Tal der Könige

01. Februar 2019 19:32; Akt: 02.02.2019 07:33 Print

Weisst du, wem diese Füsse gehören?

Am Grab von Pharao Tutanchamun hat der Zahn der Zeit genagt. Nach der Restauration wurden jetzt neue, faszinierende Bilder veröffentlicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

3000 Jahre lag Pharao Tutanchamun bereits begraben, als er in Ägypten entdeckt wurde. Den mumifizierten Leichnam fand der britische Archäologe Howard Carter 1922 im Tal der Könige nahe Luxor.

Fast zehn Jahre lang haben Spezialisten des Getty Conservation Institute das Grab restauriert, wie die «Jordan Times» berichtet. Jetzt liegt der Leichnam des Königs eingehüllt in ein Tuch wieder in seiner letzten Ruhestätte.

In der Bildstrecke oben siehst du, wie Tutanchamun und das Grab nach getaner Arbeit aussehen.

(dmo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rolf W. am 01.02.2019 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wo bleibt die Würde?

    bis vor einigen Jahren lag die Mumie von Tut-Ankh-Amun noch in seinem Sarg und musste nicht als Fotosujet hinhalten... Zahi Hawass ist schuld, dass er nun so bloßgestellt ist. Gebt ihm die Würde und Ruhe damit seine Reise im Jenseits nicht gestört wird. So stellten sich die alten Ägypter das Leben nach dem Tod nicht vor!

    einklappen einklappen
  • Nic am 01.02.2019 21:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Respekt

    Würde es den Verantwortlichen gefallen wenn man sie nach dem Tod so zur schau stellt,oder deren Angehörige?? Ich finde so etwas tut man nicht,wenn der Tote zu lebzeiten keine Gelegenheit hatte dem zuzustimmen!!!

    einklappen einklappen
  • Blubbbiz am 01.02.2019 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bakshish

    Man darf da eigentlich keine fotos knippsen. Die wachen stehen überall und kassieren schmiergeld ein wenn sie einen dabei erwischen. Und sie sind gut dabei ;-) eine packung zigaretten und 5 wurden wir jedenfalls los

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Meier am 02.02.2019 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    ..natürlich die obligaten Fotos knipsen.

    Stimmt. Fotografieren ist verboten.

  • Toni Maccaroni am 02.02.2019 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Respektlos

    Schon schräg, wenn wir ausgestellt würden, würden wir wohl lauthals über diese unWürde Reklamieren. Doch hier scheint es was anderes zu sein... Wie bei so vielem schient auch hier zu gelten: Es betrifft ja nicht mich, also warum soll ich da nicht mal ein Bild knipsen? Lasst den Pharao doch einfach in Ruhe und findet wieder zu mehr Achtung und Respekt

  • Fäb am 02.02.2019 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfaltspinsel

    Also ich würde eine Mumien- Replika herstellen lassen . Es gibt genug Künstler auf dieser Welt die das beherrschen.

  • Leser am 02.02.2019 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Nebenräume?

    Das war wohl nichts mit den vermuteten noch unentdeckten Nebenräume wo dieses Grab haben soll. Zumindest habe ich nichts mehr gelesen darüber.

  • Petra Miller am 02.02.2019 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    Interesssant

    Das ist nicht ein Pharao sondern Greta Thunfisch.