Belo Horizonte

03. Juli 2014 22:49; Akt: 04.07.2014 12:37 Print

Brücke in WM-Ort stürzt ein – zwei Tote

Ein Bus, zwei Lastwagen und ein Auto sind unter den Trümmern einer Strassenüberführung eingeschlossen worden. Der Bau gehörte zu den Infrastrukturprojekten für die WM.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem Austragungsort der Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien ist am Donnerstag eine im Bau befindliche Strassenüberführung eingestürzt. Mindestens zwei Menschen kamen nach Behördenangaben bei dem Zwischenfall in der Stadt Belo Horizonte ums Leben, 19 wurden verletzt. Ein Bus, zwei Bau-Lastwagen und ein Auto seien unter den Trümmern eingeschlossen worden.

Der Zwischenfall ereignete sich rund fünf Kilometer vom Fussballstadion Mineirão entfernt, in dem bereits mehrere WM-Spiele ausgetragen wurden und noch ein Halbfinal stattfinden wird. Vom Einsturz betroffen war eine wichtige Strasse, deren Ausbau zu den Infrastrukturprojekten für die WM gehörte, aber nicht rechtzeitig fertig geworden war.

Auf Aufnahmen von Überwachungskameras war zu sehen, dass die Strasse unterhalb der Unterführung zum Zeitpunkt des Einsturzes stark befahren war. Bei einem der Todesopfer handelte es sich nach Angaben eines Feuerwehrsprechers um eine Frau, die einen Bus gefahren hatte, auf den die Strassenüberführung gestürzt war. Daneben starb noch eine zweite Person, wie ein Beamter im Büro des Bürgermeisters sagte.

(sda)