Fan-Sturm

13. Juni 2018 08:36; Akt: 13.06.2018 16:51 Print

Toljatti hat einen Star – er heisst Ricardo Rodriguez

von Florian Raz, Toljatti - Beim öffentlichen Training der Schweizer ist der Andrang so gross, dass sogar Zuschauer abgewiesen werden.

Video: Florian Raz
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz wirkt es, als ob der kleine Bub von der Welle älterer Jungs weggeschwemmt würde. Aber der vielleicht Siebenjährige hält durch – er krallt sich an die Abschrankung des Torpedo-Stadions. Der Knopf hat ein Ziel, er ruft es immer wieder: «Rodriguez, please! Rodriguez, please!»

Umfrage
Wie weit kommt die Nati an der WM?

Toljatti hat einen Star. Und der heisst Ricardo Rodriguez. Klar, auch Shaqiri, Lichtsteiner und Xhaka sind bei russischen Unterschriftensammlern begehrt. Aber keiner kommt an den Linksverteidiger heran. Wen man auch fragt von den Zuschauern, die an diesem Dienstag ans öffentliche Training der Nati geströmt sind – einen Spieler kennen alle: Rodriguez. Die AC Milan mag nicht in ihrer höchsten Blüte stehen. In Toljatti hat sie treue Anhänger.

Sicherheitskräfte machen Eindruck

Auch die Nati hat ihre Fan-Basis erweitert. Die Freude, dass die Schweizer ihre Stadt als Basis gewählt haben, ist gross. Ganz sicher bei jenen 1500, die im Stadion sind. Wobei es auch mehr sein könnten, die Gratis-Tickets sind alle schon im Vorfeld weggegangen. Einzelne, die auf gut Glück versuchen, einen Blick auf die Schweizer zu erhaschen, scheitern an der eindrücklichen Ansammlung von ­Sicherheitskräften.

Für die Schweizer ist das erste Training auf russischem Boden der letzte Moment des Ankommens. Ab Mittwoch gilt es ernst, bereitet sich das Team hinter geschlossenen Toren auf Brasilien vor. Und das auf einem Rasen, der laut Goalie Yann Sommer in einem Topzustand ist – und seit Montag auch Linien hat.

Und der kleine Junge? Muss lange bangen und rufen. Dann bekommt er sein Autogramm. Sein Gesicht zeigt: Ricardo Rodriguez hat einen kleinen Russen gerade sehr, sehr glücklich gemacht.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • trixf am 13.06.2018 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schön!

    Toljatti wird dank der Schweizer Mannschaft schöner sagt ein Mann im Interview ähh jööö härzig. Auch wenn's nur Fussball ist und nur die Schweizer. Wenn die russischen Zuschauer (die sich dann einen Eintritt leisten können) überall so begeistert sind, wird die Stimmung an der WM toll. freu mich und bitte keine Pfeifen austeilen. ich hab noch heute Fuzuela Alpträume oder wie dieses Ding auch immer hiess

  • alfmir am 13.06.2018 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    vorbildlich...

    Ricardo Rodriguez ist im Vergleich zum möchtegern Gross und Medien geilen Shaqiri tatsächlich sogar ein Super Star..!

    einklappen einklappen
  • Mike am 13.06.2018 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    What a place

    Ich war letztes Jahr in Togliatti. Es ist echt abgelegen, industriell und viel zu machen gibt es nicht da. Die Leute sind sehr nett da und es ist genau der richtige Ort für die Nati sich nur auf Fussball zu konzentrieren ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • DJ Hupfi am 13.06.2018 17:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ist das so erstaunlich?

    Irre ich mich oder gab es da mal eine recht bekannte Eishockeymannschaft namens Lada Togliatti? Glaub die haben mal am Spengler Cup gespielt. Keine Ahnung was Fussball für einen Stellenwert hat aber Begeisterung für Sport dürfte da schon vorhanden sein.

