Heimreise

05. Juli 2018 09:06; Akt: 05.07.2018 12:50 Print

Nati kehrt durch die Hintertür zurück

Eine offizielle Begrüssung der Nati wird es bei der Ankunft in Kloten nicht geben. Trotzdem könnte man ein Autogramm eines Spielers erhaschen.

Bildstrecke im Grossformat »
Was wäre passiert, wenn Blerim Dzemaili (l.) seine Chance in der ersten Hälfte im WM-Achtelfinal gegen Schweden genutzt hätte? Es ist aber nicht der Fall. Der Zürcher kann es nicht fassen, der Tessiner Valon Behrami leidet mit. (3. Juli 2018) Die entscheidende Szene in der 66. Minute in St. Petersburg: Der sonst so solide Manuel Akanji lenkt den Schuss des Schweden Emil Forsberg ins eigene Tor ab. Die Schweiz kann nach dem 0:1 nicht mehr reagieren, die Achtelfinals bedeuten Endstation für das Team von Vladimir Petkovic. Yann Sommer zeigt ein bemerkenswertes Turnier und ist der beste Spieler des Teams. Auf den Bundesliga-Keeper ist mehr als nur Verlass. (27. Juni 2018) Trainer Vladimir Petkovic beweist in Russland, dass er auch ein guter Coach ist. Er bleibt ruhig, sachlich, aber auch kritisch gegenüber seinen Spielern. Petkovic bleibt Personalchef des Nationalteams – und das ist gut so. Die Schweizer haben nach dem 2:2 gegen Costa Rica ihren ersten Schritt gemacht und die Gruppenphase ohne Niederlage überstanden. Zu recht freut sich das Team über die Qualifikation für den K.o.-Wettbewerb. (27. Juni 2018) Die Angst des Torwarts vor dem Elfmeter: Via Sommers Körper findet der Penalty von Bryan Ruiz den Weg ins Netz zum 2:2. Die Fifa stuft die unglückliche Aktion des Schweizer Keepers als Eigengoal ein – da kann man auch anderer Meinung sein. Die Chance nach der Einwechslung genutzt: Joker Josip Drmic bezwingt den Weltklassekeeper Keylor Navas zum 2:1. Das Tor ist eine grosse Genugtuung für den Gladbacher, der zuvor stets mit Blessuren zu kämpfen hat. Er kann auch treffen: Blerim Dzemaili, gegen Serbien noch glücklos, schiesst wuchtig das 1:0 gegen die Ticos. Es ist ein Treffer in einem wichtigen Moment, zuvor haben die Schweizer den Faden verloren. Der Doppeladler im Duell gegen die Serben hat hohe Wellen geworfen, die Sünder Granit Xhaka, Xherdan Shaqiri und Stephan Lichtsteiner werden von der Fifa gebüsst. Aber: Die Aktion des Trios hat zu keinen Bruch in der Mannschaft geführt, im Gegenteil. Diesen Fakt muss man als Positivum werten. Und: Das Team hat das wichtigste Gruppenspiel gewonnen und drei Punkte geholt. (22. Juni 2018) Später Sieg: Xherdan Shaqiri wird von Einwechselspieler Mario Gavranovic glänzend eingesetzt und schliesst den Konter perfekt zum 2:1 ab. Was folgt, ist kollektiver Jubel, auch auf den Schweizer Strassen. Die Schweizer steigern sich nach der Pause gegen Serbien, und Granit Xhaka erzielt mit einem satten Weitschuss das 1:1. Es ist der Beginn der Wende in diesem kapitalen Spiel. Es ist der fast perfekte Start des Schweizer WM-Abenteuers: Der Aussenseiter kommt gegen Turnierfavorit Brasilien zu einem 1:1. Steven Zuber verwertet den Corner von Shaqiri zum Ausgleich. Mit Glück, aber auch mit viel Einsatz bringt die Schweiz das Remis über die Zeit. (17. Juni 2018) Valon Behrami spielt gegen Brasilien und gegen Superstar Neymar eine ausgezeichnete Partie. Der Freund der Skifahrerin Lara Gut wächst über sich hinaus, in Sachen Kampf und Leidenschaft ist er ohnehin eine Leaderfigur. Auch neben dem Platz ist er eine Persönlichkeit, die für dieses Team von grossem Wert ist. (17. Juni 2018)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Nationalteam landet heute Donnerstag voraussichtlich um 16 Uhr mit dem Flug LX8911 aus Samara auf dem Flughafen Zürich in Kloten. Es gibt keinen Empfang und keine offizielle Begrüssung.

Umfrage
Versuchst du dein Glück, einen Nati-Star zu treffen, und gehst nach Kloten?

Die Spieler reisen in Zivil und als normale Passagiere. Trotzdem könnte man einen Nati-Star treffen. Es steht den Spielern nämlich frei, Autogramme zu geben oder nicht.

Pilgern die Fans nach Kloten, soll es eine Art Unterschriftenzone geben, wo man seinem Liebling für einen Moment ganz nahe sein kann.

WM-Center

(fal/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter Saxer am 05.07.2018 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Autogramm

    Vielleicht ein Autogramm von Yann Sommer? Warum nicht..

  • Lusbueb am 05.07.2018 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    Mich empfängt auch niemand, wenn ich aus den Ferien zurück komme.

    einklappen einklappen
  • Momo am 05.07.2018 09:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade um die Zeit...

    Für was einen Empfang?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Malino am 05.07.2018 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verliere nie die Freude

    Danke an das ganze Team! war tolle Unterhaltung. Ja dann in 4 Jahren "wäre schön Euch wieder zu sehn"

  • Adi... am 05.07.2018 18:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist schuld daran!

    Sehr schlecht gespielt, es muss eine grund haben!

  • WolleWolle am 05.07.2018 18:03 Report Diesen Beitrag melden

    nicht empfangen

    Ich weiss nicht warum mann eine Manschaft empfängt die 2 Unetschieden 1 Niederlage und einen Sieg mietbriengt und auch noch miserabel gespielt hat,mit so einem abgelieferten job muss ich wahrscheinlich beim Boss antanzen und werde dort nicht empfangen

  • Mata santiago silva rincon am 05.07.2018 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In 2 jahren vileicht wen und falls und evt

    Finde es schade das sie nicht das aus sich rausholen was eugentlich drin steckt.. aber nicht verdient und bla bla bla find ich schwach von den fans.. das die schweiz keine top manschaft ist ist ja wohl allen klar.. aber beim 1:1 gegen brasilien konntet ihr feiern, beim sieg über serbien auch .. EM wird kommen und wen wir da im achtelfinal stehen haben sie ne neue chance.. vorusgesezt der umbruch findet statt

    • Mata santiago silva rincon am 05.07.2018 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mata santiago silva rincon

      Jaa jaa disliket ruig..

    einklappen einklappen
  • montaldo am 05.07.2018 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte an die Spielregeln halten...

    ähm... haben sie angst oder was???? sie reisen in zivil und als normale passagiere dann bezahlen sie die reise auch selber oder wie? ich denke da hat jemand etwas nicht verstanden. man hat rechte aber auch pflichten. es gab mannschaften die waren an der wm gar nicht dabei. sie waren dabei. hat halt nicht geklappt. jetzt ein versteckisspiel zu spielen nur weil es nicht so gelaufe ist wie erhofft ist doof. ein echter fan steht zu seiner mannschaft. auch in schlechteren zeiten. (ich bin kein fussballfan aber so stelle ich es mir vor und erwarte es eigentlich auch so)!

WM 2018 aktuell