Anstieg des Meeresspiegels

11. Januar 2019 14:44; Akt: 11.01.2019 14:44 Print

Weltmeere heizen sich immer schneller auf

Den Ozeanen geht es immer schlechter. Sie erwärmen sich schneller als bisher gedacht. Die viel diskutierte Pause in der Erderwärmung gab es demnach nicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Tempo, mit dem sich die Weltmeere erwärmen, nimmt laut einer neuen Studien zu. Das geht aus einem Bericht der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in der Fachzeitschrift «Science» hervor. Die neuesten Erkenntnisse widerlegen demnach frühere Berichte, wonach die Erderwärmung in den vergangenen Jahren ausgesetzt habe.

Umfrage
Machen Ihnen die Auswirkungen des Klimawandels Angst?

«Die Erwärmung der Ozeane ist ein sehr wichtiger Indikator des Klimawandels, und wir haben solide Beweise dafür, dass sie sich schneller erwärmen, als wir dachten», sagt Mitverfasser Zeke Hausfather von der University of California in Berkeley.

Roboter unterstützen Forscher

Der Bericht stützt sich auf vier Studien, die zwischen 2014 und 2017 veröffentlicht wurden. Ein wichtiger Faktor für die darin enthaltenen genaueren Zahlen ist eine Meeresüberwachungsflotte namens Argo, der fast 4000 Treibroboter angehören. Diese treiben laut Studie durch die Ozeane und tauchen alle paar Tage in eine Tiefe von 2000 Metern, um Daten wie Temperatur und pH-Wert zu messen (siehe Bildstrecke).

Wärmeres Wasser – höherer Meeresspiegel

Die neue Analyse zeigt, dass die Erwärmung der Ozeane den Messdaten der steigenden Lufttemperaturen entspricht. Sollte der Ausstoss an Treibhausgasen nicht gesenkt werden, könnte die Temperatur bis zu einer Meerestiefe von 2000 Metern bis Ende des Jahrhunderts um 0,78 Grad Celsius steigen, heisst es in der Studie. Weil das Meereswasser sich dadurch ausdehnen würde, zöge das einen Anstieg des Meeresspiegels um bis zu 30 Zentimeter mit sich.

«Während 2018 das viertwärmste Jahr seit Messung auf der Erdoberfläche sein wird, wird es mit Sicherheit das wärmste in den Ozeanen – genauso wie bereits 2017 und 2016», sagt Hausfather.

(fee/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Felix am 11.01.2019 15:18 Report Diesen Beitrag melden

    so ist es

    Schnell mal neue Steuern erfinden,die retten unseren Planeten schon ;)

    einklappen einklappen
  • BRUMMPÄNGLI am 11.01.2019 15:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sarkastisch

    Um wieviel sinkt der Meeresspiegel wenn alle Fische draussen sind? Wir werden es herausfinden. Ich habe entschieden keine Kinder in diese Welt zu setzen.

    einklappen einklappen
  • Reto am 11.01.2019 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    Weltbevölkerung

    Das Problem Klimawandel kann nur durch die humane schnelle Reduction der Weltbevölkerung,sprich endlich Verhütung für alle,wie auch immer (Sterilisationen gehören dazu) gelöst werden.Punkt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Typhoeus am 15.01.2019 08:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Meinungen der Experten

    wie die der Bevölkerung sind 50 zu 50% geteilt, das heisst wir müssen handeln, um Schlimmeres zu verhindern. Wenn essbar dann doch wenig nützte, so schadete es auch nicht.

  • Oeko Logis am 14.01.2019 20:46 Report Diesen Beitrag melden

    Massensterben

    Leider wird der Mensch das von ihm eingeleitete Massensterben überleben, wennauch nur in geringer Zahl. Die folgenden Generationen werden nicht intelligenter sein.

  • Peter am 14.01.2019 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Der Klimawandel ist natürlich

    Wow was ist so tragisch daran wenn das Wasser etwas wärmer wird? Ist sowieso angenehmer zum Baden...

  • Auswerter am 14.01.2019 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Probleme gelöst

    ohne SUVs und/oder Trump wären alle Probleme gelöst. Das kann man aus vielen Kommentaren ganz klar schliessen.

  • Fakt am 14.01.2019 10:03 Report Diesen Beitrag melden

    auch wenn es 10 Grad wärmer wird

    Weltweit wird sich nix ändern solange gewisse Leute/ Firmen daran verdienen und die sagen halt mal wo was passiert. Ja wir in der CH natürlich nicht, wir sind ja schlauer aber es nützt ja weltweit Null Komma Null.