Schulstart

16. Juli 2019 16:06; Akt: 16.07.2019 16:06 Print

Kinderzimmer für Erstklässler

Mit dem Schulstart beginnt für viele Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Da muss auch die Kinderzimmereinrichtung entsprechend angepasst werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit dem Eintritt in die Schule wird das eigene Zimmer immer wichtiger. Es dient jetzt nicht mehr nur zum Spielen und Schlafen, sondern auch zum Lernen sowie zum ungestörten Zusammensein mit den Schulgspänli. Kurz: Das Kinderzimmer ist gleichzeitig Spiel-, Lern- und Wohnzimmer.

Umfrage
Was war dein wichtigstes Mobiliar in deinem Kinderzimmer?

Das erfordert einige Anpassungen in Sachen Mobiliar. Das sind die sieben wichtigsten Einrichtungsgegenstände.

Schreibtisch

Nicht nur für Hausaufgaben, auch zum Malen oder Basteln ist ein Schreibtisch unverzichtbar. Wichtig: Er sollte höhenverstellbar sein, damit er mit dem Kind mitwachsen kann.

Die Grösse ist abhängig von der Zimmergrösse, idealerweise bietet der Tisch aber genügend Platz für einen DIN-A-3-Block. Wenn möglich steht der Schreibtisch vor einem Fenster, denn das Tageslicht entlastet die Augen, und der Blick nach draussen entspannt.

Schreibtischstuhl

Auch der Stuhl muss höhenverstellbar sein, zudem sollte er ergonomisch geformt sein, um eine bequeme Sitzhaltung des Kindes zu fördern. Was die Höhe anbelangt: Die Füsse sollten in aufrechter Haltung waagrecht auf dem Boden stehen.

Schreibtischlampe

Ausreichendes Licht ist unerlässlich, um sich auf die Arbeit, aber auch aufs Zeichnen oder Basteln zu konzentrieren. Idealerweise bietet das Licht am Schreibtisch genügend Helligkeit, blendet nicht und entlastet bei längerem Lernen die Augen. In Sachen Lichtfarben sind neutralweisse (3000 bis 5000 Kelvin) oder tageslichtweisse (ab 5000 Kelvin) Leuchtmittel die beste Wahl, denn sie sollen die Konzentration fördern.

Rollcontainer

Bücher, Hefte, Papier, Farbstifte und andere Schulsachen müssen irgendwo untergebracht werden. Dafür eignet sich ein Rollcontainer, denn dieser kann auch mal unter das Pult geschoben werden, wenn im Kinderzimmer Platz zum Spielen benötigt wird.

Pinnwand

Auch im Zeitalter von Handy, Tablet & Co ist eine Pinnwand unverzichtbar, nicht nur für den Stundenplan, auch für Kinderzeichnungen, Postkarten, Fotos oder Ausschnitte aus Magazinen und anderes mehr.

Türgarderobe

Wohin mit dem Schulthek, dem Turnsack und dem Leuchtstreifen? Gut aufgehoben sind diese an einer Türgarderobe, die ganz ohne Bohren an die Kinderzimmertür gehängt werden kann.

Accessoires

Weil vermehrt Schulgspänli zu Besuch kommen, wird das Kinderzimmer auch zum Wohnzimmer. Eine farbige Tagesdecke macht das Bett zum Sofa, bequeme Bodenkissen bieten weitere Sitzgelegenheiten oder dienen an die Wand gelehnt als Rückenstützen.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alleinerziehende am 17.07.2019 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es lebe die Einfachheit

    Zum glück muss sich nicht jede Familie dem Trend folgen. Nach den Sommerferien gibts bei uns den ersten Erstklässler. 'Ufzgi' werden hier am Küchentisch erledigt werden, genau so wie ich das annodazmal auch kannte. Garderobe bleibt ebenso weg vom Zimmer. Ich horte meine Jacken auch nicht an meiner Zimmertür. Zimmer bleibt Zimmer und nicht eine autonome Kinderwohnung.

  • Karl am 16.07.2019 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    Werbung?

    Der Vermerk "Sponsored" fehlt beim Bericht. IKEA lässt grüsssen.

    einklappen einklappen
  • Emmi am 17.07.2019 09:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heute so, gestern ganz anders

    Ich habe meine Ufzgi früher am Stubentisch gemacht. Mit Sicherheit wären meine Leistungen viel besser gewesen, hätte ich auch so ein perfekt eingerichtetes Zimmer gehabt..... Irgendwie schon auch spannend wie sich das Interesse der Gesellschaft für unsere Kinder verändert hat. Ein sicheres Nest hat keine Priorität mehr, ein perfekt eingerichtetes "Studierzimmer" samt Rollkoffer hat Vorrang. Na ja, ist ja auch etwas.....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andrea am 17.07.2019 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kindergerecht

    Also nach den Ferien startet bei uns auch die erste Klasse für unseren Sohn. Ufzgi werden am Esstisch gemacht,Garderobe ist beim Eingang. die Zimmer sehen ja schon toll aus, nur mein Sohn soll darin spielen und schlafen und nicht steril im hippen Zelt sitzen. mit ein paar Decken und Kreativität baut er sich sein Zelt selber mit seinen Freunden und das am besten sogar noch draussen in der Natur.

  • Alleinerziehende am 17.07.2019 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es lebe die Einfachheit

    Zum glück muss sich nicht jede Familie dem Trend folgen. Nach den Sommerferien gibts bei uns den ersten Erstklässler. 'Ufzgi' werden hier am Küchentisch erledigt werden, genau so wie ich das annodazmal auch kannte. Garderobe bleibt ebenso weg vom Zimmer. Ich horte meine Jacken auch nicht an meiner Zimmertür. Zimmer bleibt Zimmer und nicht eine autonome Kinderwohnung.

  • Emmi am 17.07.2019 09:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heute so, gestern ganz anders

    Ich habe meine Ufzgi früher am Stubentisch gemacht. Mit Sicherheit wären meine Leistungen viel besser gewesen, hätte ich auch so ein perfekt eingerichtetes Zimmer gehabt..... Irgendwie schon auch spannend wie sich das Interesse der Gesellschaft für unsere Kinder verändert hat. Ein sicheres Nest hat keine Priorität mehr, ein perfekt eingerichtetes "Studierzimmer" samt Rollkoffer hat Vorrang. Na ja, ist ja auch etwas.....

  • Chrigel am 16.07.2019 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kinderzimmer für Erstklässler

    In der Umfrage fehlt: "Ich hatte kein eigenes Kindererzimmer." Ja, das gab es zu meiner Zeit! Ich hatte nur ein Bett im Wohnzimmer! Aufgaben wurden am Esstisch gemacht.

  • Karl am 16.07.2019 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    Werbung?

    Der Vermerk "Sponsored" fehlt beim Bericht. IKEA lässt grüsssen.

    • Laila am 16.07.2019 20:52 Report Diesen Beitrag melden

      Türgarderobe, na klar...

      Schon mal überlegt wie das Kind so an die Jacke und den Schal kommt?

    • Keine Ahnung! am 17.07.2019 12:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Laila

      Tatsächlich! Nichts als Probleme. Wir sollten die heutigen Eltern nicht mit solchen Dingen überfordern. Besser die Kinder in die Kita und in Ganztagesschulen, dort gibt es gut ausgebildete Leute für schwierige Sachen.

    einklappen einklappen