Lagerung

13. Juli 2019 20:34; Akt: 13.07.2019 20:34 Print

Hausapotheke – Erste Hilfe bei Notfällen

Eine Hausapotheke gehört für kleine Verletzungen oder andere gesundheitliche Probleme in jeden Haushalt. Darauf sollte man achten.

Bildstrecke im Grossformat »
So eine Hausapotheke ist schon was Praktisches: Egal ob Schnitte, Kopfschmerzen oder kleinere Verletzungen, damit kann alles selbst behandelt werden. Das klappt aber natürlich nur, wenn die Hausapotheke auch gut ausgestattet ist – mit einem gammligen Verband und Pillen ohne Verpackung ist nämlich niemandem geholfen. Das wichtigste in Kürze: Verbandsmaterial muss steril sein, Medikamente mit Verpackung und Beipackzettel versorgt, Utensilien wie Scheren usw. müssen desinfiziert werden. Entsorgen muss man Tabletten und Dragées, wenn sie fleckig, bröslig oder rissig sind. Bei Cremes kann man die Geruchsprobe machen: Riechen sie ranzig oder sonstwie seltsam – weg damit. Flüssige Medikamente, die sich verfärbt haben, trüb sind oder sich ablagern, müssen auch entsorgt werden. Nasensprays und Augentropfen sollten generell vier Wochen nach Anbruch weggeworfen werden, da sich unter Umständen Bakterien entwickeln können, die zum Beispiel ins Auge gelangen können. Häufig wird die Hausapotheke aber auch einfach am falschen Ort gelagert: In der Küche und im Bad ist es manchen Medikamenten nämlich zu warm und feucht. Besser: im Schlafzimmer oder im Gang. Und damit Kinder nicht drankommen entweder hoch genug anbringen – oder abschliessen. Zur Sicherheit solltest du die Verpackungen und Beipackzettel aufbewaren, besonders wenn es viele verschiedene Medikamente in der Hausapotheke hat. Notfalls kann man sich über Wirkungsweise und Dosierung in der Apotheke oder auf Compendium.ch informieren. Apropos Apotheke: Hier werden abgelaufene Medikamente fachgerecht entsorgt – einfach wegschmeissen sollte man die eigentlich nicht. Übrigens: Abgelaufende Medikamente sind in der Regel nicht gefährlich, aber manchmal wirkungslos. Die Wirkung wird vom Hersteller nur bis zum Ablaufdatum garantiert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein paar verklebte Pflaster, ein leeres Wunddesinfektionsfläschchen und einige Tabletten ohne Packungsbeilage – manche Hausapotheken sind im Notfall einfach nicht zu gebrauchen.

Umfrage
Hast du eine Hausapotheke?

Wichtig ist deshalb, dass man den Inhalt regelmässig kontrolliert und allenfalls neu bestückt. Was muss man sonst noch zum Thema Hausapotheke wissen?

Wohin mit der Hausapotheke?

Die meisten Hausapotheken befinden sich im Badezimmer, manchmal auch in der Küche – also an Orten, wo es feucht und warm ist, was den Medikamenten zusetzen kann.

Besser man hängt oder stellt sie in den Flur oder ins Schlafzimmer. Was immer gilt: Die Medikamente müssen für Kinder unerreichbar gelagert werden, allenfalls wählt man einen verschliessbaren Medikamentenschrank.

Wie aufbewahren?

Medikamente immer in der Originalverpackung aufbewahren. Dies erst recht, wenn die vom Arzt verschriebene Dosierung auf der Verpackung notiert ist. Auch die Packungsbeilage sollte man aufbewahren. Notfalls kann man sich über Wirkungsweise und Dosierung in der Apotheke oder auf Compendium.ch informieren.

Wie lange sind die Medikamente haltbar?

Einmal jährlich sollte man die Hausapotheke ausmisten. Aber: Die meisten Medikamente kann man auch über das Verfallsdatum hinaus konsumieren. Denn dieses Datum zeigt nicht an, wann sie verderblich sind, sondern wie lange der Hersteller eine 100-prozentige Wirksamkeit garantiert.

Entsorgen muss man Tabletten und Dragées, wenn sie fleckig, bröslig oder rissig sind. Bei Cremes kann man die Geruchsprobe machen: Riechen sie ranzig oder sonstwie seltsam – weg damit. Flüssige Medikamente, die sich verfärbt haben, trüb sind oder sich ablagern, müssen auch entsorgt werden. Nasensprays und Augentropfen sollten generell vier Wochen nach Anbruch weggeworfen werden, da sich unter Umständen Bakterien entwickeln können, die zum Beispiel ins Auge gelangen können.

