Nigeria - Island

22. Juni 2018 17:18; Akt: 22.06.2018 20:09 Print

Nigeria lässt Argentinien jubeln

Die Super Eagles besiegen Island 2:0. Somit wahren sie nicht nur ihre eigene Chance aufs Achtelfinale.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nigerias Fussballer melden sich im Kampf um einen Platz in den WM-Achtelfinals zurück. Die Afrikaner bezwingen das Überraschungsteam aus Island 2:0. Ahmed Musa erzielt beide Tore.

Das erste Tor vier Minuten nach der Pause gelang dem 25-jährigen Stürmer von ZSKA Moskau auf sehr sehenswerte Weise. Er holte eine Flanke von rechts mit dem rechten Fuss herunter und schoss ebenfalls mit rechts unhaltbar ein. Mit der Niederlage erleiden die Isländer nach ihrem vielbeachteten 1:1 gegen Argentinien einen Rückschlag. Um weiterzukommen, benötigen sie im letzten Gruppenspiel gegen das bereits für die Achtelfinals qualifizierte Kroatien einen Sieg.

Resultat hilft Argentinien

Für Argentinien dagegen sind die Chancen wieder gestiegen. Die WM-Mitfavoriten kämen mit einem Sieg gegen Nigeria weiter, sofern Island gegen Kroatien nicht gewinnt.

Nachdem sich beide Mannschaften vor der Pause keine nennenswerten Torchancen erspielt hatten, war Nigeria in der sehr unterhaltsamen zweiten Halbzeit tonangebend. Die Führung verdienten sie sich auch nach dem Tor, denn sie setzten die Nordeuropäer weiterhin unter Druck. Der überragende Musa traf mit einem Weitschuss die Latte und besorgte nach 75 Minuten auch das 2:0.


Das 1:0 schiesst Musa mit einem schönen Distanztreffer. (Quelle: SRF)

Sein zweiter Treffer ist schön herausgespielt. (Quelle: SRF)

Verschossener Elfmeter

Nach 82 Minuten hätte Gylfi Sigurdsson verkürzen können, aber der Offensivspieler von Everton verfehlte das Tor mit einem Foulpenalty deutlich. Der Schiedsrichter hatte nach einer umstrittenen Szene erst nach einer Intervention des Video-Schiedsrichters auf Penalty entschieden.

Telegramm und Rangliste

Nigeria - Island 2:0 (0:0)

Wolgograd. - 40'904 Zuschauer. - SR Conger (NZL). - Tore: 49. Musa 1:0. 75. Musa 2:0.

Nigeria: Uzoho; Omeruo, Ekong, Balogun; Mikel, Ndidi; Moses, Etebo (90. Iwobi), Idowu (46. Ebuehi); Musa, Iheanacho (85. Ighalo).

Island: Halldorsson; Saevarsson, Arnason, Ragnar Sigurdsson (65. Ingason), Magnusson; Gislason, Gunnarsson (87. Skulason), Gylfi Sigurdsson, Bjarnason; Bödvarsson (71. Sigurdarson), Finnbogason.

Bemerkungen: 74. Lattenschuss Musa. 83. Gylfi Sigurdsson schiesst Foulpenalty über das Tor. Verwarnung: 44. Idowu (Foul).

Rangliste in der Gruppe D: 1. Kroatien 2/6 (5:0). 2. Nigeria 2/3 (2:2). 3. Island 2/1 (1:3). 4. Argentinien 2/1 (1:4).

WM-Center

(TA/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mina am 22.06.2018 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    So gut wie gewonnen

    Wenn die Argentinier also ihr Glück den Nigerianern schenken, kann das ja nur gut ausgehen - für Island!

  • Tomi73 am 22.06.2018 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Island .....

    Island ist Super Mannschaft, mit Herz und Seele die sollen gewinnen, und Argentinien Ciao ciao bis 2022

    einklappen einklappen
  • Thor am 22.06.2018 17:02 Report Diesen Beitrag melden

    Go Island

    Hopp Island. Tschau Messi. Der weg zum Flugplatz wird wohl 10 mal mehr sein als alle Spiele zusammen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sulejka am 22.06.2018 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schade für Island

    och so schade, dass Island verloren hat, die nettesten Fussballer der Welt, ich bedaure es ausserordentlich.

    • schuschleid am 25.06.2018 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sulejka

      Kennen sie alle persönlich!??

    einklappen einklappen
  • Robert am 22.06.2018 19:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso gibts keine karte?

    Nach dem ersten tor muss der torschütze das spiel wegen einem Foul mit Verletzung verlassen. Oder darf jeder spielerder ein goal schiesst andere verletzen ohne folgen?

    • Leo am 22.06.2018 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Robert

      Es war keine absicht aber ich sehe sie kennen dir Regeln nicht

    einklappen einklappen
  • ChrisV am 22.06.2018 19:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Gratulation an Nigeria. Wenn ich sehe wie sich gewisse Elitespieler von andern Manschaften laufend im Gras wälzen wegen jeder Kleinigkeit, dann zusätzlich ein Lob an beide Mannschaften für das faire Spielen.

  • Analytiker am 22.06.2018 19:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wäre ja auch zu schön gewesen

    Es war ja sowas von klar, dass Island die Sache komplett vermasseln musste. Wenn sich Nigeria jetzt geweigert hat zu kooperieren, dann sollen sie gefälligst schauen, dass sie das Rauswerfen von Argentinien selbst in die Hand nehmen.

  • Winston Hu am 22.06.2018 19:15 Report Diesen Beitrag melden

    Hu Hu Ciao Ciao

    Zum Glück hat diesmal die Mannschaft gewonnen, die nicht über 90min mauert.

WM 2018 aktuell