Kühlschrank

14. Juni 2019 19:08; Akt: 14.06.2019 19:08 Print

Deswegen gehört Gemüse ins Gemüsefach

Eier oben, Fleisch unten und warum gehört Gemüse eigentlich in die Schublade? So räumst du deinen Kühlschrank sinnvoll ein.

Bildstrecke im Grossformat »
Auch im Kühlschrank hat alles seinen Platz. Richtig gelagerte Lebensmittel bleiben länger frisch. Zuoberst ist es am wärmsten. Der richtige Ort für Konfitüre und geöffnete Konserven. In der Mitte sind vor allem Milchprodukte gut aufgehoben, auch solche, die schon geöffnet sind. Ins mittlere Fach gehören Rahm, Käse, Frischmilch, Joghurt und Quark. Zuunterst ist es am kältesten. Die richtige Zone für leicht verderbliche Lebensmittel: Fleisch, Fisch, Wurst und Schinken. In diesen Fächern ist die Luftfeuchtigkeit relativ hoch. Somit ideal, damit Gemüse und Früchte knackig bleiben. So eignen sich eine ganze Reihe von Früchten und Gemüsen nicht für das Gemüsefach und den Kühlschrank an und für sich. Keine Kühlung brauchen beispielsweise Bananen ... ... Kartoffeln, ... ... Tomaten, ... ... Gurken ... ... und Ananas. Übrigens: Auch Kaffee hat im Kühlschrank nichts verloren. Kaffee nimmt schnell fremde Gerüche und Feuchtigkeit auf und davon gibt es im Kühlschrank reichlich. Wird er im Kühlschrank aufbewahrt, kann sich das Aroma unangenehm verändern. Kommen wir nun zu den Früchte- und Gemüsesorten, die sich für eine Lagerung im Kühlschrank eignen. Das sind zum Beispiel Pfirsiche und Aprikosen, ... ... Feigen, ... ... Erdbeeren, ... ... Erbsen, ... ... Spargeln, ... ... Pilze, ... ... und Blumenkohl. Auch hier sind die oberen Fächer wärmer als die unteren. Ins oberste Fach gehören Eier, Butter und Margarine, ins mittlere Saucen wie Salat-Dressings, Ketchup, Senf und angebrochene Konserven im Glas, und ins untere angebrochene Getränke, Bier oder frisch gepresste Säfte. Der heisseste Tipp zum Schluss: Es lohnt sich, den Kühlschrank regelmässig zu putzen. Eine Untersuchung von US-Wissenschaftlern zeigte, dass es in manchen Kühlschränken mehr Bakterien hat als auf der Toilette.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn der Kühlschrank müffelt oder im schlimmsten Fall sogar schimmelt, dann läuft irgendetwas falsch. Und während manchmal auch einfach mal ein Jogurtbecher hinter neueren Lebensmitteln vergessen geht, lassen sich viele dieser Kühlschrankprobleme schon mit dem richtigen Einräumen lösen.

Umfrage
Ist in deinem Kühlschrank alles richtig einsortiert?

Die richtige Temperatur

Ein Kühlschrank hat im besten Fall eine Temperatur zwischen vier und acht Grad. Die verändert sich tatsächlich sogar innerhalb des Kühlschranks: Da warme Luft steigt, ist es oben immer ein bisschen wärmer als ganz unten.

Je kälter ein Lebensmittel sein soll, desto weiter unten muss es also verpackt werden. Auf die oberste Ablage und damit wärmste Ablage (5 bis 8 Grad) im Kühlschrank gehören Saucen und Gonfi, geöffnete Konserven und Käse.

Im mittleren Fach herrschen 4 bis 5 Grad. Das ist der perfekte Ort für Milchprodukte aller Art, Jogurt, Quark und Milch zum Beispiel. In den unteren Fächern wird es nochmals etwas kälter: In der Zwei-Grad-Gegend solltest du Fleisch, Fisch, Wurstwaren und leicht verderbliches Zeug lagern.

Deswegen gehört Gemüse ins Gemüsefach

Natürlich kann man das Gemüsefach auch fremdnutzen und dort beispielsweise Bier lagern. Kann man ja immer mal brauchen. Allerdings eignet sich das Klima in diesen Fächern tatsächlich besonders gut für Früchte und Gemüse: Obwohl die Schubladen unten im Kühlschrank sind, herrschen dort 8 bis 12 Grad und eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit – ein Umfeld, in dem sich viele Früchte und Gemüse wohlfühlen.

Allerdings nicht alle: Südfrüchte (beispielsweise Bananen) und sogenanntes Fruchtgemüse (Tomaten) gehören gar nicht in den Kühlschrank. In der Ablage in der Küchentür ist es ebenfalls etwas wärmer als im Rest des Kühlschrankes, das eignet sich beispielsweise speziell für Eier. Die müssten eigentlich kaum gekühlt werden, dürfen allerdings keinen zu grossen Temperaturschwankungen ausgesetzt werden.

Getränke gehören unten in die Kühlschranktür, die dürfen ja meist gerne etwas kälter sein.

Muss alles, was im Laden gekühlt war, auch zu Hause gekühlt sein?

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann kühlst du bei dir zu Hause alles, was auch im Laden gekühlt verkauft wurde. Das ist aber nicht überall nötig. Auf vielen Produkten findet sich der Vermerk «nach dem Öffnen gekühlt aufbewahren» – davor kann der (verschlossene!) Fruchtsaft auch einfach im Schrank gelagert werden.

