Die Highlights des Tages

01. Juli 2018 23:20; Akt: 01.07.2018 23:20 Print

Slapstick, Eigentor und Nervenflattern

In beiden Duellen kommt es zum Penaltyschiessen – die besten Szenen des zweiten Achtelfinal-Tages im Video.

Der russische Torwart Igor Akinfejew hält den Penalty von Iago Aspas - der Gastgeber steht im Viertelfinal. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einem 1:1 nach Verlängerung gewinnt Russland im WM-Achtelfinal im ausverkauften Moskauer Luschniki-Stadion gegen Spanien, den Weltmeister von 2010, mit 4:3 im Penaltyschiessen. Russlands Goalie Igor Akinfejew parierte die Elfmeter von Koke und Iago Aspas (oben im Video).

In den 120 Minuten, die dem Penaltyschiessen voraus gingen, fielen zwei Tore, beide in der ersten Halbzeit der regulären Spielzeit. Spanien ging durch ein russisches Eigentor in Führung (12.); Russland glich 29 Minuten später mit einem Handspenalty aus.


Russlands Ignaschewitsch trifft nach 12. Minuten ins eigene Tor. (Video: SRF)


Dsjuba gleicht in der 41. per Handspenalty aus. (Video: SRF)

Am Ende war es wie immer. Immer, wenn es der WM-Ausrichter zuletzt in ein Penaltyschiessen geschafft hatte, gewann er das auch. 1998 siegte Frankreich gegen Italien, 2002 siegte Südkorea gegen Spanien, 2006 triumphierte Deutschland über Argentinien, und 2014 jubelte Brasilien am Ende gegen Chile - so wie jetzt die Russen.

Die Dänen machten es Kroatien schwer

Auch der zweite WM-Achtelfinal vom Sonntag wird im Penaltyschiessen entschieden. Diesmal setzte sich der Favorit durch: Kroatien besiegt Dänemark mit 3:2.

Nach nur 57 Sekunden brachte Verteidiger Mathias Jörgensen die Dänen in Führung.


Aus dem Gewühl heraus erzielt Jörgensen das frühe 1:0. (Video: SRF)

Bereits in der vierten Minute erzielte Mario Mandzukic den Ausgleich für Kroatien. Nach einem Querschläger reagierte der Stürmer von Juventus Turin am schnellsten.


Mandzukic sorgt für den schnellen Ausgleich. (Video: SRF)

In der 117. Minute hatte Luka Modric die Entscheidung auf dem Fuss – doch er verschiesst den Foulpenalty kläglich.


Modric versagen die Nerven. (Video: SRF)

Im Penaltyschiessen waren drei Dänen und zwei Kroaten gescheitert, als der Möhliner Ivan Rakitic vom FC Barcelona zum zehnten Penalty anlief. Er versenkte ihn souverän und liess seine Mannschaft in riesigen Jubel ausbrechen.


Er lässt die Kroaten jubeln: Rakitic versenkt den letzten Penalty souverän. (Video: SRF)

WM-Center

(sda/tzi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ueli am 01.07.2018 21:15 Report Diesen Beitrag melden

    Fantastisch!

    Herzliche Gratulation Vladimiiiiir!

  • MadChengi am 01.07.2018 20:57 Report Diesen Beitrag melden

    Adios Hierro

    Werde nie das Grinsen von Hierro vergessen, als er uns 1994 an der WM in der USA aus dem Turnier schoss! :OD

    einklappen einklappen
  • Swizzie am 02.07.2018 03:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    WM der Überraschungen

    Bis jetzt ist die WM sehr aussergewöhnlich. Gewisse Mannschaften gar nicht erst qualifiziert, Deutschland nach der Vorrunde raus, Spanien im Achtelfinal nach Hause geschickt, ein Viertelfinal lautet Kroatien gegen Russland. Wahrscheinlich hält die WM noch einige Überraschungen für uns bereit.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fusselball am 02.07.2018 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    taktisches foul

    man muss ja schon sagen, das foul des dänen im Strafraum um das tor zu verhindern war schon sehr taktisch gespielt. gelbe karte in kauf nehmen, dafür noch eine chance bekommen. gereicht hat es dann trotzdem nicht.

  • Swizzie am 02.07.2018 03:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    WM der Überraschungen

    Bis jetzt ist die WM sehr aussergewöhnlich. Gewisse Mannschaften gar nicht erst qualifiziert, Deutschland nach der Vorrunde raus, Spanien im Achtelfinal nach Hause geschickt, ein Viertelfinal lautet Kroatien gegen Russland. Wahrscheinlich hält die WM noch einige Überraschungen für uns bereit.

  • Rino am 01.07.2018 23:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kein Elfmeterschiessen mehr in der k.o Phase

    endlich aufhören in der K.o Phase mit Elfmeterschiessen. die Grossen Nationen würden solche MauerNationen zermürben. wenn die Energie nachlässt und die Konzentration. da hätte Spanien sich bestimmt durchgesetzt gegen Russland, wenn man gesehen hat wie "krämpfig" die waren. Aber so lange über das Elfmeterschiessen das Weiterkommen erreicht werden kann, muss man sich nicht über solche Ausgänge wundern.

    • Tarzan am 02.07.2018 06:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rino

      Ou da kann einer nicht akzeptieren dass Spanien ausgeschieden ist:)

    • Rino am 02.07.2018 06:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tarzan

      ich bin nicht mal SpanienFan. musste gar selber Schmunzeln. und bei Porzugal oder Argentinien. dennoch bin ich ein Fan von Fussball und weniger Lotterie-Elfmeterschiessen. bevorzuge jene Mannschaften die nach vorne Spielen. Das rumgekullere von Spanien war auch unsäglich und auch kaum effizient. Dennoch ist es fraglich ob das was Russland da gezeigt hat, den Fussball in die gewünschte Richtung treibt.

    einklappen einklappen
  • Flores am 01.07.2018 22:08 Report Diesen Beitrag melden

    Putin

    Ich habe putin im var raum gesehn!!:))..naja hätte sein können!

  • Ueli am 01.07.2018 21:15 Report Diesen Beitrag melden

    Fantastisch!

    Herzliche Gratulation Vladimiiiiir!

WM 2018 aktuell