Aufs Maul geschaut

24. Februar 2011 22:59; Akt: 24.02.2011 20:06 Print

Wie schmeckt Ihnen das?

von Fee Riebeling - Wer nach dem Geschmack seines Essens gefragt wird, hat immer eine Antwort parat. Wissenschaftler erforschen, was die Umschreibungen bedeuten.

storybild

Einfach nur sauer oder auch erfrischend, saftig, fruchtig ...? (Foto: Key/Istock)

Fehler gesehen?

«Süss», «sauer», «salzig», «bitter» und «umami»: Mehr können die Geschmacksrezeptoren in unserem Mund nicht wahrnehmen. Doch werden wir im Alltag gefragt, wie das Essen schmeckt, stehen uns weit mehr Begriffe zur Verfügung, um das Erlebnis auf der Zunge zu beschreiben.

Denn: «Wenn Menschen Geschmack beurteilen, spielen viele verschiedene Aspekte mit rein», sagt Maren Runte, Sprachwissenschaftlerin an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). So berücksichtige der Mensch neben dem reinen Geschmack immer auch andere Eindrücke wie beispielsweise Geruch, Aussehen, Konsistenz oder Temperatur des Lebensmittels. Diese würden dann intuitiv miteinander verknüpft. Heraus kommen Begriffe wie «knusprig», «mild» oder «exotisch». Rund 1000 dieser Geschmacksadjektive hat das Team um Maren Runte im Rahmen ihres interdisziplinären Projektes bereits zusammengetragen. Nun gilt es, deren konkrete Bedeutung herauszufinden. Das Ziel: ein Online-Lexikon, welches detaillierter sein wird als der Duden und so helfen sollte, differenzierter und somit eindeutiger über Geschmackserlebnisse zu sprechen.