Weltmeister-Empfang

15. Juli 2014 19:59; Akt: 15.07.2014 19:59 Print

Berlin feiert die WM-Helden und den Pokal

Tausende Fans empfangen die deutschen Fussball-Weltmeister in Berlin am Flughafen und beim Brandenburger Tor. Die Helden geniessen das Bad in der Menge sichtlich.

Bildstrecke im Grossformat »
Da sind sie endlich! Per Mertesacker, Mesut Özil, Ron-Robert Zieler und Sami Khedira (v.r.) zeigen sich den rund 200'000 Fans am Brandenburger Tor. Auf dem Weg vom Flughafen zur Fanmeile säumten schon Hunderttausende die Strasse. Das Trainer-Team mit Torhütertrainer Andi Köpke, Chef Jogi Löw, Assistent Hansi Flick und Manager Oliver Bierhoff (v.l.) betritt die Bühne. Auf der Fan-Meile wimmelt es nur so von Deutschland-Flaggen. Das Areal musste vor Ankunft des Teambusses geschlossen werden, weil so viele Leute kamen. Gold-Trainer Jogi Löw versteckt seine Augenringe. Auf der Bühne wird getanzt und gefeiert. Die Fans werden bestens unterhalten. Das Bier darf nicht fehlen. Die Köln-Fans Lukas Podolski und Kevin Grosskreutz haben sichtlich Spass. Daneben ziehen André Schürrle und Mario Götze Grimassen. So sieht es also aus, wenn Weltmeister nach Hause kommen. Gigantisch! Besonders gefeiert wird natürlich Final-Torschütze Mario Götze. Frauenschwarm Mats Hummels grüsst die Fans. In Berlin arbeitet heute niemand mehr. Thomas Müller (l.) und Per Mertesacker lassen sich feiern. Mercedes hat sich nicht lumpen lassen: Ein Cabriolet-Bus chauffiert die DFB-Elf durch die Hauptstadt. Er hat sich einen exklusiven Platz ergattert. Gut so, denn die Anhänger auf der Fanmeile müssen sich gedulden, bis sich der Bus den Weg durch die Innenstadt gebahnt hat. Arbeitet am Flughafen überhaupt noch jemand? Schnappschüsse vom schicken Weltmeister-Bus sind heiss begehrt. Angeführt von Captain Philipp Lahm steigen die müden Goldjungs aus dem Flieger. Der Willkommensgruss des Flughafenpersonals darf natürlich nicht fehlen. Um 10.08 Uhr berührt die Maschine den Boden auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Dank einer Sonderbewilligung dreht die Maschine mit den deutschen WM-Helden eine Runde über der Fanmeile am Brandenburger Tor, wo sich die Fans seit den Morgenstunden die Beine in den Bauch stehen. Die Fotografen begeben sich am Flughafen Berlin-Tegel in Lauerstellung. Kurz nach 10 Uhr werden die Goldjungs in der Hauptstadt landen. Bereits frühmorgens füllt sich die Fanmeile am Brandenburger Tor, wo die deutsche Nationalmannschaft gegen Mittag erwartet wird. Die deutschen Weltmeister-Helden machten sich am Montag auf den Weg zum Flughafen. Bastian Schweinsteiger sieht etwas müde aus. Kein Wunder, nach einer Freinacht die lange Heimreise anzutreten ist kein Zuckerschlecken. Und in Berlin erwartet die Goldjungs die nächste Party. Trainer Joachim Löw lässt die Sonnenbrille auf. Im Flugzeug kann er sich noch ein paar Stunden Schlaf gönnen. Erst mal ist aber warten angesagt. Denn der Abflug in Rio de Janeiro verspätet sich um rund zwei Stunden. Grund ist ein Gepäckwagen, der die Maschine der Luft- bzw. Fanhansa gerammt hat, welche die deutschen WM-Helden nach Berlin bringen wird. (Bild: Twitter) Mittlerweile sind Poldi und Co. aber auf dem Weg nach Deutschland. Der Arsenal-Star hat sich gleich mal ins Cockpit gesetzt, als die Mannschaft endlich in den Flieger konnte. (Bild: Twitter)

Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

(fbu/als)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • luzerner am 15.07.2014 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    sympatisches team

    haben gut gespielt und waren vor allem ein team. der sieg geht zu recht an deutschland. hoffentlich kommen die schweizer in vier jahren mal über das 8tel-final..

    einklappen einklappen
  • Pat Klartext am 15.07.2014 13:51 Report Diesen Beitrag melden

    Toleranz und Gastfreundschaft

    Ich bin Schweizer und habe durch die Beziehung zu einer Deutschen viele Spiele seit 2006 in D geschaut. Dort habe ich immer dasselbe erlebt: Tolle Leute, Stimmung und vor allem eine riesige Gastfreundschaft. Wenn ich während der WM mit dem CH-Leibchen durch die Stadt ging, wurde ich überall angesprochen und bejubelt. Seither bin ich D-Fan mit Herz und Seele. Ich würde mir wünschen, dass meine Landsleute den Deutschen auch so viel Freundlichkeit und Toleranz entgegenbringen wie ich erfahren durfte. Geht doch selbst mal nach D an ein Public Viewing und macht Euch ein Bild davon.

    einklappen einklappen
  • Anne am 15.07.2014 08:58 Report Diesen Beitrag melden

    Tolles Team

    Ich gönn den deutschen Jungs den Sieg total. Sie haben super gespielt! Jedes Spiel war spannend (vor allem gegen Brasilien grins), und hat uns gefesselt. Da Argentinien die CH rausgeschmissen hat, freue ich mich doppelt über den Sieg von Deutschland. Happy landing in Berlin.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Weltmeister am 16.07.2014 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was haben wir euch getan?

    Was haben wir deutschen euch denn getan, dass ihr so sauer auf uns seid?

  • Grosse Party? am 16.07.2014 14:10 Report Diesen Beitrag melden

    Berlin feiert Helden!

    Nicht's zu feiern haben die Helden des Alltages im brasilianische Volk. Vorbei an grosser Armmut von über 16 Millionen Brasilianern wurden Milliarden für den Stadionbau verzockt. Ordem e Progresso wie es auf der Nationalflagge von Brasilien steht, ist um Jahrzehte zurückgefallen. Die wenigen Profiteure in der Politik sowie der FIFA sind zurück im Alltag und um ein paar Millionen reicher. Über die vielen Verlierer spricht niemand, wie im Fussball.

  • Deutsche am 16.07.2014 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratuliere

    An euch Anti-Deutsche... Glückwunsch, dass es in der schönen Schweiz keine andere Probleme gibt, als wir Deutsche. Und da ich weiss was sich gehört, entschuldige mich, dass wir euch das Leben so vermiesen. Aber Hey... damit müsst ihr alleine klarkommen!!! Vielen Dank an alle, die uns willkommen heissen : )

  • Torsten am 16.07.2014 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich möchte mich

    entschuldigen bei allen Neidern und hatern das D WM geworden ist. ich möchte mich auch entschuldigen das ihr gegen arg verloren habt, der schiri und die latte waren beide gekauft, von uns. vor allem möchte ich mich aber dafür entschuldigen das ich deutscher bin! und das schlimmste, ich schäme mich noch nicht mal dafür! sorry nochmals!

  • Peter Müller am 15.07.2014 21:11 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt kommt mein Senf dazu

    Ich wollt ja eigentlich nix schreiben aber liebe Eidgenossen, glaubt ihr wirklich, dass irgendein Mensch im nahen Ausland irgend ein Problem mit Schweizern hat?! Überall wohin ich gehe, und das vor allem in Deutschland wird man empfangen wie ein König, alle freuen sich wenn man auftaucht und wollen wissen wie es in der schönen Schweiz ist. überhaupt nichts, null Komma nix von Arroganz oder Futterneid einfach nur nett. Denkt mal darüber nach, wenn ihr pemanent auf Fremde und das vor allem deutsche rumhackt und Fremdenfeindlichkeit vorwerft. die gibt es wirklich nur hier.

    • ein deutscher am 15.07.2014 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      mehr

      gibt es dazu nicht zu sagen.

    einklappen einklappen