Mysteriöse Häufung

20. August 2019 11:41; Akt: 24.08.2019 05:14 Print

Sind E-Zigis schuld an neuer Lungenkrankheit?

Eine neue Atemwegserkrankung besorgt Ärzte zutiefst. Sie befürchten, dass sie von den als weniger schädlich geltenden Zigi-Alternativen ausgelöst wird.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Husten, heftige Schmerzen in der Brust, Kurzatmigkeit, mitunter auch Fieber, Übelkeit und Durchfall – diese Symptome bereiten Medizinern in den USA derzeit grosse Sorgen, wie die «Washington Post» berichtete.

Umfrage
Rauchst du E-Zigaretten?

Der Grund: Sie wissen nach wie vor nichts über den Auslöser der Gesundheitsprobleme, die bisher fast 100 Menschen auf die Intensivstation brachten.

Vapen ist einzige Gemeinsamkeit

Unklar ist auch, ob sich die Betroffenen – überwiegend Jugendliche – je wieder erholen. So müssen einige künstlich beatmet werden, andere wie der 26-jährige Dylan Nelson aus dem Bundesstaat Wisconsin mussten ins künstliche Koma versetzt werden.

Fest steht nur, dass es keine Infektionskrankheit ist – und dass alle Betroffenen vor ihrer Erkrankung E-Zigaretten nutzten, die sie mit verschiedenen Liquids befüllten, darunter unter anderem nikotinhaltige, solche auf THC-Basis und selbst gemixte.

Grossangelegte Untersuchung

Ob zwischen dem Vapen und den ernsten Atemwegserkrankungen ein Zusammenhang besteht, wird derzeit geprüft. Die US-Gesundheitsbehörde CDC arbeitet dafür eng mit den Gesundheitsdepartementen der betroffenen Bundesstaaten zusammen.

Derzeit werden die von den Patienten verwendeten E-Zigis und die verwendeten Flüssigkeiten untersucht. So soll herausgefunden werden, ob spezifische Inhaltsstoffe oder Verunreinigungen in E-Zigaretten oder Liquids für die Erkrankungen verantwortlich sind.

Wie schädlich E-Zigis sind, hängt auch vom Aroma ab

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RenatoD am 20.08.2019 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Funktion der LUNGE

    Die Lunge ist evolutiontechnisch erschaffen worden um LUFT zu atmen und dazu beizutragen, den Körper mit Sauertoff zu versorgen. Die Lunge ist NICHT dazu erschaffen worden, irgendwelchem Müll in sich zu saugen. Müll: Tabakwaren, E-Zigis ... etc

    einklappen einklappen
  • M. B. am 20.08.2019 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Immer das gleich

    Auch wenn ich mich wiederhole... Ja, vapen ist weniger schädlich als rauchen... Ja, nicht rauchen ist weniger schädlich als vapen... Etwas anderes wurde nie behauptet.

    einklappen einklappen
  • Sandra Gafner am 20.08.2019 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    Dampfen als Ausstieg.

    Ich habe über 40. Jahre 2 Päckli am Tag geraucht, alles ausprobiert was der Markt her gibt um auf zu hören. Bin umgestiegen auf Dampfen, nach zwei Monaten das Nikotin und die Aromen weg gelassen. Nun bin ich seit 9 Monaten von der Geisel befreit und rauchfrei, ein wirklich gutes Gefühl, auch keine dauernden offenen Bronchien mehr habe.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mankind am 21.08.2019 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    E-Ziggis

    Wenn ich all die wunderbaren positiven gesundheitlichen Vorteile aufzähle, die ich dank E-Ziggis spüre, seit ich mit dem Tabakrauchen aufgehört habe, würde das die Anzahl der erlaubten Zeichen sprengen.

  • Dampfer am 21.08.2019 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Dampfe seit 3 Jahren

    Ich Dampfe seit 3 Jahren 50ml pro Woche mit 3mg Nikotin in einem 0.5 Ohm Fertigcoil mit 50 Watt. Dampfe somit den ganzen Tag durch mit pausen von 10-30 Minuten zwischendurch. Beschwerden habe ich bis jetzt keine, bin sogar Sportlich Aktiv ohne probleme. Wenn ich soviel Ziggis rauchen würde wie ich dampfe, wäre wahrscheinlich schon Tod. Selbstwickler erzeugen meistens viel mehr Dampf, wenn man dann dauernd dampft ist das sicher nicht gesund! Das Mass macht es aus und die Dampf/Nikotin Menge.

  • Naith am 21.08.2019 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    Nichtraucher

    Nach 40 Jahren starkem Rauchen znd 4 Jahren E-Zigis hatte ich kürzlich einen Lungenfunktiomstest. Der Arzt meinte man sehe nicht mal mehr das ich je geraucht hätte.

  • DVaper am 21.08.2019 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Artikel ist reine Angstmacherei!

    Diese Berichterstattung zu "E-Zigaretten" ist wieder mal skandalös! Allen "Patienten" ist gemeinsam: Es handelte sich nicht um normale E-Dampfgeräte, sondern sie hatten allesamt CBD-Öle gedampft/-raucht. Hier die Lektüre für Journalisten und Leser:

  • Arzt Player am 21.08.2019 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Die USA .....

    ....machen es uns wieder vor, das es so schnell ging bis Krankheiten gesichtet werden, war uns klar. Ich hoffe das diese Untersuchungen schnell voran kommen. Den Dampfer empfehle ich alles zu sistieren und 2 bis 3 Monaten damit aufzuhören. Gruss aus KL Lausanne