Tipps

05. Februar 2019 19:46; Akt: 05.02.2019 19:46 Print

Wandregale aufhängen für Anfänger

Das erste Loch: Für erfahrene Heimwerker ist Regale aufhängen kein Problem. Anfänger sollten aber einiges beachten.

Bildstrecke im Grossformat »
Sie würden also gern ein Wandregal aufhängen, haben aber von Bohren und Dübeln keine Ahnung? Was für erfahrene Heimwerker ein Leichtes ist, ist für die ungeübteren (oder untalentierten) unter uns eine Herausforderung. Kein Problem: Wir haben für Sie eine Anleitung, Schritt für Schritt Zuerst: Planen Sie. Wie viel wiegt das Zeug, dass auf dem Regal stehen soll? Wie gross ist es? Anhand von diesen Angaben können Sie sich für ein Brett entscheiden. Auch die Wahl der Konsolen (Regalstützen) spielt natürlich eine Rolle, sie sollten aber in erster Linie zum Regal passen. Dann brauchen Sie noch einen Bohrer und einen Schraubenzieher – oder einen Akkuschrauber mit Bohrfunktion. Ausserdem brauchen Sie Schrauben und Dübel in der richtigen Grösse. Bei den Dübeln lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten, da braucht es nämlich je nach Wand verschiedene. Dann benötigen Sie eine Wasserwaage, damit das Regal auch gerade ist ... ... und im besten Fall ein Ortungsgerät für Strom-, Gas- und Wasserleitungen. Grundsätzlich gilt: Leitungen laufen meist nach einem bestimmten Muster durch die Wand, Stromleitungen beispielsweise in der Regel senkrecht zur Steckdose. Wenn Sie aber auf Nummer sicher gehen wollen, dann lohnt sich so ein Gerät. Es gibt sie in allen grösseren Baumärkten. Nun alles einzeichnen, dann erst die Konsolen montieren und anschliessend das Brett. Eine etwas ausführlichere Anleitung finden Sie im Artikel. Übrigens: Natürlich gibt es auch Regale, die ohne Konsolen an die Wand montiert werden. Besonders leichte Regale können Sie sogar mit Montagekleber befestigen – aber dann ja nichts schweres draufstellen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Sachen Dekoration und Aufbewahrung sind Regale unverzichtbar. Neben den klassischen Gestellen sind heute aber besonders schwebende Regale im Trend: Sie brauchen kaum Platz und passen fast überall hin und sind je nachdem, was man draufstellt, auch ein schöner Blickfang.

Umfrage
Haben Sie schon mal selbst ein Wandregal montiert?

Wer gerne heimwerkelt, für den ist ein solches Regal bzw. die Montage kein Problem. Wer dagegen noch nie einen Bohrer in der Hand hatte, der muss beim Anbringen der Wandregale einige Dinge beachten, zum Beispiel die Beschaffenheit der Wand, das Gewicht und Material des Regals und was später darauf stehen soll. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie als Anfänger ein Wandregal montieren.

Planung

Überlegen Sie sich, was für ein Regal Sie wollen. Soll es gross und massiv sein oder eher schmal und leicht? Wie schwer und wie gross sind die Dinge, die Sie auf dem Regal abstellen wollen? Das Traggewicht des Regals hängt von der Beschaffenheit der Wand, dem Material des Regalbretts und der Anzahl der Stützen ab. Wenn Sie ganz sicher sein wollen, dann wiegen Sie das Regal und den gewünschten Inhalt vorher – so bricht das Regal auch bestimmt nicht unter einer Überlast zusammen.

Einkaufen

Wenn Sie wissen, wie viel Gewicht ihr Regal tragen soll, kaufen Sie die nötigen Materialien. Für leichte Gegenstände reicht eine mindestens 15 Millimeter dicke Spanplatte. Wenn Sie dagegen Bücher daraufstellen wollen, eignet sich Massivholz mit 18 Millimetern oder mehr besser.

Regalstützen, man nennt sie auch Tablarkonsolen, sollten im Abstand von ungefähr 40 Zentimetern platziert werden, bei Massivholz reichen je nachdem auch 60 Zentimeter. So oder so: Je stabiler das Regal sein soll, desto mehr Stützen braucht es.

Sie brauchen ausserdem einen Bohrer, einen Schraubenzieher (oder Akkuschrauber), Dübel, Schrauben, eine Wasserwaage und ein Ortungsgerät für Wasser- und Stromleitungen. Lassen Sie sich bei Wahl der richtigen Dübel für Ihren Untergrund am besten von einem Fachmann vor Ort beraten, je nach Beschaffenheit sorgen hier unterschiedliche Dübel für unterschiedlich starken Halt.

Überprüfen

Mit dem Ortungsgerät können Sie sichergehen, dass Sie beim Bohren und Schrauben nicht versehentlich eine Leitung treffen. Zwar befinden sich beispielsweise Stromleitungen normalerweise senkrecht über den Steckdosen, um auf Nummer sicher zu gehen sollten Sie die Wand aber vorher mit einem solchen Gerät überprüfen. Die Geräte gibt es bei allen grösseren Baumärkten.

