Messi und Co.

10. Juli 2014 19:54; Akt: 11.07.2014 11:22 Print

Minimalisten mit verblasstem Star

Argentinien steht im WM-Final gegen Deutschland. Alejandro Sabellas Team hatte sich mit Mini-Siegen durchs Turnier gekämpft.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Argentinien hat am Sonntag die Chance, zum dritten Mal Weltmeister zu werden. Bisher ging das Konzept von Trainer Alejandro Sabella an der WM in Brasilien auf: ein Tor mehr als der Gegner zu erzielen und in der Abwehr mit einem Bollwerk den Sieg nach Hause zu bringen.

Umfrage
Wer wird Weltmeister?
69 %
31 %
Insgesamt 45848 Teilnehmer

Die Gauchos starteten mit einem 2:1-Erfolg gegen Bosnien-Herzegowina ins Turnier. Lionel Messi steuerte einen Treffer bei, wie das vom Superstar erwartet wurde. Er war es denn auch, der die Albiceleste im zweiten Gruppenspiel gegen den Iran vor einer Blamage bewahrte. Messi traf in der Nachspielzeit zum 1:0-Sieg.

Argentinien brillierte auch zum Abschluss der Vorrunde nicht. Gegen Nigeria gab es einen mühsam erkämpften 3:2-Erfolg. Messi traf erneut. Diesmal schoss er sogar zwei Tore und kickte die Gauchos beinahe im Alleingang in die Achtelfinals. Der Rest der Truppe blieb eher blass.

Messi mit Ladehemmungen

Die Albiceleste schummelte sich mit ihren Minimal-Erfolgen auch durch die K.-o.-Phase. Im Achtelfinal bekam dies die Schweiz zu spüren. Sie zwang die Gauchos in die Verlängerung und beinahe ins Penaltyschiessen. In der 118. Minute schloss Angel Di María jedoch einen Angriff, der über Messi lief, ab und Argentinien stand im Viertelfinal. Dort schaltete die Sabella-Truppe Belgien mit einem 1:0-Sieg aus.

Im Halbfinal gegen Holland brachten die Argentinier während 120 Minuten gar kein Tor zustande. Erst das Penaltyschiessen rettete sie. Unter anderen traf Messi. Während der Partie war er jedoch abgemeldet und es war sein erstes Tor seit der Vorrunde. Im Achtel- und Viertelfinal blieb der Superstar ohne Treffer.

Ein weiterer Mini-Sieg würde Argentinien zum Titelgewinn reichen. Dass die Gauchos mit diesem Rezept gegen das spielfreudige Deutschland bestehen, ist aber zu bezweifeln.

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • V. Roth am 11.07.2014 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    deutscher Fussball

    Deutschland hatte zwar bei den meisten Spielen auch nicht alles gezeigt, was es kann. Mir gefällt nicht immer die Art und das Auftreten der deutschen Spieler, doch mir gefällt der deutsche Fussball. Nie aufgeben, bis der Schlusspfiff ertönt, unermüdlicher Einsatz, der Glaube daran wir schaffen es, das gefällt mir. Deutschland wird Weltmeister.

    einklappen einklappen
  • Adrian am 11.07.2014 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Spanien und Italien

    Das war ja bei diesen Ländern damals nicht viel anders. Die Spanier erzielten in der KO-Phase nur 1-0 Siege und wurden gleichwohl Weltmeister.

    einklappen einklappen
  • Schweizmann am 11.07.2014 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    alle bisherigen Spiel sind nichtig

    Weltmeister wird, wer das Final gewinnt. Wenn und aber gehören bestimmt nicht zum Fussball, es fängt bei jedem Spiel wieder von vorne an. Darum stehen die Chancen auch bei exakt 50:50. Die Argentinien Flagge wurde bein uns (neben der Schweizer Fahne) gehisst und das blau-weisse Trikot ist gewaschen und einsatzbereit. Denn wen man unterstützen will, ist schlussendlich jedem selbst überlassen, auch wenn man anhand gewisser Kommentare meinen könnte, das wäre nicht so. Man muss aber auch sagen, dass die gegenseitigen Sticheleien halt einfach auch dazu gehören. VAMOS LIONEL, VIVA ARGENTINA!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lionel Messi am 11.07.2014 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Ich schiess nicht daneben!

    Argentinien - Deutschland 4:3 nach Penaltyschiessen (0:0 nach 120')

  • Argentina am 11.07.2014 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1:0 reicht auch gegen Deutschland....

    ....ich weiss gar nicht, was ihr habt! 1:0 reicht völlig aus - Hauptsache, ein Tor mehr als die Deutschen

  • Poopie am 11.07.2014 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SCHLAAAAAND

    mal sehn wie gut ARG spielt, wenn sie von zig 1000 brazil fans ausgebuht werden =P

  • Fussballfan am 11.07.2014 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glück

    Die Deutschen haben das Glück, welches wir Schweizer nicht hatten hoffentlich stoppt sie Blau-Weiss.

  • Bollwerk am 11.07.2014 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    ohne Verteidigung geht nix

    No Defense, No Championship. Egal wie minimalistisch oder defensiv ein Team spielt: Sieg ist Sieg.