Wohin mit den Medikamenten?

Sie gehören weder in den Abfallsack noch in den Schüttstein, sondern werden in der Apotheke abgegeben. Diese sorgt für eine fachgerechte Vernichtung.

Was gehört nicht in die Hausapotheke?

Abgelaufene Medikamente sowie Arzneimittel ohne Verpackung bzw. Beipackzettel, unsteriles Verbandsmaterial. Auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten ist Vorsicht geboten. Werden diese verwechselt und von einer Person eingenommen, der sie nicht verschrieben wurden, kann das Folgen haben.

Und übrigens: Hier gibt es eine Liste der Dinge, die in jeder Hausapotheke vorrätig sein sollten.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Glücklicher Kunde am 13.07.2019 21:54 Report Diesen Beitrag melden

    Nachfragen

    Ihre Tipps sind fragwürdig. Am besten in die Apotheke und sich das fachlich und KOSTENLOS erklären lassen! Beim Compendium hilft die Patienteninfo sehr gut, die Fachinfo ist zu kompliziert. Meine Apothekerin um die Ecke hat mir meine Hausapotheke aufgeräumt und mir auch super Tipps gegeben!

    einklappen einklappen
  • Laienretter Niveau 3 am 13.07.2019 22:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was brauche ich

    Wichtig ist auch sich im klaren zu sein was man benötigt. Pflaster, ein wenig Verbandsmaterial und die benötigten Medis (Kopfschmerzen usw.) reichen bei Laien komplett. Wer mehr kann, kann auch mehr lagern.

    einklappen einklappen
  • Lilybeth Of Switzerland am 13.07.2019 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das ist so eine Sache

    Apotheke im Auto, klar eine gute Sache. Im Sommer bei über 50 Grad und im Winter bei O Grad und weniger, nicht geeignet. Denkt da jeder diese nach jeder Fahrt herauszunehmen? Ich nicht. Und da fängt dann dass Problem an, wenn man sie braucht, sie aber dummerweise nicht mitkommt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandra am 14.07.2019 11:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kinderspielzeug

    Wer gelegentlich aus hygienischen Gründen Verbandszeug (Mullbinden etc) ersetzten muss: Bitte nicht wegwerfen. Kinder sind dankbar wenn sie Material zum dökterle haben.

  • Susanna am 14.07.2019 10:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fachgerechte Entsorgung???

    Abgelaufene Medikamente fachgerecht entsorgen? Schon mehrmals brachte ich diese meinem Hausarzt oder einer Apotheke und überall bekam ich die gleiche Reaktion, wir werfen die auch in den Abfall. Sie müssen die uns nicht zurück bringen. Also Frage? Wie werden Medikamente fachgerecht entsorgt?

    • Pedrosch am 14.07.2019 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Susanna

      Was denken Sie, was auch mit anderen Gütern gemacht wird, nicht nur mit Medikamenten? Tintenpatronen, Glühbirnen die nicht mehr erlaubt sind... retour geben und tschüss in den Abfall, schon mehrmals gesehen. Werfen Sie die nicht mehr benötigten Medikamente ohne schlechtes Gewissen in den Abfall, Fachstellen machen es ebenso.

    • Danri am 14.07.2019 10:29 Report Diesen Beitrag melden

      Medikamente entsorgen

      Es ist richtig, Medikamente können auch "nur" verbrannt werden. Fachgerecht heisst nur, dass man sicher sein kann, dass die Medikamente nicht in falsche Hände geraten oder Gefahrenstoffe aussortiert werden. Nie sollte man Medikamente über die Toilette entsorgen, trotzdem lässt sich das nicht umgehen, wenn man sie einmal eingenommen hat... darum gilt bei Therapien, immer so sanft wie möglich und so stark wie nötig.

    • Jochen am 14.07.2019 10:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Danri

      Ja, logisch lässt sich die Entsorgung über die Toilettenspülung nicht umgehen, wenn man die Medikamente eingenommen hat. Wie denn sonst?

    • Danri am 14.07.2019 11:00 Report Diesen Beitrag melden

      @ Jochen

      Genau darum sollten sich alle mal überlegen was sie alles schlucken, denn das kommt der Toilette runterspülen praktisch gleich... aber sich darüber aufregen, wenn es im Müll landet? Im übrigen lässt dich auf dieser Welt nichts entsorgen ausser man schiesst es auf den Mond... schon mal darüber nachgedacht?

