Unerwartet

09. Juli 2014 09:29; Akt: 09.07.2014 09:40 Print

Ein denkwürdiger Fussballabend

Es gibt Fussballspiele, die gibt es eigentlich gar nicht. Der WM-Halbfinal Deutschland gegen Brasilien ist eine solche Partie.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Sportreporter bei 20 Minuten habe ich mich am Dienstag auf einen spannenden WM-Halbfinal Deutschland gegen Brasilien gefreut. Wie viele andere fussballbegeisterte Personen zuhause und in den Public Viewings. Was wurde im Vorfeld dieser Partie nicht alles geschrieben. Die Chancen stehen 50:50. Vielleicht leichte Vorteile für die Jogi-Truppe, weil bei den Gastgebern Superstar Neymar und Abwehrchef Thiago Silva fehlen. Diese Ausfälle können die Brasilianer aber auch zusätzlich anspornen.

Nach elf Minuten ist bereits alles Kaffee von gestern. Thomas Müller schiesst seinen fünften Treffer an dieser Endrunde und schockiert Brasilien. Ok, ein frühes Tor kann es ja immer geben.

Was dann passiert, haut aber jeden vom Hocker. Auch mich. Innerhalb von sechs Minuten erhöht Deutschland auf 5:0. Hä? Bin ich im falschen Film? Eine halbe Stunde gespielt und der dreifache Weltmeister nimmt den Rekord-Titelhalter komplett auseinander.

In der Pause überlege ich mir, wie dieses Spiel weitergeht. Kann Luiz Felipe Scolari seine Mannen aufmuntern, den Schaden irgendwie in Grenzen zu halten oder kommt es noch dicker? Ich stelle mich auf Letzteres ein – und genau so kommt es: Der eingewechselte André Schürrle schenkt den Brasilianern noch ein Doppelpack ein. Den Ehrentreffer von Oscar kurz vor dem Schlusspfiff nehme ich nur noch zur Kenntnis.

Wie kann ein WM-Halbfinal zwischen zwei Top-Nationalmannschaften so enden? Es gibt Fussballspiele, die gibt es eigentlich gar nicht. Und doch gibt es sie.

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Angie Galli am 09.07.2014 09:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ehrliche Gratulation

    an den verdienten Sieger Deutschland! Diese Mannschaft hat jedes Spiel dominiert und darin überzeugt! Das brasilianische Volk soll die schmerzliche Niederlage sportlich eingestehen, das ist kein Weltuntergang! Die Freude der Deutschen ist ihnen herzlich zu gönnen! Wenn heute Abend auch noch Argentinien geschlagen wird und am Sonntag die Niederländer Weltmeister werden, ist diese WM für mich aufgegangen! Jeder hat so seinen Favoriten. DIE BESTEN ABER SOLLEN GEWINNEN !!!

    einklappen einklappen
  • Gabriel am 09.07.2014 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Logische Konsequenz

    Brasilien gegen Deutschland, oder: peinliche, übertriebene Emotionen und Erwartungen gegen gesunden Pragmatismus. Brasilien ist, und ich sag's ungern, einfach nur noch lachhaft. Als Neymar ausfiel, wurde nicht nur bei den Fans, nein auch bei der Mannschaft, so lange lamentiert, rumgehäult und zelebriert (als ob er verstorben wäre), dass diese vergessen hatte, sich auf das kommende Spiel zu konzentrieren. Fällt bei einer europäischen Mannschaft, in diesem Fall bei der deutschen, ein Spieler aus, wird dieser ersetzt und gut ist. Selber schuld! Gratulation an Deutschland!

  • Benjamin am 09.07.2014 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Entzaubert

    Ich bin zwar ein grosser Deutschland Fan aber ab dem fünften Tor konnte ich die Tragödie für Brasilien kaum mehr anschauen. Das war die grösste entzauberung, die ich je im Fussball gesehen habe.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Angelo Merte am 09.07.2014 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dededede

    War ein obergeiler Fussballabend. Endlich wurden die Showmacher zurueck in die Gegenwart geschossen. Die schlechteste Selecao allerzeiten.

  • Hanspeter Müller am 09.07.2014 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glück im Unglück

    Neymar kann von Glück reden, dass er nicht spielen musste. Viel anders wäre es nämlich nicht ausgegangen (vielleicht 7 - 2 ?).

  • M.G. am 09.07.2014 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ein unglaubliches Spiel

    Da staunte der Laie und der Fachmann wunderte sich. Ein Bravo für die gesamte deutsche Mannschaft. Das Ergebnis (7:1) aber weckt bei mir eine böse Erinnerung: als 1971 Mönchengladbachs Wahnsinns-Sieg (auch 7:1) gegen Mailand wegen eines Büchsenwurfs annuliert wurde. Der Mailänder Bonisegna wollte nach dem Büchsenwurf gleich weiterspielen aber seit Trainer forderte von ihm den sterbenden Schwan zu spielen. Da muss ich die Brasilianer loben die gestern keine derartigen Unsportlichkeiten versuchten um ihre Niederlage noch abzuwenden.

    • J. Meyer am 09.07.2014 21:42 Report Diesen Beitrag melden

      Wirklich, ein unglaubliches Spiel

      Ja, das ist wirklich wahr. Beide Teams gingen sehr fair ins Spiel u auch nach Spielende zeigten sogar die immer so schlecht gemachten Deutschen wahre Grösse u Fairness. Die Brasilianer ohne Groll gegen das deutsche Team u umgekehrt ohne Schadenfreude gegenüber den Gelben. Das hat nicht nur mir sehr imponiert, aber leider sehen es nicht viele so durch ihre verschmutzte Brille. Schade!

    einklappen einklappen
  • Mitch am 09.07.2014 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geerrmmannyyy ahoi

    Ich als Schweizer wünsche euch Deutschen das ihr Weltmeister werdet. Das war mal ein Spiel gestern :) weiter so

  • Gusti H. am 09.07.2014 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Easy going

    Die Schweiz drückt die Daumen, für Deutschland! Es ist Zeit für das Coming-Out, lange genug mussten wir uns hinter einer schrecklichen Fratze verstecken und gegen die Deutschen sein. Lasst uns mit unseren deutschen Freunden gemeinsam feiern und Spass haben, dann ist doch alles viel lockerer und entspannter hier, im Zusammenleben in der Schweiz.