Überraschung

07. Januar 2019 19:02; Akt: 07.01.2019 19:02 Print

Wenn aus dem Fellknäuel plötzlich Spinnen krabbeln

Man sollte aus Prinzip keine schlafenden Tiere mit einem Stock anstubsen. Auch wenn sie noch so flauschig ausschauen. Das kann unerwartete Folgen haben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als zwei Wanderer im Nordwesten Mexikos auf ein zotteliges Etwas stiessen, glaubten sie, es mit einem schlafenden Tier zu tun zu haben. Sie kamen auf die glorreiche Idee, es mit einem Stock zu wecken. Das hätten sie besser nicht getan, denn aus dem vermeintlich einen Tier wurden Tausende. Die Wanderer hatten in ein Nest von Zitterspinnen gestochen. Diese sind für Menschen zwar harmlos, sorgen in Massen aber trotzdem für ein gewaltiges Gruseln, wie das Video zeigt.

Umfrage
Haben Sie Angst vor Spinnen?

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro 7/Sat 1.

(jcg)