    • ... am 14.07.2019 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pedrosch

      das stimmt nicht. ich arbeite in einer apotheke und wir sammeln alle alten medikamente und geben es zur sonderentsorgung!!!

    einklappen einklappen
  • Danri am 14.07.2019 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    Gut beraten in der Drogerie

    Schon gewusst? Die Schweiz ist das einzige Land, in dem Drogerien und Apotheken in der Selbstmedikation gleichgestellt sind. Dies wegen der guten Ausbildung. Zudem erhalte ich in der Drogerie viele praktische Tipps. Die Drogerie ist zusätzlich auch erste Anlaufstelle für Naturheilmittel. Warum lese ich immer nur das Wort "Apotheke"?

    • Ueli am 14.07.2019 09:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Danri

      Weil der Ausdruck "Hausdrogerie" sich halt nicht eingebürgert hat. Meine Güte, keine anderen Sorgen?

    • Danri am 14.07.2019 10:13 Report Diesen Beitrag melden

      @Ueli

      Salü Ueli, deine Antwort lass ich gelten, trotzdem sollte die Drogerie öfters erwähnt werden. Denn in Bezug auf die Gesundheitsvorsorge leisten diese wertvolle Arbeit.

    einklappen einklappen
  • WaleLi am 14.07.2019 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man kann nie wissen....

    In den Ferien könnte es von Vorteil sein, wenn Sie "die Pille danach" im Reisegepäck hat.

    • PeterLi am 14.07.2019 08:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @WaleLi

      Nimmst Sie sicher mit im Lastwagen und auch nach Thailand gel.

    • Das Model am 14.07.2019 09:46 Report Diesen Beitrag melden

      Tourist

      Ist doch schön überall auf der Welt kleine Bengel zu produzieren! Die Pille danach ist für Frauen jedoch mit Abstand weniger mit Nebenwirkungen verbunden, als das Austragen eines, na du weisst schon.

    • WaleLi am 14.07.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Das Model

      Es kommt ja auch vor, dass "die Pille danach" versagt, für solche Fälle gibt es die Abtreibung, diese ist heutezutage für die abtreibenden Frauen harmlos und die Wirkung beträgt 100%

    • Frau am 14.07.2019 11:09 Report Diesen Beitrag melden

      WaleLi

      Die versagt nicht. Frage Deinen Arzt/in oder Apotheker/in.

    • WaleLi am 14.07.2019 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frau

      Leider nicht: Wenn der Eisprung bei der Einnahme bereits stattgefunden hat, kann "die Pille danach" leider nichts mehr bewirken.

    einklappen einklappen
  • karl am 14.07.2019 07:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Entsorgung Fachgerecht?

    Anscheinend werfen die Apotheke die dort abgegene Medikamente auch ein im Müll. Gibt es dort Kontrolle?

    • a.meyer am 14.07.2019 07:22 Report Diesen Beitrag melden

      Gebüren

      Und geissnene Medi verlangen sie noch gebüren.

    • queen am 14.07.2019 07:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @karl

      Wir wollten Medis auf diesem Weg entsorgen lassen. Antwort der Apotheke: Den Weg könne man sich sparen. Sie nutzen auch nur den Kehrichtsack...

    • Ph am 14.07.2019 08:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @karl

      Ich Arbeite in der Apotheke und es wird überall speziell entsorgt und getrennt :) Und ja es gibt genügend Kontrolle von Apotheken. wir bezahlen dafür das es entsorgt wird, darum gibt es auch Apotheken wo für grosse Mengen etwas verlangen um das auch gleich zu klären.

    • Faye am 14.07.2019 08:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @karl

      Die Medikamente werden aufgeteilt. Jodhaltige medikamente werden aussortier und in eine andere Kiste/Sack getan. Nadeln oder Pens welche man zum spritzen braucht dürfen auch nicht in denselben Sack sie Medikamente wegen der Verletzungsgefahr. Alle 2-3 Monate kommt dann die Entsorgungsfirma, die nimmt die Medilamente mit. WAS DANN passiert kann ich nicht sagen. Bei uns dürfen die Medikamente gratis abgegeben werden. Manchmal witzig die uralten Verpackungen zu sehen oder Medikamente aus dem Ausland. Hatte schon welche aus Thailand Ich arbeite in einer Apotheke

    • apo am 14.07.2019 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @karl

      Die Medis werden fachgerecht von einem Entsorgungsunternehmen abgholt

    einklappen einklappen