Für Sensibilisierung

08. Dezember 2011 22:15; Akt: 08.12.2011 19:36 Print

Roboter fürs Schulzimmer

Wie funktioniert ein Roboter? Damit künftig mehr Menschen die Antwort kennen, haben Wissenschaftler der ETHs Zürich und Lausanne den Schulungsroboter Thymio II entwickelt.

storybild

Die Thymio II-Roboter sollen Kinder für Technik begeistern. Foto: epfl

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Roboter soll bei Kindern nicht nur das Interesse für Technik wecken, sondern gleichzeitig das Wissen dazu vermitteln – dies auf spielerische Weise.

Der kastenförmige Mini-Roboter ist mit Sensoren ausgestattet, die ihn sicher durch den Raum navigieren lassen. Mittels farbiger LED-Lampen teilt er sich mit. Blinkt er beispielsweise grün, ist Thymio II freundlich gestimmt. Bei Gelb ist seine Neugier geweckt. Leuchtet er rot, hat er Angst. Bei Violett gehorcht er aufs Wort.

Davon fasziniert sollen Kinder dann beginnen, dem Roboter selbst kleine Aufgaben zu geben – indem sie ihn nach ihren Vorstellungen programmieren. So sollen sie die Zusammenhänge erkennen und lernen, wie ein Roboter funktioniert. Bald soll Thymio II in Schulen zum Einsatz kommen.

(fee/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.