Ein Bild, eine Frage

29. Dezember 2010 15:50; Akt: 30.12.2010 15:40 Print

Was ist mit diesem Mann passiert?

Trotz dreckverschmiertem Gesicht sieht dieser junge Mann gar nicht so unglücklich aus. Er scheint sogar ein bisschen stolz auf die beiden Wunden auf Wange und Stirn zu sein. Was ist nur mit ihm passiert?

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Der junge Mann hat in San José, Costa Rica, am alljährlichen traditionellen Toros a la Tica teilgenommen. Dieser Stierkampf findet jeweils Ende Jahr statt. Dabei - anders als beispielsweise in Spanien - ist es per Gesetz verboten, den Stier zu töten, geschweige denn, ihn auch nur zu verletzen.

Die diesjährigen Kämpfe haben am 26. Dezember begonnen. Insgesamt werden sich rund 350 Stierkämpfer daran beteiligen. Sie gesellen sich in Gruppen von fünf bis höchstens 30 Männern in der Arena zu den Stieren, um diese zu ärgern und zu verhöhnen und so das Publikum zu amüsieren.

Kommt ihnen ein Stier zu nahe, springen die meist jungen Männer über die Abschrankung und bringen sich so in Sicherheit. Ob der Kämpfer auf dem Foto sich die Wunden beim rettenden Sprung zugezogen hat oder ob sie ihm von einem wilden Stier zugefügt wurden, wissen wir nicht. Wir finden aber, es geschieht ihm auf jeden Fall recht.

Toros a la Tica 2010:

Quelle: YouTube

(lue)