Presseschau

18. Juni 2018 04:15; Akt: 18.06.2018 09:09 Print

«Neymar stolpert gegen die Schweiz»

Die Schweiz brilliert beim WM-Auftakt gegen den Rekordchampion Brasilien. Dementsprechend euphorisch sind die Kommentare – zumindest hierzulande.

Bildstrecke im Grossformat »
zeigt sich die brasilianische Zeitung «O Globo»: Die Leistung der brasilianischen Spieler sei enttäuschend. Trost finden die Schreiber in der Tatsache, dass keiner der Favoriten in der ersten Runde gut spielte. Laut «Sport1» hat Neymar den Spass verloren, als ein Hoffenheimer die Selecao in der zweiten Hälfte schockte. Die NZZ schreibt, dass das Schweizer Nationalteam viele Jahre lang auf Fehler der anderen gehofft und nicht auf sich selber vertraut habe. Doch auch der Match gegen Brasilien habe gezeigt: «Es hat sich längst etwas getan.» Laut «Blick» war das 1:1 gegen Brasilien eine der besten Leistungen einer Schweizer Nationalmannschaft aller Zeiten. Vor dem Spiel sprach Nati-Coach Vladimir Petkovic grosse Worte, auf die er nun laut der «Aargauer Zeitung» auch Taten folgen liess. Die Schweiz knöpft der Weltnummer 2 Brasilien zum WM-Einstand einen Punkt ab, schreibt SRF auf der Homepage. Was für erste Tage an dieser WM, schreibt der Tagi. «Mit Brasilien patzert nach Argentinien und Deutschland noch ein weiterer Favorit.» Eine Halbzeit lang haben die Schweizer zu viel Respekt vor Brasilien, schreibt «20 Minuten». Doch dann hätten sie sich das Glück mit einem beherzten Auftritt verdient. Sollte es Deutschland noch ins Achtelfinale schaffen, drohe dort im ersten K.o.-Spiel der nächste harte Brocken: Brasilianischer Kunstfussball oder Schweizer Effizienz, schreibt die «Bild»-Zeitung. Der Auftritt Neymars war laut der «Welt» sinnbildlich: Obwohl die Brasilianer bereits geführt haben, nehmen die Schweizer überraschend einen Punkt mit. Laut dem Spiegel-Kommentator spielte Brasilien zu beginn zauberhaft, danach aber zu passiv. Ein Bundesligaprofi aus Hoffenheim brachte die Schweiz so noch einmal zurück ins Spiel. Immerhin: Neymars Firseur ist in Bestform. Erstmals seit 1978 verpasst Brasilien einen Sieg im Auftraktspiel einer Fussball-WM, wie die «Frankfurter Allgemeine» nachrechnete.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Nationalmannschaft gelingt der WM-Start in Russland. Die Schweizer erkämpfen sich gegen Brasilien ein 1:1. Steven Zuber erzielt in der 50. Minute per Kopf nach einem Corner den Ausgleich. Die Referees liessen ein Stossen des Torschützen durchgehen. Zuber erzielte sein viertes Länderspieltor.

Zuber gleicht aus: Shaqiri bringt den Eckball hervorragend zur Mitte und Zuber köpfelt ein. (Video: Tamedia/SRF)

Zuvor hatte Brasilien die Partie dominiert, aus der Überlegenheit während der ersten Halbzeit aber zu wenig Kapital geschlagen. Im Finish rettete Yann Sommer mit einer Glanzparade den Schweizer Punktgewinn.

Brasilien ist nicht der einzige Favorit, der an der Fussball-WM in Russland einen Fehlstart hinlegte, wie die deutsche Zeitung «Welt» schreibt. Weitere Kommentare finden Sie in der Bildstrecke.

Schweizer und Brasilianer feiern zusammen: Nach dem Unentschieden zwischen der Nati und der Selecao machen die Fans beider Lager die Rostower Nacht zum Tag. (Video: SDA)

WM-Center

(chk/sda)

WM 2018 aktuell