Tipps

23. Dezember 2018 15:16; Akt: 23.12.2018 15:16 Print

So können Mieter ihre Wohnung verschönern

Als Mieter darf man in der Wohnung nicht einfach draufloswerkeln. Wir zeigen, wie du deine Wohnung mieterfreundlich aufhübschst.

Bildstrecke im Grossformat »
Eine (zu) kleine Küche kann man ohne bauliche Massnahmen nicht grösser zaubern. Damit sie aber wenigstens optisch geräumiger wirkt, hilft ein Spiegel. Dieser wird auf die Küchenrückwand hinter dem Spülbecken bzw. dem Herd montiert. Das geht sogar ohne zu bohren, und zwar mit speziell klebestarkem Doppelklebeband, das sich auch wieder spurlos von der Wand ablösen lässt. Je nach Produkt kann das Klebeband mit mehreren Kilos belastet werden. Ältere Badezimmer haben oft richtig hässliche Plättli in unattraktiven Farben wie Olivgrün oder Senfgelb, womöglich noch mit Mustern drauf. In Baucentern gibt es spezielle Folien in verschiedenen Designs, die über die Plättli geklebt werden können. Damit diese auch halten, müssen die alten Plättli aber unbedingt gut gereinigt werden. Beim Auszug können die Folien wieder entfernt werden. Manche Menschen mögens bunt – und weisse Wände sind einfach zu langweilig. Wer aber zum Pinsel greift, um die Wohnzimmerwände im angesagten Petrol zu streichen, muss dies nach dem Auszug wieder rückgängig machen, also wieder weiss streichen lassen. Viel Farbe und Stimmung bringen aber auch bunte Stoffbahnen, die mit Reissnägeln an der Wand befestigt werden und so auch ganz schnell wieder entfernt werden können. Ältere Wohnungen haben keine Bodenheizung, sondern Heizkörper, die keinem Raum schmeicheln. Erst recht nicht dem Schlafzimmer, wo man es gern gemütlich hat. Man könnte vom Schreiner eine teure Holzverkleidung anfertigen lassen. Günstiger ist ein schmaler Tisch, der über der Heizung an die Wand geschoben wird und so gleichzeitig als Ablage oder Schminktisch dient. Ein hässlicher Bodenbelag im Eingangsbereich wertet die ganze Wohnung ab. Zum Glück gibt es aber Bodenbeläge, die lose, also ohne Kleber, verlegt werden können, beispielsweise aus PVC oder Linoleum. Die lassen sich ohne Rückstände wieder entfernen. Balkonböden sind häufig aus Beton, was sehr ungemütlich aussieht. Die schnellste Lösung ist hier ein Outdoorteppich, beispielsweise aus Polypropylen, der besonders robust ist. Oder aber Holzplatten, die in den meisten Baumärkten und Möbelhäusern zu finden sind. Häufig ist auch die Balkonbrüstung kein Highlight. Deshalb lässt man sie hinter einem Holzlattenzaun verschwinden. Einfach die Holzlatten mit Kabelbindern am Geländer montieren, und schon fühlt man sich fast wie in einem richtigen Garten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Bodenbelag ist hässlich, die Tapete passt nicht zum Mobiliar, und die Plättli im Bad sind aus den schlimmen 1970ern. Um sich wirklich wohlzufühlen in der Mietwohnung, müsste einiges getan werden.

Umfrage
Was würden Sie gerne in Ihrer Mietwohnung ändern?

Prinzipiell gilt aber: Veränderungen dürfen keine Schäden verursachen oder die Bausubstanz beeinträchtigen. Zudem muss es möglich sein, sie rückgängig zu machen – es sei denn, etwas anderes ist mit dem Eigentümer vereinbart. Idealerweise holt man deshalb immer das Einverständnis beim Vermieter ein, bevor man beispielsweise die Wände bunt streicht oder einen neuen Boden verlegt. Mit diesen Ideen bekommen Sie aber bestimmt keinen Ärger.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • toni am 23.12.2018 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nie die heizung verdecken

    die tiops (12/13) zur heizung sind katastrophal. die heizung braucht platz, um die hitze abzugeben. besonders oben und unten muss offen sein, damit die warme luft zirkulieren kann. so wie auf dem bild braucht man gleich 30/40% mehr energie oder kommt garnicht mehr auf ein angenehmes klima

    einklappen einklappen
  • Hene am 23.12.2018 15:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Praktisch

    Ha ha. Einen Spiegel hinter das Kochfeld zu kleben ist wohl was für PutzfetischistInnen. Viel Spass damit!

    einklappen einklappen
  • Lina am 23.12.2018 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Balkon

    Mit der Balkonverkleidung bekommst du ganz bestimmt Ärger.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lena am 24.12.2018 14:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr schade

    Schade das man hier keine eigene Küchen hat wie in Deutschland.

    • Bartli am 24.12.2018 14:48 Report Diesen Beitrag melden

      O815 für Nichtprofis?

      Das Highlight finde ich, ist der Stofftipp. A) ist das Staubfänger und b) kann doch recht billig ausschauen, wenn nicht auf eine Unterlage aufgezogen. Auf Schimmelanfälligen Auswänden würde ich das niemals und keinem empfehlen. Als Nummer zwei folgt die Balkonverkleidung. Wie sieht das aus, wenn jeder so Bretter montiert, womöglich noch verschiedene. An eine sturmfeste Montage wäre auch noch zu denken. Dann diese Plastikteppiche. Bei Trockenwetter eine Möglichkeit, die allerdings auch sehr billig aussehen kann. Gar nicht zu denken, was sich darunter und bei Feuchtwetter alles ansammeln könnte.

    einklappen einklappen
  • Ephraim Lercher am 24.12.2018 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wie Röhrli

    Polypropylen-Teppich - Mikroplastikalarm! Verbieten!

  • Enzo am 23.12.2018 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    What?

    also Bild 4 ist wunderschön. Wo ist dis Problem?

  • CFH am 23.12.2018 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    Indisches Sprichwort

    Du kannst einer Ziege einen Frack anziehen, aber Ziege bleibt Ziege.

    • Bartli am 24.12.2018 15:06 Report Diesen Beitrag melden

      Schöne Festtage allen

      Das trifft es, danke CFH. Einige dieser Tipps eigenen sich eher für die Kaufhausdekoration aber bestimmt nicht in Mietwohnungen. Einen solchen Balkon würde ich einfach streichen und gut ist. Weder o815-Platten, noch Platikteppiche finde ich Hitverdächtig. Dann doch besser ein sauberer Anstrich mit einer geeigneten Farbe. Pflegeleicht und gut ist. Badezimmerplatten mit Vinilüberzug,mich schaudert es. Wasserfeste Makerfarbe lässt sich von glatter Oberfläche wieder entfernen (nicht auf Fuge). Ein Tipp von mir für unifarbener Plattenbelag. Schöne Zierleiste liegt alleweil drin. Auf weiss schön.

    einklappen einklappen
  • Duuuh am 23.12.2018 20:10 Report Diesen Beitrag melden

    Super Tipp

    Folien auf Badfliesen. Die werden bestimmt nach jedem Putzen schöner. Aber man kann die ja nochmals überkleben.

    • yaay am 24.12.2018 13:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Duuuh

      und erst der Schimmel der sicher hinter den Folien bildet, wunderschön und gut für die Lunge..

    einklappen einklappen