    • Florian Raz am 13.06.2018 21:08 Report Diesen Beitrag melden

      Lada Toljatti

      Lieber DJ, ja, Lada Toljatti spielt recht erfolgreich Eishockey, das Team wurde zweimal Zweiter der russischen Meisterschaft 1997 und 2005. Ausserdem ist das Frauen-Handballteam von Lada zweimaliger Gewinner des europäischen EHF-Cups (2012 und 2014).

    einklappen einklappen
  • Renrew am 13.06.2018 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Brot

    Brot und Spiele fürs Volk zur Ablenkung ;)

  • Mike am 13.06.2018 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    What a place

    Ich war letztes Jahr in Togliatti. Es ist echt abgelegen, industriell und viel zu machen gibt es nicht da. Die Leute sind sehr nett da und es ist genau der richtige Ort für die Nati sich nur auf Fussball zu konzentrieren ;)

  • Coco am 13.06.2018 09:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es müsste die Mannschaft heissen

    Eine Nation und wie in diesem Fall die Nationalmammschaft deffiniert sich durch dieselbe Abstammung, Sprache und Kultur verbundene Gemeinschaft von Menschen, die in einem politischen System zusammenleben und somit ist es auch keine Schweizer Nationalmannschaft. in Deutschland sind Sie schon weiter dort haben Sie das National schon gestrichen jetzt heisst es nur noch die Mannschaft und die nationalfarben wurden erst dieses jahr bei den trikots entfernt

    • Hosche am 13.06.2018 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Coco

      Demzufolge ist die Schweiz also keine Nation, denn wir haben ja 4 offizielle Landessprachen?

    • Tina am 13.06.2018 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Coco

      Genau meine Meinung! Denn auf dem Platz wird keine hiesige Landessprache gesprochen. Was hat das mit Schweiz zu tun? Die meisten würden gerne für den Schwarzen Adler spielen, doch reicht ihr Potential dafür nicht, also sich dann lieber vom Schweizer Verband fürstlich entlöhnen lassen und damit man dann die Familie und Freunde dort unterstützen kann.

    • Simon am 13.06.2018 11:57 Report Diesen Beitrag melden

      Liebe Tina

      Wenn Sie keine Ahnung haben, können Sie sich das kommentieren auch ersparen. Auf dem Platz wird Deutsch gesprochen, hören Sie einfach mal genau hin. Und "..reicht ihr Potential dafür nicht.." mach schon mal gar keinen Sinn. Die Schweizer Nationalmannschaft ist als stärker einzustufen als die albanische Sie Expertin.

    • rogerito_79 am 13.06.2018 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Coco

      Mein Gott... immer die selbe Leier... Werde mal erwachsen

    • Alles Roger am 13.06.2018 23:15 Report Diesen Beitrag melden

      @rogerito_79

      Ich befürchte er ist erwachsen - das ist ja vielleicht sein Problem.

    einklappen einklappen
  • Bebbi79 am 13.06.2018 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Propaganda

    Ist doch von den Russen inszeniert oder wer glaubt daran das die nur ein spieler wirklich kennen von der Schweiz.

    • Erdscheibe am 13.06.2018 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bebbi79

      ja genau! Und die Fans sind in Wahrheit Reptiloiden!

    • Willi wills wissen am 13.06.2018 09:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Bebbi79

      Noch nie fussballbegeisterte Kinder gesehen? Sie kommen nicht oft raus scheint mir.

    • Florian Raz am 13.06.2018 21:03 Report Diesen Beitrag melden

      Die kennen sogar Djourou

      Lieber Bebbi, nein, das war nicht inszeniert. Die Leute freuen sich einfach, dass irgend eine Mannschaft bei ihnen ist. Ist ja nicht so, dass Toljatti viele Touristen anziehen würde. Und ja, die Kinder gucken halt auch in Russland englischen, italienischen und deutschen Fussball. Und kennen darum recht viele der Schweizer Spieler. Und einer kannte sogar Djourou.

    einklappen einklappen
WM 2018 aktuell