Deutschland schlägt Frankreich 1:0

04. Juli 2014 16:39; Akt: 04.07.2014 20:35 Print

Deutschland kämpft sich ins Halbfinal

Dank eines frühen Kopfballtores durch Mats Hummels steht Deutschland als erster Halbfinalist fest. In der 2. Hälfte war Frankreich besser, brachte den Ball aber nicht im Tor unter.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Deutschland steht in den WM-Halbfinals. Die DFB-Auswahl setzt sich im Maracana von Rio in einem ereignisarmen Viertelfinal gegen Frankreich mit 1:0 durch.

Das Tor war bereits nach 13 Minuten gefallen. Bei einem Freistoss von Toni Kroos konnte sich Innenverteidiger Mats Hummels im Luftduell mit Raphael Varane an der Grenze zur Irregularität behaupten und den Ball via Lattenunterkante ins Netz köpfeln.

Partie mit wenigen Höhepunkten

Dass die Partie durch eine Standard-Situation entschieden wurde, ist kein Zufall. Es war ein Match mit wenigen Torszenen. Die besten Ausgleichs-Chancen für Frankreich boten sich Mathieu Valbuena und Karim Benzema in der 34. Minute in der gleichen Aktion. Valbuenas Schuss wurde von Goalie Manuel Neuer mirakulös pariert, und Hummels blockte Benzema bei dessen Nachschuss-Versuch. Weitere Möglichkeiten der "Equipe Tricolore" besassen Varane per Kopf (60.), Blaise Matuidi (77.) und am Ende der Nachspielzeit Benzema. Die Deutschen konzentrierten sich nach der Führung vor allem auf eine solide Defensiv-Arbeit. Sie lauerten in der zweiten Halbzeit auf Konter. Bei einem solchen Gegenstoss hätte der eingewechselte Schürrle für die Deutschen auf 2:0 erhöhen müssen. Es rächte sich schliesslich nicht, dass er eine Riesenmöglichkeit ausgelassen hatte.

Bundestrainer Joachim Löw hatte im Vergleich zum enttäuschenden Achtelfinal gegen Algerien das System umgestellt. Er nominierte mit Khedira und Schweinsteiger zwei "Sechser" und beorderte Captain Lahm vom defensiven Mittelfeld aus auf die Position des rechten Aussenverteidigers - so wie es in den vergangenen Tagen in Deutschland viele gefordert hatten. Durch die Rochade wurde u.a. Per Mertesacker auf die Bank verbannt.

Zum Liveticker im Popup

Frankreich - Deutschland 0:1 (0:1)

Maracanã, Rio de Janeiro. - 74'240 Zuschauer. - SR Pitana (Arg).
Tor: 13. Hummels 0:1.
Frankreich: Lloris; Debuchy, Varane, Sakho (72. Koscielny), Evra; Cabaye (73. Rémy); Pogba, Matuidi; Valbuena (85. Giroud), Benzema, Griezmann.
Deutschland: Neuer; Lahm, Boateng, Hummels, Höwedes; Khedira, Schweinsteiger; Müller, Kroos (92. Kramer), Özil (83. Götze); Klose (69. Schürrle).
Bemerkung: Deutschland ohne Mustafi (verletzt).
Verwarnungen: 54. Khedira (Foul). 80. Schweinsteiger (Foul).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ein Eidgenosse am 04.07.2014 19:46 Report Diesen Beitrag melden

    Stammtischniveau

    Ich schäme mich wirklich für die unterirdischen und absolut niveaulosen Kommentare meiner Landsleute in Bezug auf Deutschland! Arme Schweiz... Nur Neid und der IQ der meisten Kommentatoren lässt offensichtlich zu wünschen übrig. Und zensiert diesen Kommentar bitte nicht wieder, weil er euch nicht ins Bild passt!

    einklappen einklappen
  • booom am 04.07.2014 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ach was

    Bin zwar Schweizer aber FÜR Deutschland. verstehe die ganzen Bünzli-Schweizer nicht, die ohne Grund gegen Deutschland sind... genau gesehen, sind wir Deutsch-Schweizer nämlich ebenfalls Allemannen

    einklappen einklappen
  • dom am 04.07.2014 18:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das "großer bruder syndrom"

    ich hoffe ja immer, dass alles was so krass gegen Deutschland und deren in diesem land geborenen geht nur Effekthascherei ist und niemand wirklich so denkt! die Schweiz hat gut gespielt und evtl. kommt die Zeit noch um solche Turniere zu gewinnen aber jetzt ist die Zeit wo die Schweizer und Schweizerinnen größe zeigen können und sich auch mal mit den deutschen für die deutsche Mannschaft begeistern könnten. MFG Dom

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Germane am 05.07.2014 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ich schäme mich für Deutschland.

    Wir haben grottenschlechten Roboterfussball gespielt. An alle DE-Kritiker. Ich verstehe euch. Deutschland hat den Sieg nicht verdient. Frankreich hat schön gespielt aber leider verloren. Wenn Jogi nicht endlich die Aufstellung wechselt wird das nix mit dem Titel.

  • Marcello am 05.07.2014 00:35 Report Diesen Beitrag melden

    @booom

    Reden wir hier von Nationalität oder von 1000 Jahr alten Kulturgrenzen? Wir sind Schweizer und nicht Deutsche, sowas können Sie sich abschminken. Sagen Sie einem Polen du bist das gleiche wie ein Tscheche, dann wirst du deren Meinung schon zu spüren bekommen. Wenn ich gegen Deutschland bin dann nicht weil ich sie hasse, sondern weil mir deren Arroganz auf den Keks geht und deren Selbstverständnis von einem Deutschen Finale als ob es niemand anders verdient hätte als sie! Nö, dann grad nicht sie!

  • Pimsen am 05.07.2014 00:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Drei Sachen

    1. unterm strich zählt das ergebnis! 2. viele kommentare sind einfach nur erbärmlich! 3. selbst mit der "leistung" hätten die franzosen euch schweizer in die versenkung geballert!!!!!!!!!!!!! euer spiel kommt in 100 jahren nicht an das deutsche ran. Warum? IHR SEID SCHWACH IM SPORT :/

  • EnBWler am 04.07.2014 23:50 Report Diesen Beitrag melden

    Objektiver Deutscher

    Als Deutscher muss ich sagen, es war nen enge Kiste. 1. Es war kein Foul von Hummels 2. Frankreuch hat kein Tor erziehlt. 3. Frankreich hatte riesen Chancen 4. Deutschland auch = Deutschland hat verdient gewonnen :-)

  • RuheJetzt am 04.07.2014 23:16 Report Diesen Beitrag melden

    Bekehrung. Warum wollt ihr, dass

    Schweizer für Deutschland mitfiebern? Lasst mich in Ruhe !