Tragischer Unfall

09. Juli 2014 19:11; Akt: 09.07.2014 19:28 Print

Erneut WM-Reporter aus Argentinien getötet

Ein argentinischer Sport-Journalist geriet in Brasilien zwischen die Fronten von Polizei und Autodieben. Er liess sein Leben, als die Diebe sein Taxi rammten.

storybild

Freunde, Bekannte und Kollegen bringen auf Twitter ihre Trauer zum Ausdruck. (Bild: Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der argentinischer WM-Reporter Jorge Lopez ist in Brasilien zufällig in eine Verfolgungsjagd von Autodieben mit der Polizei geraten und tödlich verunglückt. Die Diebe prallten in São Paulo in das Taxi des Argentiniers, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch dem brasilianischen Fernsehsender «Globo TV» sagte.

Der Journalist, der für die Zeitung «Olé» und den Radiosender La Red über die Fussballweltmeisterschaft berichtete, wurde demnach aus dem Wagen an eine Betonmauer geschleudert und war sofort tot. Der Taxifahrer wurde leicht verletzt. Die drei Autodiebe wurden festgenommen.

Erst letzte Woche war eine WM-Journalistin aus Argentinien bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Die Frau verlor die Kontrolle über ihren Wagen und stürzte damit über eine Klippe.

(sda)