Erstaunlich dass man vor 42 Jahren schon so gute Fotos im All machen konnte.

  • Aladin am 22.12.2018 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Weihnachts fake

    Sieht aus wie ein Hefeteig mit Milchsee.

  • Walti am 22.12.2018 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    reine Geldverschwendung

    was oder wen intressitrs wir werden auch in ferner Zukunft nie auf den Mars gehen können.