Notfall

11. Januar 2019 17:28; Akt: 11.01.2019 17:28 Print

Vor Alkoholvergiftung gerettet – mit viel Bier

Ein Vietnamese, der mit Methanol gepanschten Schnaps getrunken hatte, konnte von den Ärzten gerettet werden – indem sie im literweise Bier einflössten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro 7/Sat 1.

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urs Wolpi am 11.01.2019 18:42 Report Diesen Beitrag melden

    Gesund

    Endlich versteht man(n) wie gesund und nützlich Bier sein kann.

  • Mike am 11.01.2019 19:33 Report Diesen Beitrag melden

    bei uns nicht anders

    Eine Methanolvergiftung wird auch bei uns durch das Verabreichen von Alkohol behandelt. In der Regeln werden mit Alkohol angereicherte Kochsalzlösung intravenös verabreicht, um den Alkoholpegel bei rund 1 Promille zu halten. Methanol kann nur durch Alkohol abgebaut werden.

    einklappen einklappen
  • Tüpfli Schiisser am 11.01.2019 19:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist der Fehler?

    "...indem sie im literweise Bier einflössten"

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Brauer am 13.01.2019 22:59 Report Diesen Beitrag melden

    da seht ihr es!

    Bier ist gut! Sehr gut!

  • Marcel am 12.01.2019 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Besser vorsorgen

    Allen Biersäufern einen Prosit! Aber bitte nicht nachmachen. Besser aus der Flasche saufen. Schmeckt besser!

  • C.Käser am 12.01.2019 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Die Hoffnung wächst,

    dass die Menschheit endlich Hopfen, Malz und Hanf als Naturheilmittel (wieder-)erkennen. Zeit wäre es.

  • Hindi am 11.01.2019 19:58 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht

    Fast wie Homeopathie, gleiches mit (fast) gleichem behandeln. Schön, dass es geklappt hat!

    • Didi am 13.01.2019 17:20 Report Diesen Beitrag melden

      Hat gar nichts mit Homöopathie zu tun.

      Das hat gar nichts mit Homöopathie zu tun. Methanol kann als solches von unserem Körper praktisch nicht abgebaut werden, Ethanol schon. Wir Methanol hingegen mit Ethanol vermischt, so wird das Gemisch ebenfalls abgebaut. Allerdings ist natürlich auch Ethanol für unseren Körper Gift. Bier kann da insofern helfen, als die Alkohol-Konzentration darin relativ gering ist. Ungefährlich ist das Ganze sowieso nicht. Methanol zu trinken ist auf jeden Fall nicht sehr empfehlenswert!

    • Isola not amused am 14.01.2019 09:41 Report Diesen Beitrag melden

      Hatt mit Homeopathie nichts gemeinsamm

      Neee dass da ist Naturwissenschaft, Homeopathie ist eine gefährliche Scharlatanerei.

    einklappen einklappen
  • Abschreiber am 11.01.2019 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    Slideshow Video in Text

    In Vietnam kam ein Patient mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus Er hatte mit Methanol verunreinigten Schnaps getrunken Die Folgen können Erblindung oder sogar der Tod sein Zur Behandlung verabreichten die Ärzte noch mehr Alkohol In Form von Dosenbier Das ist allerdings keine Schnapsidee Bier enthält den Alkohol Ethanol Dieser wird von der Leber bevorzugt verarbeitet Die Leber ist also "beschäftigt" Das schädliche Methanol wird dann unverarbeitet ausgeschieden Die Prozedur dauerte 15 Stunden Jede Stunde bekam der Patient eine Dose Bier Am Ende kam der Mann mit einem schweren Kater davon