Grundsätzlich gilt: Alles, was im Kühlschrank gelagert wird, sollte auch gut verpackt sein. Gewisse Milchprodukte nehmen Gerüche an und eine gute Verpackung verhindert, dass sich Keime im ganzen Kühlschrank ausbreiten können. Wer aus ökologischen Gründen auf Klarsicht- und Alufolie verzichtet, der kann auch einfach den Teller mit einer Schüssel abdecken.

Nicht zu voll!

Beim Kühlschrank ist es ähnlich wie bei der Waschmaschine: Wird er bis zum Platzen vollgestopft, dann funktioniert er nicht mehr optimal. Damit der Kühlschrank optimal kühlt muss die Luft zirkulieren können.

À propos optimal kühlen: Du solltest keine heissen und warmen Lebensmittel in den Kühlschrank stellen, das stört die Klimazonen. Gekochte Lebensmittel also immer ganz abkühlen lassen, bevor du sie in den Kühlschrank stellst.

Regelmässig(er) reinigen

Viele von uns putzen ihren Kühlschrank wahrscheinlich nur, wenn irgendetwas verschüttet wurde oder klebt. Optimalerweise sollte man ihn allerdings alle vier Wochen mit Allzweckreiniger und einem Putzlappen säubern.

Besonders wichtig ist das beim Gemüsefach: Wenn sich dort einmal Schimmel eingenistet hat, dann schimmeln deine neuen Lebensmittel schneller und bieten einen Nährboden für Keime und Pilze.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Big Mama am 14.06.2019 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Sollen, Wollen und nicht anders Können

    Ha, ha, ha. Mit einer 8 Köpfigen Familie ist der Kühlschrank immer bis zum letzten mm ausgefüllt, da ist Tetris gefragt, nicht was wo hin kommen würde, oder wir hätten 2 weitere Kühlschränke, aber das wäre ja auch nicht Klimafreundlich. Lang wird sowieso nicht gelagert, alles ist innert 3 Tagen ratzfatz leer ge..essen. Wer Pubertierende und wachsende Kinder hat, weiss von was ich hier schreibe. Offenbar sind die Konstrukteure und Kühlschrankdesigner allesammt Kinderlos.

    einklappen einklappen
  • E.B am 14.06.2019 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nix Bio

    In meinem Gemüsefach sind die Bierdosen deponiert

    einklappen einklappen
  • Frtz am 14.06.2019 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    Soso...

    Wäre wohl ziemlich sinnlos, alle Kühlschränke auf 8-köpfige Familien auszurichten. Wir sind zu 4., haben einen normalen Kühli und der reicht tiptop.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • P.Z. am 27.06.2019 22:45 Report Diesen Beitrag melden

    1 Tablar Kühlschrank

    Dann habe ich wohl ein problem mit meinem 1 Tablar Kühlschrank

  • Martial2 am 15.06.2019 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr spannendes Thema...

    Ein Kühlschrank muss die Bezeichnung "No Frost" tragen. Alles andere ist Peanuts!

    • S. K. am 15.06.2019 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Ein kühlschrank mit no frost gibts nicht. Oder sagen wirs so. Das kondenswasser im kühlbereich läuft die rückwand runter zur abtropfschale, die das wasser verdampft (hinter dem kühlschrank). Bei gefriergeräten gibts no frost produkte, wobei ich auf stamdartmodelle ohne no frost plädiere.

    • Martial2 am 15.06.2019 23:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @S. K.

      Wir hatten in der Schweiz immer sehr teure Kühlschränke, mussten minimal 1 Mal monatlich abtauen . Hier in der TÜRKEI seit 14 Jahren dasselbe Gerät NO FROST. Kostet ca. 360 Fr. Doch das gibt's...!

    einklappen einklappen
  • Frigor am 15.06.2019 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel zu kleine Kühlschränke

    Ja wenn der Kühlschrank dann gross genug wäre. Für eine Familie sind die normalen Schweizer Kühlschränke einfach zu klein um alles richtig zu verstauen. Bitte liebe Kühlschrankhersteller, macht endlich auch grössere Familientaugliche Kühlschränke und nicht nur solche für Singles und Zweierhaushalte.

    • S. K. am 15.06.2019 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frigor

      Die bitte an die hersteller ist aber nicht ihr ernst? Haben sie noch nie ein fachgeschäft aufgesucht? Da werden sie beraten. Und wenn sie ein eigenheim besitzen, kaufen sie sich halt dementsprechendes. Und sonst mit der verwaltung reden.

    einklappen einklappen
  • Peter am 15.06.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Bei einem Premium Kühlgerät hat das Gemüsekühlfach 1-3°C. Also kälteste Zone im Kühlschrank überhaupt. Und dort bleibt das Gemüse sehr sehr lange drisch.

    • David Lehmann am 26.06.2019 19:25 Report Diesen Beitrag melden

      Gemüsefach

      Ich frage mich, woher dieses Gerücht kommt, das Gemüsefach sei das wärmste. Es ist das kälteste. Kann man leicht mit einem Thermometer erkennen.

    einklappen einklappen
  • Vegan am 15.06.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Gemüsefach

    Und in welchem Fächli soll ich den Lauch RF versorgen?

    • Martial2 am 15.06.2019 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Vegan

      Bestens im Keller, sonst verpestet es den ganzen Kühlraum!

    einklappen einklappen