Uruguay – Frankreich

06. Juli 2018 18:14; Akt: 06.07.2018 20:08 Print

Ein Faux-pas hilft den Franzosen

Der Ausfall von Edinson Cavani und ein Goalie-Patzer wogen zu schwer für Uruguay. Frankreich gewinnt 2:0 und ist erster Halbfinalist.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Franzosen treffen in der Runde unter den letzten vier entweder auf Brasilien oder Belgien. Das wegweisende 1:0 in Nischni Nowgorod erzielte Innenverteidiger Raphaël Varane in der 40. Minute nach einem Freistoss von Antoine Griezmann per Kopf. Es war symptomatisch, dass der Treffer nach einer Standardsituation fiel. Zuvor war es die erwartet zähe Partie gewesen.


Das 1:0 durch Raphael Varane. (Quelle: SRF)

Zwar hatten die Franzosen deutlich mehr Ballbesitz, sie fanden aber gegen die kompakt und hart verteidigenden Südamerikaner bis zur Führung praktisch keine Lücken. Und als Kylian Mbappé in der 16. Minute doch einmal in aussichtsreicher Position den Ball erhielt, war er dermassen überrascht, dass er überhastet über das Gehäuse köpfelte.

Das 1:0 war der erste Abschluss der Franzosen auf das Tor Uruguays. Und auch der zweite in der 61. Minute ging rein, wobei Goalie Fernando Muslera diesen Treffer auf seine Kappe nehmen muss, liess er doch einen harmlosen Weitschuss von Griezmann passieren. Der Offensivspieler von Atletico Madrid traf zum dritten Mal an diesem Turnier, zum ersten Mal aus dem Spiel heraus.


Der Patzer von Fernando Muslera zum 2:0. (Quelle: SRF)

Hugo Lloris rettet mirakulös

Der bei Real Madrid tätige Raphaël Varane beendete mit der Führung eine lange Durststrecke der Franzosen gegen Uruguay. Die «Equipe tricolore» hatte zuvor während 524 Minuten kein Tor gegen den Weltmeister von 1930 und 1950 zu Stande gebracht. Zuletzt war Frankreich beim 2:0 in einem Testspiel 1985 erfolgreich gewesen, dem zuvor einzigen Sieg gegen die Südamerikaner.

Bei Uruguay, das die ersten vier WM-Partien allesamt gewonnen und nur ein Gegentor kassiert hatte, wog die Absenz des an der Wade verletzten Topstar Edinson Cavani zu schwer. Ohne seinen kongenialen Sturmpartner blieb auch Luis Suarez blass. Eine sehr gute Möglichkeit zum 1:1 hatten die Uruguayer allerdings, als Martin Caceres in der 44. Minute mit einem Kopfball am spektakulär parierenden französischen Keeper Hugo Lloris scheiterte. Insgesamt aber war bei Uruguay zu wenig spielerische Klasse vorhanden.


Hugo Lloris pariert kurz vor der Halbzeitpause mirakulös. (Quelle: SRF)

Für die Franzosen geht derweil der Traum vom zweiten WM-Triumph nach 1998 weiter. Der Gegner im Halbfinal ist der Sieger der Partie zwischen Rekordweltmeister Brasilien und Belgien.

Uruguay - Frankreich 0:2 (0:1)
Nischni Nowgorod - 43'319 Zuschauer - SR Pitana (ARG)
Tore: 40. Varane 0:1. 61. Griezmann 0:2.
Uruguay: Muslera; Caceres, Gimenez, Godin, Laxalt; Nandez (73. Urreta), Torreira, Vecino, Bentancour (59. Rodriguez); Suarez, Stuani (59. Gomez).
Frankreich: Lloris; Pavard, Varane, Umtiti, Hernandez; Pogba, Kanté; Mbappé (88. Dembélé), Griezmann (93. Fekir), Tolisso (80. Nzonzi); Giroud.
Bemerkungen: Uruguay ohne Cavani (verletzt), Frankreich ohne Matuidi (gesperrt).
Verwarnungen: 33. Hernandez (Foul). 38. Bentancour (Foul). 69. Rodriguez (Unsportlichkeit). 69. Mbappé (Unsportlichkeit).

WM-Center

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Silvan Von Pilatus am 06.07.2018 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Vorbildlich

    Die Nationalhymne der Uru's ist auch nicht besser als unsere. Aber die Intensität wie die Spieler die Hymne gesungen haben das ist Ehrerbietung, Respekt und Wertschätzung für das Heimatland.

    einklappen einklappen
  • Reto am 06.07.2018 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Welten besser als CH

    Schade hat die Schweiz nicht so eine Mannschaft wie Uruguay, die kämpft und alles gibt!

    einklappen einklappen
  • Quai am 06.07.2018 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Uru

    Unheimliche Laufbereitschaft seitens der Urus und spielen sehr hart wären einen guten Gegner gewesen für unsere Sugarboys

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • M. E. Petter am 07.07.2018 03:59 Report Diesen Beitrag melden

    Griezmann

    Den Schuss von Griezmann als harmlos zu bezeichnen, deutet nicht auf viel Sachverständnis. In der Wiederholung sieht man klar, wie der Ball seine Flugbahn ändert und dies erst kurz vor dem Tor.

    • Manu-L am 07.07.2018 07:35 Report Diesen Beitrag melden

      @M. E. Petter

      Dennoch hat es Muslera nicht verdient, so einen in seite Hütte zu bekommen. Bis zu Griezmanns Tor hatte er eine gute WM.

    einklappen einklappen
  • AdieulesBleus am 06.07.2018 21:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Äffisches Getue

    Meine Sympathie für les Bleus schwindet schnell, wenn ich das äffische Verhalten einiger Spieler sehe.

    • Salut les Bleus am 07.07.2018 00:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @AdieulesBleus

      Haben das andere Mannschaften nicht auch? Wohl nicht viel WM geschaut?!

    einklappen einklappen
  • Porto am 06.07.2018 19:57 Report Diesen Beitrag melden

    Unsympathisch ohne Ende

    Bitte nicht die Franzosen, sowas von unsympathisch. Wenn ich schon den Coach sehe........würg.

    • Pffff.... am 07.07.2018 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Astérix

      Wenigstens sind wir die überheblichen und langweiligen Schweizer los!

    einklappen einklappen
  • Ueli Svpler am 06.07.2018 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    Ich dachte die ganze Zeit das da Kamerun oder Kongo gegen Uruguay spielt und erfahre hier das es Frankreich war. So kann man sich täuschen :D

    • Zico am 06.07.2018 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ueli Svpler

      Spielt keine Rolle was sie dachten. Als die Hymnen gespielt wurden haben diese je 11 Mann plus die ganze Bank gesungen! Jeder wusste, das sind zwei Mannschaften die 100% für das Land welches auf ihrem Trikot steht geben!

    • Africamanga am 06.07.2018 20:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ueli Svpler

      Importierte Talente wie überall in Europa, gilt ganz speziell für die CH.

    • Sulejka am 07.07.2018 01:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zico

      Ohh Sie sprechen hier wieder das Singen an, auch wenn die Franzosen ihre Hymne sangen ist es doch so, dass man Uruguay den Sieg gegönnt hätte nicht den Franzosen, wissen Sie warum?

    • Loco am 08.07.2018 16:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zico

      Die französische Hymne ist auch ein Revolutionslied, keine dröge Schnulze für Ultrakonservative, welche Menschenrechte und Gleichheit verabscheuen.

    einklappen einklappen
  • Mani Motz am 06.07.2018 19:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das wäre Hammer

    Allez les Bleu und im Final gegen England.

WM 2018 aktuell