Rückblick

30. Juni 2014 16:17; Akt: 30.06.2014 16:17 Print

Als Messi die Nati im Alleingang bezwang

Vor dem WM-Achtelfinal gegen Argentinien spricht alles von Lionel Messi. Kein Wunder: Beim letzten Duell mit der Schweiz vor zwei Jahren war der Zauberfloh die prägende Figur.

Alle Tore aus dem Freundschaftsspiel zwischen der Schweiz und Argentinien im Februar 2012. (Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Dienstag kommt es zum grossen Duell mit Argentinien – die letzte Begegnung mit den Albiceleste liegt noch gar nicht so lange zurück. Im Februar 2012 gastierte das Team um Lionel Messi im Stade de Suisse in Bern. Die Schweiz unterlag am Ende unglücklich 1:3. Das Resultat war deutlicher, als es hätte sein sollen. Die Niederlage war aber gerechtfertigt: Über 90 Minuten waren die Argentinier besser, in der ersten Halbzeit hatten sie sogar dominiert.

Umfrage
Gewinnt die Schweizer Nati den Achtelfinal gegen Argentinien?
62 %
38 %
Insgesamt 40932 Teilnehmer

Für die Fans war es ein tolles Spiel – Messi lieferte einen Hattrick, Xherdan Shaqiri einen sehenswerten Ehrentreffer. Damals stand auf dem argentinischen Trikot mit der Nummer 10 nicht nur Messi drauf, es war auch Messi drin. Der Weltfussballer des FC Barcelona war eine Stunde lang die alles überstrahlende Figur.

Allein in der ersten Halbzeit war er an sechs herausragenden Aktionen der Südamerikaner beteiligt. Er schoss nach 20 Minuten nach feinem Doppelpass mit Sergio Agüero das Führungstor und scheiterte in der 31. Minute nur knapp, als François Affolter seinen Schuss auf der Linie abwehrte. Danach reichte aber ein einziger Fehler von ebendiesem Affolter, und schon brachte Messi sein Team in Führung. Später erhöhte er noch mit einem Penalty.

Kann Messi wieder brillieren?

Vor zweieinhalb Jahren machte Messi also genau das, wovor sich die Schweizer Nati und vor allem die Fans jetzt fürchten. Nach einer eher unauffälligen Phase nutzte er eine kleine Chance und besiegelte damit das Schicksal der Schweizer Auswahl. Genau so wirkt Messi bisher auch an der WM in Brasilien. Nicht besonders auffällig, nicht besonders lauffreudig, aber im entscheidenden Moment ist er hellwach – und mit vier Toren auf dem Konto auch durchaus effizient. Trotzdem ist es möglich, den Zauberfloh zu stoppen – wenn einige Faktoren passen.

(fbu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • TheRealEidgenosse am 30.06.2014 16:30 Report Diesen Beitrag melden

    Danach reichte aber ein einziger Fehler

    Und genau diesen Fehler wird die Mannschaft sicher nicht machen wie die letzten Spiele gezeigt haben.. Schade aber da braucht es wohl ein kleines Wunder..

    einklappen einklappen
  • fabi am 30.06.2014 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht nur messi

    Ich finde das dumm, dass es überall heisst Messi gegen due Schweizer Nati es ist nicht nur Messi der spielt, da spielen nich 10 andere auf dem Platz Langsam nervt das wirklich...

  • Hellebarde am 30.06.2014 22:13 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich keine Philister.

    Unsere elf hat weder eine Steinschleuder noch ein Stein zur Hand. Sondern nur ein Ball.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pessimist am 01.07.2014 01:05 Report Diesen Beitrag melden

    CH hat schlechte Karten

    Mit Djouru in der Verteidung haben wir bereits schon verloren!

  • Hellebarde am 30.06.2014 22:13 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich keine Philister.

    Unsere elf hat weder eine Steinschleuder noch ein Stein zur Hand. Sondern nur ein Ball.

  • Martin am 30.06.2014 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    Mannschaft gut abgestimmt

    Die Mannschaft ist ziemlich gut abgestimmt. Hoffentlich macht Juru keinen entscheidenden Fehler bzw. Foul in der Abwehr. Diese Mannschaft kann Argentinien bezwingen. Ein Spieler alleine macht keine Mannschaft aus. Hoffentlich gewinnt die Schweiz!

  • Benicio am 30.06.2014 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Go Messi!! 

    Messi wird die Schweiz ganz ohne Probleme aus dem Turnier werfen.

    • Joel am 01.07.2014 11:05 Report Diesen Beitrag melden

      Genau =)

      Obwohl ich Schweizer bin, stimme ich dir ganz klar zu!

    einklappen einklappen
  • fabi am 30.06.2014 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht nur messi

    Ich finde das dumm, dass es überall heisst Messi gegen due Schweizer Nati es ist nicht nur Messi der spielt, da spielen nich 10 andere auf dem Platz Langsam nervt das wirklich...