Weitreisende Grüsse

09. Juli 2014 11:06; Akt: 09.07.2014 11:08 Print

Sagen Sie Hallo zu Ausserirdischen

Eine Nachricht wie für Erich von Däniken gemacht: Wer will, kann jetzt kostenlos Grüsse ins All transportieren lassen – an Bord des Asteroiden-Landegeräts Mascot.

Für seinen ersten Ausflug ins All wird das Asteroidenlandegerät Mascot speziell bestückt. (Video: DLR)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Gerade einmal so gross wie eine Briefmarke ist die Folie, die die Ingenieure des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) an ihrem Asteroidenlander Mascot (Mobile Asteroid Surface Scout) anbringen. Darauf: Namen und Grüsse von 2000 Erdbewohnern.

Voraussichtlich am 24. November wird das Landegerät an Bord der japanischen Hayabusa-2-Sonde auf seine vierjährige Reise durch das Weltall starten. Ziel ist der Asteroid 1999 JU 3. Während die Sonde diesen umkreist und später Bodenproben mit zur Erde transportieren soll, wird Mascot die Oberfläche des Kleinplaneten vermessen. Damit Daten von möglichst vielen Orten gesammelt werden können, wurde der rund zehn Kilogramm schwere Lander mit einem Schwungarm ausgestattet. Mit dessen Hilfe kann er sich springend fortbewegen.

Wer seine Botschaft zu einem Teil der Unternehmung machen möchte, kann sich bis zum 15. Juli online auf der Seite des DLR tun. Dabei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Iskender am 09.07.2014 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    wäre schön, ... aber:

    ... die Frage, die man sich stellen sollte, bevor man von "Besuchern aus dem All" spricht: wieso sollten Spezies, die es fertigbrächten, soweit zu reisen, um uns zu "besuchen", uns auch kontaktieren? Wir sind eine unterentwickelte Spezies, die sich noch immer in Kriegen gegenseitig abschlachtet, anstatt zusammenzuarbeiten. Also eine eher uninteressante Rasse. Wieso sollten die uns Technologie bringen? Würden wir zu Ameisen gehen und sagen: "Hey, wir haben Kernkraftwerke, die ihr brauchen könntet"?

    einklappen einklappen
  • E.t. am 09.07.2014 19:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beweis für Aliens

    Der einzige Beweis für intelligentes Leben im Weltraum ist, dass sie noch nicht mit uns Kontakt aufgenommen haben.

    einklappen einklappen
  • Michele am 09.07.2014 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    Abgrundtief naiv

    Das sehr, sehr naiv, um es mal so auszudrücken. Was, wenn eine uns nicht freundlich gesonnene Spezies diese Rufe abfängt? Wie meinte einst ein Wissenschaftler : Es hat seinen Grund, warum alle im Universum so leise sind...

Die neusten Leser-Kommentare

  • E.t. am 09.07.2014 19:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beweis für Aliens

    Der einzige Beweis für intelligentes Leben im Weltraum ist, dass sie noch nicht mit uns Kontakt aufgenommen haben.

    • Arnold Rothstein am 10.07.2014 16:41 Report Diesen Beitrag melden

      We are the aliens

      Oft wird vergessen, dass der Mensch auch (relativ) intelligent ist und ebenfalls im Universum lebt. ;-)

    einklappen einklappen
  • Fritz Furrer am 09.07.2014 19:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Während der Zeit

    die ich zum Lesen dieses Artikels brauchte sind weltweit 4 Kinder an Hunger und Infektionen gestorben - wir hätten andere Prioritäten genug!

    • falamanki am 10.07.2014 08:12 Report Diesen Beitrag melden

      und du..?

      ..was hast du denn gegen das elend der welt unternommen in der zeit seit deinem kommentar und jetzt? wo lagen denn deine prioritäten..? die welt gerettet..?

    einklappen einklappen
  • Michele am 09.07.2014 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    Abgrundtief naiv

    Das sehr, sehr naiv, um es mal so auszudrücken. Was, wenn eine uns nicht freundlich gesonnene Spezies diese Rufe abfängt? Wie meinte einst ein Wissenschaftler : Es hat seinen Grund, warum alle im Universum so leise sind...

  • chipsy am 09.07.2014 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grüssen

    ... begrüssen können die uns schon lange, die sehen zu, wie wir unseren tollen Planeten zerstörren. Wenn wir dann soweit sind, dass es nichts mehr gibt, zum zerstörren, werden sie uns ausrotten! Da wir die gierigsten Lebewesen sind, die je auf der Erde lebten, wird das Todes Stündchen für Millionen von uns am gleichen Tag schlagen! Nicht von den Ausserirdischen, sondern vom 3Weltkrieg, der kommen wird

  • Iskender am 09.07.2014 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    wäre schön, ... aber:

    ... die Frage, die man sich stellen sollte, bevor man von "Besuchern aus dem All" spricht: wieso sollten Spezies, die es fertigbrächten, soweit zu reisen, um uns zu "besuchen", uns auch kontaktieren? Wir sind eine unterentwickelte Spezies, die sich noch immer in Kriegen gegenseitig abschlachtet, anstatt zusammenzuarbeiten. Also eine eher uninteressante Rasse. Wieso sollten die uns Technologie bringen? Würden wir zu Ameisen gehen und sagen: "Hey, wir haben Kernkraftwerke, die ihr brauchen könntet"?

    • Urs Schöner am 09.07.2014 17:22 Report Diesen Beitrag melden

      @Iskender

      Ich will nicht bestreiten, dass wir gegenüber allfälligen Besuchern absolut unterentwickelt wären aber z.B. unsere Musik zeugt von Potenzial. Ein Orchester bestehend aus Ameisen wäre mir neu:)

    • nifnof am 09.07.2014 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Kontaktieren?

      Ich denke nicht dass Ausserirdische wegen uns auf unseren Planeten kommen(ausser als Arbeitssklaven/Versuchskanninchen). Eher werden es irgendwelche Rohstoffe sein, die sie benötigen und dann sind wir eher im Weg.

    einklappen einklappen