Doomsday Clock

23. Januar 2020 23:16; Akt: 23.01.2020 23:20 Print

Weltuntergangsuhr steht auf 100 Sekunden vor 12

Am Donnerstag wurde die Doomsday Clock um 20 Sekunden vorgerückt. Die Wissenschaftler begründen dies mit der Gefahr eines Atomkriegs und der Klimakrise.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit 2018 stand die Weltuntergangsuhr auf zwei Minuten vor zwölf. Nun wurde sie erneut um 20 Sekunden vorgestellt, wie das Gremium am Donnerstag bekannt gab. Schuld sei die fortschreitende Klimakrise und die weltweit gebunkerten Nuklearwaffen. Auch die politischen Entwicklungen in den USA würden dazu beitragen.

Umfrage
Fühlst du dich auf der Welt sicher?

Mit 100 Sekunden steht die Doomsday Clock so nahe an der Zwölf wie nie zuvor. «Dieser Zustand der Welt ist inakzeptabel. Es gibt keinen Spielraum mehr für Fehler», erklärte das Gremium am Donnerstag.

Die Uhr existiert seit 1947 und steht symbolisch für die globale Sicherheit. Mitternacht bedeutet eine globale Katastrophe. Am weitesten davon entfernt standen die Zeiger nach dem Kalten Krieg 1991, damals war es 17 Minuten vor zwölf.

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roger am 23.01.2020 23:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Angst

    So lange die Uhr stehen bleibt, müssen wir uns keine Sorgen machen. Die Reichen und Machthaber wollen auch weiter leben. Es ist wie früher mit den Religionen, man will uns mit Angst erziehen.

    einklappen einklappen
  • lup am 24.01.2020 06:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    10 vor

    Wie lange steht die Uhr schon auf Untergang!?? Komm hört auf mit Eurer Untergangshysterie! So ich muss jetzt trotzdem Arbeiten gehen! Keine Zeit für Demo!

  • Striker am 24.01.2020 06:25 Report Diesen Beitrag melden

    Langweilig

    Ach Leute, dieser Welt wurde vom lieben Menschen schon tausendmal der Untergang prophezeit. Kriege, Atomwaffen, Chemiewaffen, Waldsterben, Ozonloch, Klimawandel, AIDS, SARS, Ebola, etc. etc. Die Untergangspropheten hatten aber noch nie recht....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • sagamol am 24.01.2020 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apokalypse no

    Seit Menschengedenken fürchten sich viele Leute vor dem Weltuntergang. Was ist passiert? Gar nichts. Was wird passieren? Ebenfalls gar nichts. Optimismus hilft immer, genauso wie Pessimismuss schadet. War übrigens auch immer so. Der Klimahype wird spätestens dann verschwinden, wenn andere echte Probleme auftauchen. Richtige Probleme wie Arbeitslosigkeit, Hunger, Krankheiten usw. und niemand redet noch vom Klima. Denn dies gab es schon immer und verändert hatte es sich auch immer. Klima ist ein reines Wohlstandsproblem.

  • Lila Pause am 24.01.2020 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aha

    Wenn dereinst der Supervulkan im Yellowstone Nationalpark ausbricht, ist auch Ende Gelände, ohne TrumpNordkorea oder Klimawandel. Panik verbreiten bringt genau gar nichts. Wieviele Leute sind denn unnötiger Weise angereist, um dieses "Zeigerverstellen" mitzuerleben?

  • Thor mjoelnier am 24.01.2020 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    uhr gestellt

    Gebt mir Bescheid wenn es 12.05 ist. Dann kann ich genüsslich Popcorn machen und ein Bierchen knicken.

  • Thor mjoelnier am 24.01.2020 11:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    paperlapap

    Hat Uriella zu Lebzeiten oft prophezeit. Und? Wir leben immer noch.

  • Bea251 am 24.01.2020 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die Welt wird nicht untergehen

    nur der Mensch wird verschwinden und dann wird sich die Erde zum Glück wieder erholen.