WM-Final

13. Juli 2014 22:37; Akt: 14.07.2014 02:19 Print

Demonstrationen in der Nähe des Stadions

Rund 300 Demonstranten halten die Sicherheitskräfte während des WM-Finals auf Trab. Sie marschieren kurz nach dem Anpfiff zum Maracanã-Stadion.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei von Rio hat Proteste rund um das WM-Finale mit Tränengas und Blendgranaten gestoppt. 300 Demonstranten waren kurz vor Anpfiff in Richtung Maracanã marschiert und wollten damit ein Zeichen gegen Polizeigewalt und das mangelhafte Gesundheitssystem setzen.

Die Proteste sollen friedlich begonnen haben. Doch als sich immer mehr Demonstranten einfanden und diese auf und ab marschierten, setzte die Polizei Tränengas ein.

(als/ap)