Grün

11. September 2019 16:37; Akt: 11.09.2019 16:37 Print

Sechs Gründe, sich Zimmerpflanzen zuzulegen

Zimmerpflanzen sind mehr als nur hübsche Dekoration. Sie können uns auch richtig guttun.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein paar schöne Pflanzen peppen jedes Zuhause oder auch das Büro auf. Doch sie können noch viel mehr. Sechs gute Gründe, dir ein paar Zimmerpflanzen in deine Wohnung zu stellen. Übrigens: Eine Studie der Nasa empfiehlt eine Pflanze pro 9 Quadratmeter, also ungefähr eine Pflanze pro Raum.

Umfrage
Wie viele Zimmerpflanzen hast du zuhause?

Pflanzen machen glücklich

Eine Studie aus Grossbritannien mit 10‘000 Erwachsenen hat ergeben, dass diejenigen, die in einer grünen Gegend leben, glücklicher sind als Menschen ohne Natur um sich herum. Falls dein Zuhause nicht von Feldern, Wäldern oder Parks umgeben ist, verhelfen dir womöglich ein paar schöne Grünpflanzen zu Glücksgefühlen.

Pflanzen verbessern das Raumklima

Wir verbringen viel Zeit in geschlossenen Räumen, und häufig ist die Luft mit Viren, Schimmelpilzen und Schadstoffen aus Baumaterialien belastet. Pflanzen sind in der Lage, die Luft zu filtern und so das Raumklima zu verbessern. So zum Beispiel der Bogenhanf, die Grünlilie oder der Schwertfarn.

Pflanzen fördern die Motivation

Wissenschaftler der britischen Universität Exeter fanden heraus, dass schon ein paar wenige Pflanzen im Büro die Arbeitsproduktivität um 15 Prozent steigern. Offenbar hat Grünzeug einen positiven Effekt auf unsere Motivation.

Pflanzen befeuchten die Luft

Über die Blätter geben die Pflanzen einen Grossteil des aufgenommenen Wassers wieder an die Luft ab. Gerade in der kühlen Jahreszeit helfen sie, die trockene Heizungsluft zu befeuchten – ohne dass wie bei einem herkömmlichen Luftbefeuchter Keime in die Luft gelangen. Je grösser die Blätter, desto mehr kann verdunsten. Ideal ist also beispielsweise eine Zimmerlinde.

Pflanzen sind gut gegen Stress

Eine Untersuchung der Landwirtschaftlichen Universität in Oslo zeigt, dass Mitarbeiter in begrünten Büros nicht nur seltener über Kopfschmerzen klagen als Angestellte, die in Räumen ohne Pflanzen arbeiten. Es fühlen sich auch über 80 Prozent der Befragten in Büros mit Pflanzen deutlich weniger gestresst.

Pflanzen verhelfen zu besserem Schlaf

Nicht nur Stress und Sorgen, auch schlechte Luft kann Schlaflosigkeit begünstigen. Schlechte Luftqualität wie ein hoher CO2-Gehalt oder ein unangenehmer Geruch beeinflusst unsere Atmung, was wiederum den Schlaf stört. Besonders geeignet sind gemäss einer Nasa-Studie Jasmin, Bogenhanf oder Aloe vera.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gregor am 11.09.2019 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tip

    Man sollte wissen, das Pflanzen die in einem Blumentopf mit Erde sind oder auch Schnittblumen im Schlafzimmer nichts zu suchen haben, denn die sind durch den intensiven Duft und Pilzsporen in der Erde für manch einem gesundheitlich sehr gefährlich. In Krankenhäusern werden diese Pflanzen deswegen in vielen Ländern nachts vor die Zimmertür der Patienten gestellt.

    einklappen einklappen
  • Pünktli am 11.09.2019 23:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was nun?

    Herrje. Ich habe keinen grünen Daumen. Bei mir gehen alle Pflanzen ein. Was jetzt? Dafür koche und backe ich ganz passabel. Jede(r) hat seine eigenen Qualitäten.

  • Singleman am 11.09.2019 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Andere Pflanzenart

    Also ich habe Plastikpflanzen als Deko bei mir zu Hause. Sind hübsch und brauchen keine Pflege. Da sie aber gleichzeitig auch Staubfänger sind, sollte man sie ab und zu waschen (habe ich aber erlich gesagt auch schon lange nicht mehr gemacht). PS: bevor ihr nun drauflos schreibt, ich weiss, vielleicht bin ich noch Single weil ich künstliche Pflanzen halte. Aber ein liebe Partnerin könnte das gerne selber ändern.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ephraim Lercher am 12.09.2019 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wegen Luftqualität

    Nachts geben Pflanzen doch auch CO2 ab?

  • Pflänzli am 12.09.2019 16:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Topfblumengärtnerin

    Ich würde ja gerne unser Zuhause auf grünen, aber ich liebe meinen menschlichen Partner nun mal mehr. Er hasst so ziemlich alle Pflanzen auch Gemüse und Salat... Würde es nach mir gehen, würde ich in einem Gewächshaus oder Wintergarten leben. so ala Green card mässig. Ein schöner Film damals.

  • Riichä Richi am 12.09.2019 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hobbygärtner

    Ich habe ein ganzes Zimmer voller Pflanzen, den Namen vergesse ich immer, die haben so schöne siebenfach gezackte Blätter.

    • Joy am 12.09.2019 17:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Riichä Richi

      Dann empfehle ich jeweils zur Blütezeit kräftig zu inhalieren. Aber falls du öfter an Vergesslichkeit leidest, solltest du zukünftig regelmässig lüften

    einklappen einklappen
  • Singleman am 11.09.2019 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Andere Pflanzenart

    Also ich habe Plastikpflanzen als Deko bei mir zu Hause. Sind hübsch und brauchen keine Pflege. Da sie aber gleichzeitig auch Staubfänger sind, sollte man sie ab und zu waschen (habe ich aber erlich gesagt auch schon lange nicht mehr gemacht). PS: bevor ihr nun drauflos schreibt, ich weiss, vielleicht bin ich noch Single weil ich künstliche Pflanzen halte. Aber ein liebe Partnerin könnte das gerne selber ändern.

    • wolke007 am 13.09.2019 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Singleman

      Für eine optimale Luftqualität sind dann Kunstpflanzen schon weniger geeignet ;-)

    einklappen einklappen
  • Pünktli am 11.09.2019 23:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was nun?

    Herrje. Ich habe keinen grünen Daumen. Bei mir gehen alle Pflanzen ein. Was jetzt? Dafür koche und backe ich ganz passabel. Jede(r) hat seine eigenen Qualitäten.