Lebensgefahr

17. September 2019 12:25; Akt: 17.09.2019 12:25 Print

Tödlicher Gehirnwurm auf Mallorca entdeckt

Auf der Baleareninsel ist beim Essen Vorsicht angesagt. Man läuft Gefahr, sich einen Ratten-Lungenwurm einzufangen – mit mitunter tödlichen Folgen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es kommt immer wieder vor, dass der Ratten-Lungenwurm (Angiostrongylus cantonensis) Menschen befällt. Zuletzt wurde der Fall des Australiers Sam Ballard bekannt. Der Rugby-Spieler überlebte die Begegnung mit dem Erreger nicht.

Umfrage
Sind Sie dem Ratten-Lungenwurm schon einmal begegnet?

Meldungen über Funde in Europa gab es dagegen so gut wie nicht. Doch nun wurde der Wurm gleich zweimal auf Mallorca nachgewiesen. Das berichtet die Mallorca Zeitung unter Berufung auf Forscher der Universität der Balearen. Demnach steckte der Erreger in zwei verschiedenen Igeln.

An einer Pressekonferenz erklärte Biologin Claudia Paredes, wie der Wurm auf den Menschen übertragen werden kann: Über den Verzehr roher oder nicht vollständig gekochter Schnecken. Beim Menschen kann der Wurm Krankheiten wie Gehirnhautentzündung auslösen.

Eine Häufung der Infektionen gab es 2017 auf den Inseln des US-Bundesstaats Hawaii:

Gehirn-Parasit fordert immer mehr Opfer

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro7/Sat1.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RedRidingCat am 17.09.2019 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt ?

    Die Überschrift bzw. der Eingangstext hat jetzt aber nicht wirklich was mit dem Artikel zu tun. Sensationell recherchiert um umgesetzt . Toller Bericht. Hut ab vor der Refaktion. Was genau soll ich jetzt nicht essen? Schnecken und Igel?

    einklappen einklappen
  • Viva Espagna am 17.09.2019 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Da steckt auch der Wurm drin

    Habe neulich einen Badestrand dort gesehen, bei welchem in Steinwurfdistanz die ungeklärten Abwasser der örtlichen Kläranlage aus einer dicken Röhre ins Meer flossen. Dies wird regelmässig in der Hochsaison gemacht, weil die veraltete Kläranlge überfordert ist mit klären. Colibakterien im Multipack, nebst anderen Köstlickeiten.

  • Rod am 17.09.2019 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Essgewohnheit

    Esst keine rohen oder nicht vollständig gekochten Schnecken. :-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Toni Montana am 17.09.2019 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    Nein danke

    Komisch,im Dschungelcamp und in Asien wird ja vieles roh gegessen,angeblich ohne Problem und sehr gesund?!

  • Sulj am 17.09.2019 19:28 Report Diesen Beitrag melden

    Kenne ich von Kroatien

    Was nicht alles auf einen wartet? 1986 waren wir das letzte Mal in Medveja Kroatien und dort flossen die Abwasser alle in's Meer, gesunken hat's dort unbeschreiblich, 2014 waren wir im Nachbarstädtchen Lovran und sind dann auch an den Strand nach Medveja gefahren und ich war sehr überrascht, die Kroaten haben top Arbeit geleistet, genial wie sich der ganze Strand zum Positiven verändert hat und von den Abwasser keine Spur mehr.

  • Sonic am 17.09.2019 19:10 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch offensichtlich

    Hören sie endlich auf Igel zu essen! Auch wenn sie noch so köstlich sein mögen, sie werden sich dadurch früher oder später diesen Parasiten einfangen..

  • Luna am 17.09.2019 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    bald auch hier

    Geht sicher nicht lange und auch der ist bei uns heimisch.

  • Igel Love am 17.09.2019 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    Verwirrung

    Igel haben Schnecken gegessen und deswegen wurde die Wurm in der Igel gefunden?:-)))) Und auch wenn eine keine Rohre Schnecken mehr isst muss aufpassen wenn er Igel isst :-))