Raphael Diaz

02. Juli 2018 09:48; Akt: 02.07.2018 09:48 Print

«Hoffe, die Fussball-Nati nimmt Revanche für uns»

von Marcel Allemann - Eishockey-Nati-Captain Raphael Diaz (32) hat zwei WM-Finals gegen Schweden verloren. Jetzt wünscht er sich, dass es die Fussball-Nati besser macht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Raphael Diaz, nach dem am 20. Mai im Penaltyschiessen verlorenen WM-Final gegen Schweden waren alle Spieler bitter enttäuscht. Können Sie sich inzwischen über Silber freuen?
Es nagt noch immer. Wenn ich daran zurückdenke, dann wurmt es mich noch heute, weil es halt so knapp war. Aber natürlich kann ich mich auch über die Medaille freuen. Die vielen tollen Reaktionen und der grandiose Empfang nach unserer Rückkehr haben den Schmerz gelindert. Wie wir empfangen wurden, das war Gänsehaut pur.

Umfrage
Wie geht der Achtelfinal gegen Schweden aus?

Schon im WM-Final 2013 seid Ihr Schweden unterlegen. War es damals einfacher, sich über Silber zu freuen?
Es ist so, damals konnten wir uns rascher über Silber freuen. Nun dauerte die Verarbeitung wesentlich länger, denn wir waren dieses Mal so nahe am Titel. Dass wir es jedoch innert fünf Jahren zwei Mal in den WM-Final schafften, ist für jeden Schweizer Eishockeyspieler sehr motivierend. Auch ich bin schon wieder enorm motiviert für die Zukunft.

Die Fussball-Nati könnte nun am Dienstag für die beiden erlittenen Final-Niederlagen gegen Schweden Revanche nehmen.
Ja, das wünsche ich mir. Ich werde auf jeden Fall vor dem Fernseher sitzen und die Daumen drücken. Ich hoffe die Fussball-Nati nimmt Revanche für uns und haut die Schweden raus!

Wie intensiv verfolgen Sie die Fussball-WM?
Die Schweizer Spiele habe ich alle gesehen, obwohl ich zu Beginn der WM noch in den Ferien war. Aber da habe ich mich jeweils vom Strand ins Zimmer zurückgezogen, um der Nati zuzuschauen. Es ist cool, dass sie die Gruppenphase überstanden haben. Nun hoffe ich, dass sie Schweden nach Hause schicken.

Ihr Tipp?
2:1 für die Schweiz. Ich glaube, dass es ein sehr enges Spiel wird und lange 1:1 stehen wird, aber wir kurz vor Schluss das 2:1 schiessen werden.

Den Nervenkitzel eines Penaltyschiessens wie bei euch braucht es nicht nochmals.
Nein, definitiv nicht!

Wer ist Ihr Lieblingsspieler der Fussball-Nati?
Ich habe mal Yann Sommer kennengelernt und war sehr beeindruckt von ihm. Ein toller Typ. Zudem kenne ich Blerim Dzemaili, wir waren zusammen in der Sportler-Berufsschule. Jene Spieler, zu denen man einen persönlichen Bezug hat, verfolgt man natürlich besonders intensiv mit.

Wieviel Verständnis haben Sie als Eishockeyprofi eigentlich für einen Fussballer wie Neymar, der ständig am Boden rumliegt und Theater macht?
Klar rege ich mich darüber etwas auf. Als Sportler erwarte ich, dass die Gegenspieler fair sind, und im Fussball kommt es eben häufiger vor, dass Spieler hinfallen, obwohl es keinen Grund dafür gibt. Ich ziehe jedoch primär meinen Hut vor Valon Behrami. Wie er es geschafft hat, einen Weltklassemann wie Neymar aus dem Spiel zu nehmen, war Klasse. Das streben wir im Eishockey jeweils auch an, wenn wir gegen einen Sidney Crosby oder Connor McDavid spielen. Da gilt jeweils ebenfalls, vor ihnen und nicht hinter ihnen zu stehen.

Fussball

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Esoh am 02.07.2018 11:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Silberhelden!

    Was die Eishockey Nationalmannschaft gezeigt hat war einfach nur Weltklasse. Ich habe den grössten Repstekt vor der Mannschaft! Und Diaz hat es mal wieder auf den Punkt gebracht. Auch ich werde, obwohl ich Fussball selten verfolge am Dienstag vor dem Fermseher hocken und der Schweizer Nati die Dauken drücken. Auf dass die Schweden besiegt werden und immerhin eine kleine Genugtuung für die Eishockeyaner herrscht!

    einklappen einklappen
  • Prof.dr.med M. Håsselbørg am 02.07.2018 10:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schweiz/ Gå på sverige

    Da ich Schwede bin aber in der Schweiz lebe, schlagen zwei Herzen im meiner Brust. Möge der bessere gewinnen

    einklappen einklappen
  • Stefan am 02.07.2018 10:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Revanche

    es wird wie an der Eishockey WM ein 3:2 geben, nur diesmal für die Schweiz!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • MaxLi am 02.07.2018 12:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konzentriert

    Lieber Raphael, ich bin sicher das die Nati alles geben wird um gegen Schweden zu gewinnen und das ist absolut möglich. Ich glaube das wir schlicht die bessere Mannschaft haben. Wir werden euch räche. Die Voraussetzung ist allerdings das sie von Beginn weg konzentriert zu Werke gehen und nicht wie gegen Costa Rica so überheblich und arrogant beginnt. Es gilt von Anfang an mit voller Konzentration Fussball zu spielen. Dann glaube ich fest daran das wir gewinnen. Hopp Schwiiz Hopp Schwiiz

  • joe.waschl. am 02.07.2018 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    hopp schwiiz.

    morgen, wird der scania demontiert und zwar mit dem inbusschlüssel.

    • R. Hess am 02.07.2018 12:14 Report Diesen Beitrag melden

      Scania

      Scania ist nicht mehr in Schwedischer Hand. Gehört zum VW Konzern.

    • R. Hess am 02.07.2018 12:44 Report Diesen Beitrag melden

      Nix Schweden

      Scania gehört aber zum VW Konzern.

    einklappen einklappen
  • André am 02.07.2018 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es wird Zeit!

    1. Hockey hat nicht den Stellenwert vom Fussball 2. Die Fussballer leisten seit Jahren den besseren Job als diese Hockeyweichbecher, es ist aber nin mal schwerer im globalen Sport Fussball etwas zu reisen als im Randsport Hockey mit zwhn Teams an der Wm! 3. Wann hören die Hockeyweichbecher endlich auf zu heulen und sich selber für den 2. Platz zu feiern??? Zum Mäuse melken!!!

  • Phil Chiller am 02.07.2018 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Macheds wie d'Hockeyaner

    Ein Sieg gegen Schweden liegt drin, wenn unsere Fussballer mal endlich mit der selben Leidenschaft, Teamgeist und Siegeswille auf den Platz gehen, wie unsere Silber-Hockeyspieler. Leider brauchen unsere Fussball-Jungs erstmal negative Schlagzeilen über die Herkunft einiger Spieler, damit sie Emotionen und Leidenschaft zeigen. Traurig sowas...

  • Baslerbebbi am 02.07.2018 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Schade:

    Die Schweiz verliert 1:3 !

WM 2018 aktuell