Präparat statt Diät

08. April 2014 17:35; Akt: 08.04.2014 18:17 Print

So leben Sie rund acht Jahre länger

Mithilfe des Nahrungsergänzungsmittels Glucosamin könnten Menschen auf Low-Carb-Diäten verzichten und gleichzeitig länger leben – das schliessen ETH-Forscher aus Tests mit Mäusen.

storybild

Sollte sich die Wirkung des Glucosamins auch für den Menschen bestätigen, müssten Gesundheitsbewusste nicht mehr auf Pasta verzichten. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Jahrzehnten wird das frei verkäufliche Nahrungsergänzungsmittel Glucosamin zu Verbesserung der Gelenkfunktion und der Regeneration von lädiertem Knorpel eingesetzt. Weiter verlangsamt es den Abbau von Zucker in Körperzellen. Ausserdem scheint es den Stoffwechsel und somit das Wachstum von Krebszellen zu beeinträchtigen.

Dass ein Überangebot von Zucker die Lebenserwartung von Fadenwürmern deutlich reduziert, eine Verminderung des Zuckerabbaus hingegen lebensverlängernd wirkt, hatten Forscher um Michael Ristow vom Labor für Energiestoffwechsel der ETH Zürich bereits 2007 nachweisen können. Jedoch konnte dieser Effekt nicht bei Säugetieren beobachtet werden.

Schutz vor Diabetes

In einer aktuellen Studie verwendete das schweizerisch-deutsche Team um Ristow Glucosamin, um den Zuckerstoffwechsel bei Mäusen zu hemmen. Die Forscher fütterten alternde, 100 Wochen alte Tiere – das entspricht dem menschlichen Alter von 65 Jahren – kontinuierlich mit glucosaminhaltiger Nahrung. Zur Kontrolle verglichen sie deren Lebensdauer mit der von Nagern, deren Futter nicht angereichert war.

Dabei zeigte sich, dass die Lebenserwartung der mit Glucosamin gefütterten Tiere im Schnitt um knapp 10 Prozent stieg. Das entspricht einer Steigerung der menschlichen Lebenserwartung von etwa acht Jahren. Zudem wiesen die Mäuse einen verbesserten Blutzucker-Stoffwechsel auf, was vor Diabetes zu schützen vermag, wie es in der Mitteilung der Hochschule heisst.

Präparate statt Diät

Weiter zeigten die Forscher, dass die mit dem Nahrungsergänzungsmittel gefütterten Mäuse den verminderten Zuckerabbau kompensieren, indem sie vermehrt Aminosäuren – die Bausteine aus denen Proteine bestehen – zur Energiegewinnung verwenden. Der gleiche schlankmachende Effekt sei auch bei einer Low-Carb-Ernährung zu beobachten, die als gesundheitsfördernd gilt. «Anders als bei dieser kohlenhydratarmen Diät musste die Kohlenhydratzufuhr der Tiere jedoch nicht eingeschränkt werden», sagt Ristow gemäss Mitteilung.

Die Ergebnisse deuten laut dem Experten darauf hin, dass das Präparat auch beim Menschen dieselben Effekte hervorrufen könnte. Sollen wir nun Glucosamin auf unseren täglichen Speiseplan setzen? «Ich denke, dass einiges dafür spricht», sagt der Internist und Ernährungsmediziner Ristow. Doch noch fehlten klinische Langzeitstudien. «Insbesondere Diabetiker sollten vor einer Glucosamin-Einnahme Rücksprache mit ihrem Hausarzt halten und in den ersten Wochen vermehrt Blutzuckerkontrollen vornehmen», so Ristow.

An der Studie waren neben Forschern der ETH Zürich auch Wissenschaftler der Universität Jena und der Leibnitz-Gemeinschaft beteiligt.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Es ist nicht so wichtig wie alt jemand wird, die Hauptsache ist, dass dieser Mensch in der Zeitdauer die er gelebt hat, glücklich war. – Werner St.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Witzbold am 08.04.2014 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    Witz komm raus, du bist umzingellt

    Geht ein Mann zum Artzt und sagt: "Doktor ich möchte 100 Jahre alt werden." Der Doktor fragt den Patienten: " Rauchen sie, trinken sie, essen sie gut und vergnügen sich mit vielen Frauen?" Der Patient antworted: "nichts von all dem!" Darauf hin entgegnet der Doktor: "warum wollen sie dann 100 Jahre alt werden?"

    einklappen einklappen
  • Werner St. am 08.04.2014 19:36 Report Diesen Beitrag melden

    das Alter ist relativ....

