Virgin Galactic

19. Oktober 2019 21:03; Akt: 19.10.2019 21:03 Print

So «sexy» werden Touristen 2020 ins All reisen

Das Raumfahrtunternehmen Virgin Galactic hat einen Raumanzug für Welraumtouristen vorgestellt. Gründer Richard Branson zeigt sich hocherfreut.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der britische Milliardär Richard Branson liess es sich nicht nehmen, bei der gestrigen Präsentation in New York persönlich Model für den neuen Raumanzug zu spielen (siehe Video). Der Chef des Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic war – wenig erstaunlich – voll des Lobes für den Anzug.

Umfrage
Würden Sie gerne mal in den Weltraum reisen?

«Ich denke jeder Einzelne, der ins Weltall fliegt, wird davon begeistert sein», sagte Branson der «New York Times». «Ich glaube, die ganze Erfahrung eines Weltraumflugs sollte sexy sein. Unsere Raumschiffe sind sexy. Unsere Mutterschiffe sind sexy. Unser Weltraumbahnhof ist sexy. Und für Leute, die jünger sind als ich, ist dieser Anzug sexy», sagte der 69-Jährige.

(jcg)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Supermuus am 19.10.2019 21:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Komisch da redet keiner von Umwelt was das der Welt schadet und wieviel das kostet.Aber für die Reichen wird ja alles gemacht,ist doch egal wenn die anderen darunter leiden.

  • Max Bünzli live vom Stammtisch am 19.10.2019 21:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aha klar

    Die richtig reichen pfeifen eben auf die Umwelt.

    einklappen einklappen
  • Bäh! am 20.10.2019 00:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weltraumtourismus

    Gehört verboten. Zumindest solange bis wir die Umwelt auf der Erde im Griff haben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Brain Bug am 22.10.2019 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schwitz!

    Calida macht auch solche Pyjamas und die nutzlosen Schockoriegel auf der Schulterpartie könnte Lindt & Sprüngli liefern.

  • ..... . am 20.10.2019 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mimi fortschritt???

    gehört verboten bis.... geht gar nicht bis.... ja leute ob die reich sind oder im lotto gewonnen haben sobald ihr milliarden hätted würde es euch sehrwarscheinlich auch egal sein aber naja ..immer meckern wie die gretlis und am liebsten in die steinzeit zurück um mit händen dinge dan antreiben dan macht das aber lasst mich richtung mond mars reisen und der spezies der zukunft helfen.

    • Geni am 27.10.2019 22:36 Report Diesen Beitrag melden

      Entwicklung der Menschheit

      Einst haben wir auf denBäumen gehockt, behaart und mit böser Visage, heut hocken wir an Computer und Telefon und es herrscht noch genau der serselbe Ton, wie damals auf den Bäumen! (frei nach Kästner) Das wird auch auf neuen Planeten nicht besser!

    einklappen einklappen
  • H.R. Giger am 20.10.2019 15:00 Report Diesen Beitrag melden

    schöne Anzüge

    und niemand wird sie dort oben sehen (hoffentlich).

  • Phil Krill am 20.10.2019 13:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... Orion ...

    ... da kommt mir die TV-Serie "Raumschiff Orion" mit Dietmar Schönherr als Kommandant in den Sinn - alles schon gehabt - nichts Neues...

  • Avenarius am 20.10.2019 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Lügen im Weltall - Stein Zeit TV

    Da die USA noch nie auf dem Mond waren ("Lügen im Weltall" Stein Zeit TV) und die Chinesen 2018 gesagt haben: "Wir brauchen noch 12 Jahre bis wir auf dem Mond sind" - gönn ich den Möchtegern-Eroberer USA ein bisschen Gefühl für Erfolg :-)

    • Typhoeus am 20.10.2019 22:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Avenarius

      Verschwörungstheotiker ahoi!

    • Aramis am 22.10.2019 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Avenarius

      Zum Einen ist Richard Brandson ja Engländer und sein Konzern Virgin ebenfalls und bestimmt nicht amerikanisch. Dies obwohl er in Amerika sein Weltraumbahnhof bauen liess. Er selber lebt auf einer der Virgin Inseln und hat mehr für Umweltschutz und caritative Projekte gespendet als wir alle in unserem Leben zusammen jemals machen werden. Destruktiv kritisieren ohne sich zu informieren ist am Stammtisch immer einfacher. Also, weiter machen.

    einklappen einklappen