Zahlen und Fakten

02. Juli 2014 13:42; Akt: 02.07.2014 13:48 Print

Alles Foulen und Rennen nützte nichts

Statistisch gesehen war die Schweiz Argentinien oft überlegen. Im WM-Viertelfinal stehen dennoch die Gauchos und nicht die Eidgenossen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Manch ein Schweizer Nati-Fan ging am Mittwoch wohl etwas verkatert zur Arbeit. Die Tränen über das WM-Aus sind zwar getrocknet, der Frust, wie die Eidgenossen ausschieden, sitzt aber noch tief. Erst recht, wenn man die Statistik der Partie etwas genauer betrachtet.

Die Hitzfeld-Boys spulten insgesamt 147,214 Kilometer ab. Das sind rund 12 Kilometer mehr als die Gauchos (135,275 Kilometer). Xherdan Shaqiri und Co. waren auch aggressiver. Sie eroberten sieben Bälle mehr als Lionel Messi mit seinen Teamkollegen (69:62). Die Schweizer Härte widerspiegelt sich auch in den Fouls. 28-mal tackelten sie einen Gegenspieler, was aus Schweizer Sicht ein neuer WM-Rekord ist. Die Argentinier begingen 19 Fouls.

Argentinier schossen dreimal so viel aufs Tor

Auch wenn die Eidgenossen aufopfernd kämpften, in der Schussstatistik haben die Gauchos die Nase vorne. Von 29 abgegebenen Schüssen kamen 22 aufs Tor. Jener von Angel Di María in der 118. Minute fand leider den Weg in die Maschen. Die Schweiz feuerte nur 14 Schüsse ab, wovon 7 auf den argentinischen Kasten flogen. Die Argentinier spielten auch deutlich mehr Pässe als die Schweizer (768:489).

Beim Ballbesitz triumphieren die Südamerikaner ebenfalls. 61 zu 39 Prozent lautet das Verdikt für Argentinien. So deutlich diese Zahl ist, der Sieg für Messi und Co. fiel alles andere als deutlich aus.

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bryan am 02.07.2014 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin einfach nur sooo stolz!

    jeder der das spiel gesehen hat,sah nur das die schweiz auf Augenhöhe mit einem der 3 titelfavoriten ist!wäre das Quäntchen glück auf unserer seite gewesen hätten wir mindestens den ausgleich in der 122min. gemacht,auffopfernd gekämpft,ein weltklassespiel abgeliefert und den 5maligen besten spieler der welt(bis auf einen verfluchten pass) egalisiert, fair wohlbemerkt!ich kann kaum in worte fassen wie stolz ich auf diese Leistung der gesamten Mannschaft bin das war Weltklasse!jeder schweizer kann noch die ganze Woche mit stolz mit dem Trikot rumlaufen!bravo jungs ihr seid sieger der herzen!

    einklappen einklappen
  • fussballer am 02.07.2014 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bessere gewann

    schlussendlich war argentinien die bessere mannschaft. ich sehe gerade die wiederholung vom spiel an. ganz objektiv: verdienter sieg von argntinien

    einklappen einklappen
  • michael klein am 02.07.2014 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    keine statistik machen

    Bitte jetzt keine Leichenfledderei, Spieler a ist 300m weniger als Spieler b gelaufen und die Flanken sind zu 20% weniger angekommen usw. Man kann auch über 90 min schlecht spielen, macht dann den lucky punch und geht als Sieger vom Platz. Solche Statistiken sind was für Erbsenzähler.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter Zbinden am 03.07.2014 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Statistik???

    39:61 % Ballbesitz? 12 km im Durchschnitt mehr gelaufen? Das bedeutet? Genau, viiiiiel Leerlauf unserer Nati. Man weiss nicht, was der Nebenspieler macht... Fehlpässe en masse und dann wieder hinterherlaufen... Fur mich keine eingespieltes Team! Sorry, liebe Landsleute... Es war mal wieder toll, die Schweiz an der WM zu sehen. Nur jetzt ist es fertig und die Lehren sollten daraus gezogen werden. Und ja, Argentinien hat schlussendlich verdient gewonnen, da sie ein Tor erzielt hat... Fertig...

  • Theddy Christen am 03.07.2014 05:39 Report Diesen Beitrag melden

    Schweizer

    Was sagt Ihr dann, wenn die Argentinier Weltmeister werden??? Dann dürfen die Schweizer Spieler doppelt zufrieden sein und das mit erhobenem Kopf.

  • Mario am 02.07.2014 21:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Info

    Nur mal zur info Weltrangliste steht die schweiz suf platz 6 von 207!! Vor holland, england und italien, argentinien auf 5.... Noch fragen??? CH hat mehr respekt verdient und gestern hat man sehr gut gespielt... Alle die meinen sie sind nur hinten zu gemacht haben keine ahnung..! Taktisch genial gewesen! Italien z.b spielt nur so... Aber eben, die keine ahnung von fussball haben wollen nur tore sehen;)

  • Raendy am 02.07.2014 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    -trotzdem gut gemacht für Swiss.

    Grandios ? ... na ja ganz gut mitgehalten und mitgespielt. Jedoch weit weg von überlegenen Spiel gegen die Argentinier. Trotzdem Denke ich das die Schweiz das ganz gut gemacht hat und die sehr schlechte Leistung gegen Frankreich so wieder ausgeglichen hat... dem gegenüber Stand Sie doch eine sehr konstante Argeninische 11 gegenüber. -trotzdem gut gemacht für Swiss.

  • sloogy ckk am 02.07.2014 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage???

    in der Umfrage fehlt immer Holland wobei sie das potential dazu haben.

    • Marc Weber am 02.07.2014 21:55 Report Diesen Beitrag melden

      Mehr Schein als Sein

      ...von Holland sagt man immer das sie das Potential haben, tun sie aber nicht. Der WM-Final 2010 war deren Highlight, ansonsten kaum einen Blumentopf gewonnen im Weltfussball. Meist ein grosses Feuerwerk in der Quali und Gruppenphase und dann, beim ersten ernsten Gegner mit 3 Toren nach Hause geschickt worden (2008).

    • Salespromotor am 02.07.2014 23:33 Report Diesen Beitrag melden

      Kalkül

      Da wird ein As im Ärmel versteckt, um es dann via Zaubertrick verkaufen zu können. Sensationen steigern den Umsatz.

    einklappen einklappen