Serbiens Trainer

23. Juni 2018 10:19; Akt: 24.06.2018 15:28 Print

Krstajic vergleicht Schiri mit Kriegsverbrecher

Serbiens Trainer Mladen Krstajic sorgt mit einer Aussage nach dem Spiel gegen die Schweiz für ein Eklat.

Nachspiel zu erwarten: Granit Xhakas Doppeladler nach dem 1:1. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach der 1:2-Niederlage gegen die Schweiz ist man beim serbischen Verband erbost über gewisse Geschehnisse während des dramatischen Spiels in Kalininigrad. Der provokative Torjubel der Torschützen Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri nach ihren Treffern sowie der ausgebliebene Penaltypfiff mit dem vermeintlichen Foul von Fabian Schär und Stephan Lichtsteiner an Aleksandru Mitrovic im Schweizer Strafraum (66.) sorgt für grossen Ärger im serbischen Lager.

Gemäss serbischen Zeitungen haben die Verbandsfunktionäre Savo Milosevic (Vizepräsident) und Jovan Shurbatovic (Generalsekretär) eine Beschwerde gegen die Fifa eingereicht. Sie stören sich am Jubel der beiden Schweizer mit kosovarischen Wurzeln sowie an der Leistung des deutschen Spielleiters Felix Brych und den Videoassistenten.


Glück für die Schweiz: Da hätte man auch Penalty geben können. (Video: SRF)

«Mit den Schweizer Spielern gab es kein Problem», erklärte Nemanja Matic, Profi von Manchester United, nach der Partie. «Nur mit dem Schiedsrichter gab es ein Problem.» Milosevic war ausser sich vor Wut. «Das ist bei dieser WM die zweite Situation gegen uns. Ich weiss nicht, warum dann der Videoassistent installiert wurde», erklärte der Vizepräsident des serbischen Verbandes. Und fügte an: «Das ist skandalös.»

Serbiens Trainer Mladen Krstajic ging noch einen Schritt weiter. Er verglich Schiedsrichter Felix Brych mit einem Kriegsverbrecher. «Ich würde ihn nach Den Haag schicken. Damit sie ihm den Prozess machen, wie sie ihn uns gemacht haben», sagte Kristajic nach dem Spiel.

In der holländischen Stadt tagt der Internationale Strafgerichtshof, der sich auch mit den Verbrechen während des Jugoslawien-Kriegs befasst

WM-Center

(fal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Milance17 am 23.06.2018 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Var Allgemein überdenken vielleicht???

    Mir persönlich als serbe ist es der torjubel sch.... egal, ich verstehe sie auch da die emotionen mit einem durchgehen, aber mit dem var hat auch der vizepräsident recht (ex profi- und natispieler serbiens) es gibt szehnen die sind eindeutig und die reagieren nicht das kann wirklich ein ganzes spiel drehen. Die Fifa soll es im allgemeinem überarbeiten oder denken. Gratulation an die Schweiz für die Leistung.

  • amarone am 23.06.2018 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo er recht hat da hat er recht

    Womit der Vize der Serben absolut recht hat. Es hat mich selber auch sehr gewundert, dass es bei dieser doppelten Umklammerung im Strafraum keinen Penalty gegen uns gegeben hat.

  • Schweizer am 23.06.2018 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte Verlierer

    Einmal mehr schlechte Verlierer, passt! Zuerst das Feuer anfachen und dann laut schreien wenn es brennt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sonnenfeld am 23.06.2018 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anstand

    Man könnte ja auch mit Anstand verlieren. Dass Xhaka und Shaqiri die unsensible Adlergeste machten wäre nicht unbedingt nötig gewesen. Aber verständlich wenn man die Geschichte Serben/Kosovo kennt und das Verhalten der serbischen Zuschauer während des Spiels (Pfeifen während der Hymne unseres Landes und wenn Xhaka und Shaqiri am Ball waren).

  • Sarawak am 23.06.2018 18:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fanatismus

    Diese Menthalität und diese Ausdruckweise in einem Fussballspiel kannten wir früher in der Schweiz nicht. Solche Abneigungen in den Sport einbeziehen ist krankhaft und nicht ungefährlich.

  • Speedyb am 23.06.2018 18:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    klarer Penalty?!

    für mich haben die schon recht. Der Penalty ist in meinen Augen induskutubal. der Serbische Spieler wird klar umgerissen. Aber nicht gepfiffen ist nicht gepfiffen. Mich regt das langsamm auf, hier gehts um Fussball und nicht um Politik.

  • Slide am 23.06.2018 18:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nur übel

    Einfach schlechte Verliehrer, schämen sollten sie sich

  • Milance17 am 23.06.2018 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Var Allgemein überdenken vielleicht???

    Mir persönlich als serbe ist es der torjubel sch.... egal, ich verstehe sie auch da die emotionen mit einem durchgehen, aber mit dem var hat auch der vizepräsident recht (ex profi- und natispieler serbiens) es gibt szehnen die sind eindeutig und die reagieren nicht das kann wirklich ein ganzes spiel drehen. Die Fifa soll es im allgemeinem überarbeiten oder denken. Gratulation an die Schweiz für die Leistung.

WM 2018 aktuell