Doppeladler-Geste

27. Juni 2018 14:27; Akt: 27.06.2018 14:28 Print

Lösen Nati-Fans heute ein Fifa-Verfahren aus?

von Sebastian Rieder, Nischni Nowgorod - Die Schweizer Fans planen, im Spiel gegen Costa Rica aus Solidarität im Stadion von Nischni Nowgorod den Doppeladler zu zeigen. Das könnte für den Verband Konsequenzen haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Anzeichen verdichten sich, dass es heute Abend in der Arena am Ufer der Wolga neuen Wirbel um das Symbol des Doppeladlers geben könnte. Verschiedene Exponenten des Schweizer Fanblocks wollen aus Solidarität mit den albanisch-kosovarischen Spielern im Stadion von Nischni mit ihren Händen die Schweizer Nationalmannschaft beflügeln.

Umfrage
Wie schlägt sich die Nati gegen Costa Rica?

Von den diversen Gruppierungen, die unabhängig voneinander an die WM nach Russland gereist sind, gibt es verschiedene Szenarien, die auf der Tribüne umgesetzt werden könnten. So ist es denkbar, dass die Fans schon vor dem Anpfiff die Spieler beim Einlaufen oder gar während der Nationalhymne mit dem Doppeladler begrüssen.

Busse bis zu 60'000 Franken

Angedacht ist auch, dass bei einem Treffer gegen Costa Rica die umstrittene Geste zum Einsatz kommt – je nach Herkunft des Torschützen. Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri waren am Montag für ihren Adlerjubel von vergangener Woche gegen Serbien mit einer Busse von je 10'000 Franken sanktioniert worden. Auch Captain Stephan Lichtsteiner wurde für seine solidarische Fingerübung mit 5000 Franken gebüsst.

Die Spieler werden sich davor hüten, bei einem allfälligen Tor gegen Costa Rica die spezielle Grussbotschaft auf dem Rasen zu wiederholen. Aber wie steht es um die Nati-Fans? Sollte die rot-weisse Wand die geplante Aktion in die Tat umsetzen, müsste der Schweizer Fussballverband dafür geradestehen. Laut dem bisherigen Strafenkatalog der Fifa droht dem SFV in diesem Fall eine Busse zwischen 10'000 und 60'000 Franken.

Serbien und Polen sanktioniert

So hat die Fifa zum Beispiel den serbischen Fussballverband wegen extremistischer Kundgebungen seiner Anhänger im Spiel gegen die Schweiz mit 54'000 Franken zur Kasse gebeten. Und auch dem polnischen Verband wurde wegen politischer Transparente der eigenen Fans während dieser WM ein Strafzettel von 10'000 Franken aufgebrummt.

WM-Center

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herisau am 27.06.2018 14:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Witz

    Jetzt übertreibt ihr es aber wirklich. Lasst es doch einfach sein und geniesst ein Fussballspiel wie es sich gehört und ohne unnötige Provokationen.

    einklappen einklappen
  • Hachiroku am 27.06.2018 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    no go

    ich hoffe die Schweizerinnen und Schweizer sind intelligent genug, sich nicht an diesem Konflikt zu beteiligen.

  • BiChaDe am 27.06.2018 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja....

    Ich finde, dass die Provokation in dem Kontext nicht wirklich angebracht ist... Die Fans sollten sich das gut überlegen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • MT Emmentaler am 27.06.2018 16:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zweischneidiges Schwert

    Solidarität gut und recht, wie wäre es, wenn man ganz normal die Spieler anfeuert und bei einem Tor normale Gesten macht? Oder wollt Ihr ernsthaft die stinkreiche FIFA noch reicher machen?

  • thavar24 am 27.06.2018 15:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt die Schweizer Neutralität?

    Im Handzeichen machen ist unsere Nati bereits Weltmeister. Ich hoffe schwer, dass sich die Spieler in der Zwischenzeit unsere Hymne einprägen konnten und mit Stolz mitsingen werden. Und was die Fans angeht, gehe ich davon aus, dass zumindest unter diesen die Schweizer in der Mehrheit sind und von einem solch nationalistischen Symbol absehen werden. Vergesst nicht, dass wir als Willensnation uns seit 1848 zur Neutralität bekennen. Ansonsten ist das für mich nicht mehr die Schweizer Nati.

  • Zakiic am 27.06.2018 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Amüsant

    Ich finde das sehr amüsant.. Die Spieler weigern sich die Hymne zu singen, aber die Fans wollen als Zeichen der solidarität den Doppeladler machen.. Wo ist nur euer Stolz geblieben liebe Schweizer?!

  • Reto Zwyer am 27.06.2018 15:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dumm

    Den Adler zu zeigen wäre geschmacklos und dumm. Wir sollten das einfach lassen und Fussball schauen.

  • Ramstein am 27.06.2018 15:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alles hat ein ende nur gschtürm der nati nicht!

    sollten sie das tun, hoffe ich, dass costa rica gewinnt!

WM 2018 aktuell