Achtelfinal Belgien - USA

02. Juli 2014 00:51; Akt: 02.07.2014 09:51 Print

Belgien beendet den «American Dream»

Die «Roten Teufel» schaffen als letztes Team die Qualifikation für den Viertelfinal. In einer Partie, die erst in der letzten Stunde so richtig Fahrt aufnimmt, schlagen sie die USA 2:1 n.V.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Belgiens Matchwinner in der Verlängerung waren Kevin De Bruyne vom VfL Wolfsburg und der nach 90 Minuten eingewechselte Romelu Lukaku von Everton. Sie konnten sich je einen Treffer und eine Vorlage gutschreiben lassen. Für beide waren es die ersten Tore an dieser WM.

De Bruyne, der Mittelfeldspieler mit dem Bubengesicht, vollstreckte in der dritten Minute der Verlängerung kaltblütig. Der Pass von Lukaku war zwar nicht angekommen, nachdem sich dieser auf dem rechten Flügel durchgetankt hatte, De Bruyne eroberte aber den Ball zurück für Belgien, umkurvte die gegnerischen Verteidiger Gonzalez und Besler und schoss flach ein zum längst fälligen 1:0. Beim 2:0 in der 105. Minute waren die Rollen getauscht. De Bruyne lieferte den Assist und Lukaku vollendete kraftvoll. Die Belgier konnten deshalb mit einem beruhigenden Polster in die kurze Pause der Overtime.

Doch die US-Boys gaben sich noch nicht geschlagen. Sie fighteten dafür, dass der amerikanische Traum an dieser WM weiterlebt. Und es sollte noch einmal dramatisch werden. Jürgen Klinsmanns «Joker» Julian Green, der aus der Organisation von Bayern München stammt, stach und verkürzte mit einem Volley auf 1:2 (107.). Und plötzlich lagen der Ausgleich und das Penaltyschiessen in der Luft. Die Amerikaner hatten zwischen der 105. und der 120. Minute ihre mit Abstand stärkste Phase. Viel fehlte nicht und Jermaine Jones (108.) oder Captain Clint Dempsey (114.) hätten das 2:2 erzielt. Das «Happy End» der Amis blieb aber aus.

Tim Howard wehrte lange alles ab

Nur gerade 39 Sekunden hatte es gedauert, bis die erste Chance in diesem Spiel registriert worden war. Der amerikanische Goalie Tim Howard wurde in dieser Aktion bei einem Schuss von Belgiens 19-jähriger Sturmspitze Divock Origi zu einer Fussabwehr gezwungen. Es war nicht der Auftakt zu einer Halbzeit des grossen Offensiv-Spektakels gewesen. Vor der Pause war der Match in der Arena Fonte Nova sehr ereignisarm. Die etwas besseren Möglichkeiten hatten die initiativeren Belgier dank dem sehr agilen De Bruyne. Die USA brachten nur gerade einen ernsthaften Torschuss zu Stande, in der 21. Minute durch Dempsey.

Nach dem ersten Seitenwechsel wurde die Partie bedeutend munterer. Und die Belgier, die im Angriff über wesentlich mehr Qualität verfügten, bauten ihre Dominanz mit einer Tempoverschärfung aus. Zeitweise hatten sie nun Chancen im Minutentakt. Doch in der regulären Spielzeit sollten alle «Roten Teufel» mit ihren Abschlüssen scheitern. Und meistens stand der starke US-Keeper Howard dem Glück im Weg - oder in der 56. Minute bei einem Kopfball von Origi die Latte. Die Belgier schafften es schliesslich, ihre Vorteile auch zu Beginn der Verlängerung zu wahren. Dies brachte sie am Ende in die Viertelfinals.

Belgien - USA 2:1 n.V. (0:0, 0:0)
Arena Fonte Nova, Salvador. - 48'000 Zuschauer. - SR Haimoudi (Alg).
Tore: 93. De Bruyne 1:0. 105. Lukaku 2:0. 107. Green 2:1.
Belgien: Courtois; Alderweireld, Van Buyten, Kompany, Vertonghen; Witsel, Fellaini; Mertens (60. Mirallas), De Bruyne, Hazard (111. Chadli); Origi (91. Lukaku).
USA: Howard; Cameron, Gonzalez, Besler, Beasley; Jones; Johnson (32. Yedlin), Zusi (72. Wondolowski), Bradley, Bedoya (105. Green); Dempsey.
Bemerkungen: Belgien ohne Vanden Borre (verletzt) und Defour (gesperrt). 32. Johnson verletzt ausgeschieden. 56. Kopfball von Origi an die Latte.
Verwarnungen: 18. Cameron. 42. Kompany (beide Foul).

Zum Liveticker im Popup

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SIEG FÜR am 02.07.2014 01:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BELGIEN

    Ich hoffe schwer das Argentinien von Belgien überrollt wird! Die Argentinier haben kein einziges WMSpiel verdient gewonnen!!!

    einklappen einklappen
  • Rhiitaler am 02.07.2014 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    Nice to Know

    Die meisten US-Amerikaner wissen nicht einmal dass es Belgien überhaupt gibt, verschweige den wo es ist.

    einklappen einklappen
  • Ein deutscher. am 02.07.2014 01:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das war ein fight

    Das war ein klasse spiel, die erste hälfte war noch nicht so gut aber wie die sich in der verlängerung gegeben haben, applaus an beide teams schade das einer verlieren musste. So limitiert die USA auch sind was die an kampfkraft gezeigt haben hätte in den meisten spielen den sieg gebracht, DE und FR wären in dem spiel mit ihrer 1/8 final leistung gegen diese USA heim gefahren und Messi und ARG vermutlich auch. Schauen wir ob belgien nun aufgewacht ist oder ob die wieder in ihren letargischen trott verfallen, im ersten fall könnte ich mir gut vorstellen das es Messiland als nächstes erwischt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sereina Muench am 02.07.2014 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    Belgien

    Wieso haben nur die Belgier die Flagge des Gegners auf dem Trickot? super gemacht Belgien weiter so :)

  • Wurzel am 02.07.2014 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allez la Belgique!!!

    Ich war für die USA, aber Belgien hat verdient gewonnen - das muss man neidlos anerkennen! Es war ein wirklich packendes Spiel und Howard war großartig! Der hat wie im Rausch gespielt! Nun hoffe ich, dass Belgien Argentinien rauswirft, und zwar während der regulären Spielzeit und mit einer Menge Tore!! Bisher hat Argentinien an dieser WM auf der ganzen Linie enttäuscht und ist mit mehr Glück als Verstand so weit gekommen!

  • Chrigu am 02.07.2014 09:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich schade...

    ... dass die USA ausgeschieden sind. Habe mich sehr darüber gefreut, dass Soccer auch dort endlich begeistert gefeiert wurde.

  • pinco pallino am 02.07.2014 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und dann gibt es italiener

    die wollen wirklich den flippikinsi als naechsten trainer der squadra azzura haben!

  • Luca S. am 02.07.2014 08:34 Report Diesen Beitrag melden

    Team Freedom

    Schade hat es für Team Freedom nicht gereicht hat. Nächste WM holen sie den Titel!