Schweizer WM-Orakel

13. Juni 2014 11:29; Akt: 16.06.2014 00:50 Print

Madame Shiva begeistert die ganze Welt

Das Orakel-Meersäuli Madame Shiva ist bereits ein Weltstar. Bei Swissaid zeigt man sich hocherfreut und kündigt bereits die nächste Prognose an.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Pünktlich zum Start der WM hat die Schweiz ein neues WM-Orakel bekommen. Meersäuli. Madame Shiva sagt den Sieger bereits im Vorfeld voraus, indem es auf die entsprechende Spielfeldseite der jeweiligen Mannschaft sein Häufchen setzt. Damit hat das wahrsagende Meersäuli bereits globale Berühmtheit erlangt. Tahiti, Indien, Peru – überall in der Welt wird Madame Shiva bereits als Nachfolgerin von Krake Paul gefeiert. «Madame Shiva – der neue Paul», schreibt etwa der britische «Daily Star».

Bei Swissaid, die das Meersäuli als Orakel berühmt gemacht hat, freut man sich besonders. «Wir haben gesehen, dass das Ganze hohe Wellen schlägt. Bereits hat sich die Agentur Reuters bei uns gemeldet, weil sie Madame Shiva live sehen will», sagt Sprecher Lorenz Kummer. Bedenken zur Prognose habe er keine. «Sie erschnüffelt das schon richtig.» Das internationale Medienecho sei für Swissaid umso erfreulicher, als der Aktion eine ernste Sache zu Grunde liege. Damit will die Organisation auf die Situation von Meerschweinchen in Ecuador aufmerksam machen, wo die Tiere ein wichtiger Liferant für Bio-Dünger sind. Dass Madame Shiva ausgerechnet diesem Land eine Niederlage vorausgesagt hat, ist für Kummer nicht allzu überraschend. «Ich glaube, dass sie damit etwas Positives in ihrem Heimatland bewirken will.»

Nächste Prognose voraussichtlich am Montag

Andere globale Medien sind noch skeptisch. Einige bemängeln, dass Madame Shiva lediglich für die Schweiz Vorhersagen macht. «Ist das Meersäuli ein Chauvinist?», fragt etwa die französische «Weekly». Kummer hält es allerdings für möglich, dass sich das ändern könnte. «Je nach Erfolgsquote werden wir uns überlegen, die Prognosen auf andere Spiele auszubauen.»

Klar ist, dass unser WM-Orakel sein Können am Sonntag unter Beweis stellen muss – und die ganze Welt schaut zu. Für das Spiel Schweiz – Ecuador hat Madame Shiva einen Sieg für die Schweiz vorausgesagt. Für den zweiten Gegner im Gruppenspiel – Frankreich – hat das Meersäuli noch keine Prognose gemacht. Laut Kummer wird diese voraussichtlich am Montag erwartet.

Doch die Konkurenz unter den WM-Orakeln ist gross. Praktisch jedes Land hat sein eigenes Wahrsager-Tier. Deutschland setzt auf einen Elefanten, in China sagen Baby-Pandas Ergebnisse voraus und in England soll ein Piranha hellseherische Fähigkeiten besitzen. Die Kroaten setzen auf ihr Kamel Wasilaw und das Gastgeberland Brasilien vertraut seinem Gürteltier. Immerhin gibt es unter den zahlreichen WM-Orakeln auch einen Artgenossen von Madame Shiva: In Peru sagt Meersäuli Jimmy voraus, wer das Spiel gewinnt.

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mischu am 13.06.2014 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es Orakelt....

    Super, das Orakelnde Meersäuli ! Habt ihr einen an der Waffel ????

  • Martin am 13.06.2014 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tier = Tier

    Wiso ist das ein Problem, wenn in Ecuador Meerschweinchen auf dem Speiseplan stehen? Ich hoffe doch sehr, dass die Leute von Swissaid alle kein Fleisch essen, denn ansonsten wäre das ganze sehr heuchlerisch! Kuh oder Meerschweinchen macht da keinen Unterschied.

  • Theirry am 13.06.2014 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Unsinn

    Warum soll man auf Meerschweinchen die gegessen werden aufmerksam machen? Da haben es die vielen Meerschweinchen in kleinen Käfigen, die gerne mal kleinen Kindern geschenkt werden, viel schelchter!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas Seiler am 13.06.2014 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Konkurrenz für Mike Shiva

    Da wird Mike Shiva keine Freude haben. Grosse Konkurrenz innerhalb der Familie und dies noch kostenlos!

  • angedras am 13.06.2014 15:15 Report Diesen Beitrag melden

    ehm...

    ja, Sie ist süss...was man vom M. Shiva nicht behaupten kann :-)))))

  • Eis Kool am 13.06.2014 14:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ä Guätä

    In der Schweiz stehen Schweine auch auf dem Speiseplan...und niemand stört sich daran! Wo liegt das "Ernste" Problem? Alle Tiere sind niedlich, das ist kein Grund diese nicht zu verspeisen!

  • pädu am 13.06.2014 13:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    aberglaube

    wer an diesen aberglaube glaub sol doch, ich jedenfals glaube sicher nich an so etwas. und wen z.B. ein nati spieler an so etwas glaubt und dan auf 20 min. online lesen kann das seine manschaft verliert, spielt wahrscheinlich auch schlechter als normal, da er immer daran denken muss das sie ja eh verlieren.

  • Pseudoheretikus am 13.06.2014 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Huiii.... Fussball *i*

    Jaja, Religion haben wir überwunden, dafür legen wir jetzt Karten, lassen uns von Mike Shiva und Mme. Meersau Shiva beraten und die Zukunft voraussagen, damit wir auch recht gut dem Mammon dienen können, wenn denn unsere Wetten auf die heroisch kämpfenden mythischen Helden des Fussballpantheons die heiligen Schlachten für uns kämpfen und zu unserem höheren Glücke siegen. Dass ich nicht gähne.