Kritik an Franzosen

11. Juli 2018 10:50; Akt: 11.07.2018 10:55 Print

Belgier schimpfen über «Anti-Fussball»

Der erste WM-Finalist heisst Frankreich. Das stösst zwei belgischen Nationalspielern sauer auf: Thibaut Courtois und Eden Hazard.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Belgier haben nach dem verlorenen Halbfinal gegen Frankreich nicht viel für ihre Nachbarn übrig. Ein pikantes Zitat von Torhüter Thibaut Courtois nach der Partie macht am Tag danach die Runde: «Sie haben einfach nur Anti-Fussball gespielt.»

Umfrage
Welche Nation folgt Frankreich in den WM-Final?

Der Torhüter vom FC Chelsea erzählte der belgischen Zeitung «Het Nieuwsblad» noch andere Dinge über die Franzosen. Etwa, dass ihr Spiel nicht schön anzuschauen sei oder sie nicht besser gewesen seien als seine Equipe.

Hazard legt nach

Auch der Captain und Leitwolf der Belgier hatte nicht viel für die Spielweise der Franzosen übrig. Eden Hazard: «Frankreich hat nur verteidigt. Ich bin enttäuscht, wir haben mehr als das verdient.» Der 27-jährige Chelsea-Profi setzte gar noch einen oben drauf: «Lieber verliere ich mit diesem Belgien als mit diesem Frankreich zu gewinnen.»

Das erste Fazit von Coach Roberto Martinez fiel nüchterner aus. «Es war ein enges Spiel und es gab nicht viele grosse Momente. Und am Ende hat ein Standard den Unterschied gemacht.»

Freudentaumel in Paris (Video: Glomex)

Pogba widmet Sieg den Jungen in Thailand

Die Franzosen feierten. Paul Pogba hat den Halbfinal-Sieg den aus der Höhle in Thailand geretteten Jungen gewidmet. «Dieser Sieg geht an die Helden des Tages. Gut gemacht Jungs, Ihr seid so stark», schrieb Pogba am Abend bei Twitter. Die zwölf Jungen und ihr Trainer waren mehr als zwei Wochen in einer überschwemmten Höhle in Thailand eingeschlossen, in die sie sich am 23. Juni nach dem Training hineingewagt hatten. Nach einer dreitägigen dramatischen Rettungsaktion wurden gestern die letzten der Eingeschlossenen befreit.

Fifa-Präsident Gianni Infantino hatte die jungen Fussballer eingeladen, nach ihrer Rettung das WM-Finale in Moskau zu besuchen. Für die Reise sind sie aber noch zu geschwächt.

Kylian Mbappé: Frankreichs neuer Superstar. (Video: Omnisport)

Fussball

(20 Minuten/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • LowMan am 11.07.2018 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    Dass ich nicht lache

    Haben die Belgier vergessen wie sie gegen Brasilien gespielt haben?

    einklappen einklappen
  • beat nägeli am 11.07.2018 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    anti-fussball?

    ich würde eher sagen dass deschamps die richtige taktik angewandt hat. 100% alles richtig gemacht. BEL hatte es selber in der hand tore zu schießen. jetzt zu stänkern, ist fehl am platz. schlechte verlierer.

    einklappen einklappen
  • Vogel am 11.07.2018 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Pech!

    Wer nicht verlieren kann, sollte gewinnen...

Die neusten Leser-Kommentare

  • kritiker am 11.07.2018 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    wer war wirklich besser?

    Bei solchen Sachen gibt es immer 2 Ansichten, einer verliert und einer gewinnt. Den Belgier fehlte ein wenig der Pfupf, sie hätten mehr machen müssen ..... Man kann immer und überall etwas bemängeln, aber besser machen ..........

  • Swissman am 11.07.2018 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    Der Titelfavorit..

    ..ist im Finale. Auch die Wettbüros haben es vorausgesagt. Und wie immer erfüllt sich die Hoffnung auf einen neuen Weltmeister nicht. Wetten?

  • Kessler Tobias am 11.07.2018 18:45 Report Diesen Beitrag melden

    Die Schafe vor der Nebenbühne

    Lustig ist es zu mit anzusehen wie die Welt brennt, im Hintergrund laufen Dinge ab die keiner sehen will, die Medien treiben ihr Spiel und die Zombies schauen Fussball während mit solchen Berichten vom wesentlichen abgelenkt wird. Meine lieben Schafe, es wird eine Zeit kommen, da hättet ihr euch gewünscht nicht so blind gewesen zu sein. Aber in der Schweiz kann einem ja nichts passieren ist das Motto. Wann erwacht ihr endlich?

  • Rösli Tell dazu am 11.07.2018 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Nur noch wenige Zeit

    dann ist es zum Glück vorbei

  • Lzürc am 11.07.2018 17:41 Report Diesen Beitrag melden

    Bessere

    Beide haben gut gespielt, der bessere hat gewonnen. Ich sah keinen Anti/Fussball

WM 2018 aktuell