Anzeichnen

Suchen Sie jetzt die optimale Position: Befinden sich auf dem Regal nur Dekoration oder auch Dinge, die Sie tatsächlich brauchen? Halten Sie das Regal an den gewünschten Platz, begradigen Sie es mit der Wasserwaage und zeichnen Sie anschliessend unterhalb mit Bleistift die Position des Bretts und der Halterungen ein.

Montieren

Legen Sie die Konsolen an die Wand und überprüfen Sie erneut, ob sie wirklich waagrecht sind. Zeichnen Sie an den Öffnungen für die Schrauben mit Bleistift die Bohrlöcher an der Wand an. Mit dem Bohrer bohren Sie jetzt an den Markierungen Löcher, die die richtige Grösse für die von Ihnen gewählten Dübel haben. Anschliessend werden die Dübel so tief in die Bohrlöcher gesteckt, bis sie nicht mehr vorstehen.

Jetzt kommen die Regalstützen (Konsolen) an die Wand und werden mit einem Akkuschrauber oder einem Schraubenzieher festgeschraubt. Legen Sie das Brett auf die Stützen und prüfen Sie einmal mehr, ob es wirklich gerade ist. Das Brett sollte ganz an der Wand anliegen, und die Abstände zwischen Stützen und Regalende sollten auf beiden Seiten gleich sein.

Auch hier zeichnen Sie am besten die Bohrstellen auf der Unterseite des Bretts an, bohren es vor und legen es dann zum Anschrauben wieder auf die Stützen. Voilà: Sie haben Ihr erstes eigenes Regal gebaut. Gratulation!

Weitere Optionen

Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten, Regale zu montieren: Besonders leichte Gegenstände können auf Mini-regale (zum Beispiel Bilderleisten von Ikea) gestellt werden, und die können sogar angeklebt werden. Firmen wie Tesa verkaufen klebende Nägel und Montagekleber, der ja nach Untergrund bis zu zehn Kilogramm tragen soll.

(mst)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nick am 05.02.2019 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    Besser sein lassen

    Wer keine Ahnung hat, überlässt das besser einem sachkundigen Freund. Ich hoffe nur, dass mein Kollege D. den Artikel nicht liest. Er könnte sich sonst ermutigt fühlen, mal wieder zum Schraubenzieher zu greifen. Und das endet stets in einem mittleren Unglück.

    einklappen einklappen
  • Martin am 05.02.2019 23:29 Report Diesen Beitrag melden

    Eigene Erfahrung

    Das ausrichten dess Brett, Strich machen ... endet bei mir meist dass es schief hängt weil der Bohrer bei Aufputz wänden meistens verlauft. ich schraube erst die Winkel oder Konsolen an das brett dann wird es CA in possition gehalten und auf einer seite ein loch gebohrt. Da wird der dübel gesetzt und dann das tablar daran angemacht. Nun wird die wasserwage darauf gelegt und mit einem kleineren Bohrer der durch die löcher der Konsole geht vor gebohrt. Die Konsolen werden so als führungen genommen dass man nicht verrutscht. Nachdem alle löcher angebohrt sind dübeln und Festschrauben.

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bänzli Live im Detector am 05.02.2019 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    in die Wasser- oder Stromleitung zu bohren macht kein Spass

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Elch.Test am 10.02.2019 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Paid Post ...

    ... oder nicht. Die Anleitungen von IKEA sind nicht zu toppen und es funktioniert. Doch was hier geschrieben wurde ist zum lachen und nicht wirklich hilfreich. Besonders das Bild zum Text über "kleben statt dübeln".

  • Karsten Meyer am 08.02.2019 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und bitte vorher 3 mal überlegen...

    ... ob es wirklich so ein Wandregal sein muss. Insbesondere als Mieter einer Wohnung und falls nicht tapeziert ist. Dübellöcher sauber verschwinden zu lassen, kann ein ganz schöner Aufwand sein - viel grösser als das Anbringen.

    • marko 34 am 09.02.2019 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Karsten Meyer

      Super

    einklappen einklappen
  • Robert M. am 08.02.2019 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tipp

    Anstelle einer Wasserwaage kaufen, kann man auch das Smartphone nehmen. Es gibt Wasserwaagen-Apps.

    • Robert M.2 am 10.02.2019 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Robert M.

      Welche wahnsinnig genau sind (sind sie nicht)

    einklappen einklappen
  • 2 linke daumen am 06.02.2019 05:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich logisch

    You tube anschauen . Wie baut man Regale gerade an eine Wand. Gute Tipps nd Tricks für nicht so versierte Handwerker ( wie mich)

    • marko 34 am 08.02.2019 04:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @2 linke daumen

      Super

    einklappen einklappen
  • blondie am 06.02.2019 04:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ahnung, und nicht hilfreich

    Dübel; je nach Wand. Ich habe eine Wand, steht senkrecht. Gibt es auch waagrechte Wände, oder was ist mit der Aussage gemeint?

    • Der Irre mit dem Smartphone am 06.02.2019 04:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @blondie

      Wände sind meist mehr oder weniger senkrecht. Doch das Material aus der sie gebaut sind, ist entscheidend für die Wahl des Dübels. Mit einem Dübel, mit dem du an einer Betonwand einen Panzer an die Wand hängen kannst, wirst du in einer Porotonwand nicht einmal dein Bücherregal an selbiger halten können.

    • marko 34 am 08.02.2019 04:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @blondie

      Super

    einklappen einklappen