    Es ist nicht so wichtig wie alt jemand wird, die Hauptsache ist, dass dieser Mensch in der Zeitdauer die er gelebt hat, glücklich war.

    einklappen einklappen
  • McMoneysac am 09.04.2014 06:52 Report Diesen Beitrag melden

    Mäuseversuche

    Die Mäuse lieben auch Käse und Speck. Deshalb meine Empfehlung: Leute esst mehr Käse und Speck, damit ihr ein seidenglänzendes Fell bekommt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Strub am 09.04.2014 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wozu länger leben?

    wir leben jetzt achon im durchschnitt mehr als doppelt so lange wie unsere vorfahren im mittelalter und ihr wollt noch länger leben? wer soll das bitte bezahlen? und was bringen euch die paar jahre am ende? manche älteren menschen leben kaum mehr ein lebenswertes leben. ich persönlich lehne dies ab.

  • Meldivina am 09.04.2014 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    wozu...

    ...länger leben ? Man gehört ja schon ab 40 zum alten Eisen. Oft denke ich: Erde schüttel dich und mach diesem Affentheater endlich ein Ende.

    • Bürger Chris am 09.04.2014 12:40 Report Diesen Beitrag melden

      Schön zu lesen

      Schön, sowas auch einmal von einer anderen Person zu lesen. Ich denke ähnlich, bin erst 30ig ... aber wenn ich mir vorstelle, so auf dieser Erde bis mind. 65, bzw. dann sicher bis 70 zu arbeiten und kurz darauf abzunippeln. Ne, wozu das alles?

    einklappen einklappen
  • Lukas am 09.04.2014 09:03 Report Diesen Beitrag melden

    Kefir macht das Leben länger:-)

    Die Menschen im Kaukasus und in der Mongolei haben ein anderes Mittel, um über 100 Jahre alt zu werden: Kefir! Der sogenannte Kefirknolle wurde/wird in Milch eingelegt und daraus entsteht ein Kefirjoghurt, welches man täglich konsumieren sollte. Alles garantuert pure Natur, ohne jegliche chemischen Spielereien! Informiert euch darüber und probiert es aus!

    • Bürger Chris am 09.04.2014 12:41 Report Diesen Beitrag melden

      sollte man täglich konsumieren

      So, sollte man täglich ein Kefirjoghurt konsumieren? Wusste ich nicht, wer schreibt einem den sowas vor, Du? :-) Ich konsumiere was mir gefällt und schmeckt, Punkt.

    • Birnboym am 09.04.2014 15:44 Report Diesen Beitrag melden

      Ammenmärchen

      Wissenschaftliches Ammenmärchen! Klar kann Joghurt gut bei Verdauungsstörung sein, aber um 100 zu werden, reicht es nicht. Es ist im übrigen merkwürdig, dass die heutigen Menschen im 'chemieverseuchten unnatürlichen Westen' durchschnittlich so alt werden wie niemals zuvor.

    einklappen einklappen
  • McMoneysac am 09.04.2014 06:52 Report Diesen Beitrag melden

    Mäuseversuche

    Die Mäuse lieben auch Käse und Speck. Deshalb meine Empfehlung: Leute esst mehr Käse und Speck, damit ihr ein seidenglänzendes Fell bekommt!

  • Repetierer am 09.04.2014 05:05 Report Diesen Beitrag melden

    Think

    Nur vom Brot essen kriegt wohl keiner Diabetes. Stattdessen sollte man bei den hoch verarbeiteten Nahrungsprodukten (z.B. Maissirup) und den Essgewohntheiten (z.B. ständiges Zuführen von gesüssten Getränken) genauer hinschauen, sowie sich täglich bewegen. Wer sonst gesund lebt, braucht keine Low-Carb Diät. Kehrseite des Low-Carb Trends:die Produktion von Kohlenhydraten ist relativ effizient (Ackerbau, einfache Produktionsprozesse), die meisten Protein- und Fettprodukte verbrauchen viel mehr Ressourcen. Dadurch wird Anbaufläche verknappt und global steigen die Preise für Landwirtschaftprodukte.

    • Armin am 09.04.2014 08:53 Report Diesen Beitrag melden

      Hülsenfrüchte

      ... sind reich an Proteinen (~ 25%) und auch durch "einfachen" Ackerbau zu produzieren.

    einklappen einklappen