WHO-Bericht

20. September 2018 21:04; Akt: 20.09.2018 21:04 Print

Tödlicher als Aids und auf dem Vormarsch

Die Tuberkulose ist laut WHO die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. Und die Opferzahlen steigen. Allein 2017 forderte sie 1,6 Millionen Tote.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Noch vor der Immunschwächekrankheit Aids ist Tuberkulose nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weiterhin die tödlichste Infektionskrankheit der Welt, wie die WHO in ihrem neuen Jahresreport berichtet. Mit Antibiotika ist Tuberkulose heilbar, ohne Behandlung kann sie tödlich sein. Der Tuberkulose-Bericht geht von schätzungsweise zehn Millionen Menschen aus, die 2017 weltweit an Tuberkulose erkrankten.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro 7/Sat 1.

Das sind die schlimmsten Infektions-Krankheiten weltweit

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zeno Rudolfs am 20.09.2018 23:21 Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    So ein wichtiges Thema, aber es gibt keinen richtigen Artikel dazu? Wirklich? Ist das Euer ernst? Das ist sehr schockierend!

    einklappen einklappen
  • Tomtom am 20.09.2018 21:26 Report Diesen Beitrag melden

    Globalisierung sei Dank

    Naja, die hochgelobte Globalisierung hat halt auch ihren Preis....

    einklappen einklappen
  • Fred am 20.09.2018 22:33 Report Diesen Beitrag melden

    Welch Wunder

    Wie war das? Wir schaffen das?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Prisma am 21.09.2018 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Vergangenheit und Gegenwart

    Früher nannte man die Tubakulose Schwindsucht. Deshalb wurde Davos als Luftkurort weltweit bekannt. Es traf allerdings auch reiche Leute, nicht nur arme.

  • irgendöper am 21.09.2018 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    kein Wunder

    Wenn man in Ländern mit extremer Bevölkerungsdichte wie Indien jegliche Antibiotika unreguliert auf der Strasse kaufen kann. Nicht die Tuberkulose sondern die multiresistente Tuberkulose ist das Problem..

  • Querulant am 21.09.2018 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    Gefahr von TBC

    Das Problem bei TBC ist die lange Behandlungszeit. In vielen Ländern brechen Patienten die Behandlung aus Kostengründen ab, was nicht nur ihr Untergang ist sondern auch dafür sorgt, dass TBC gegen alle möglichen Antibiotika immun wird!

  • Leserin am 21.09.2018 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wärs mit impfen?

    Warum werden die Leute dort nicht geimpft gegen tbc??? Ich bin sonst eher eine Impfgegnerin, aber gewisse Impfungen machen durchaus Sinn" In den 50igerjahren wurden in der Schweiz auch alle Schulkinder geimpft gegen tbc und danach war das Problem hier gelöst.

  • Wulline am 21.09.2018 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt?

    Ok und jetzt sollen wir in Panik umherrennen?