Studie

18. August 2019 21:06; Akt: 18.08.2019 21:09 Print

Auch Erwachsene wollen in den Schlaf gewiegt werden

von M. Steiger - Laut einer Studie der Universität Genf sind Wiegebewegungen nicht nur für Babys gut: Auch Erwachsene schlafen so besser.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für eine Schlafstudie untersuchte die Universität Genf den Schlaf von 18 gesunden jungen Männern. Zweimal mussten die Probanden für ein Nickerchen ins Schlaflabor, später für drei Nächte am Stück. Bei einem dieser Termine wurde das Bett im 4-Sekunden-Takt um einige Zentimeter hin und her bewegt. Der Effekt auf Schlaf und Gehirnaktivität war klar ersichtlich.

Umfrage
Schläfst du gerne in Hängematten?

Nach dem Ausschalten des Lichts gingen sämtliche Teilnehmer im Wiegebett schneller in die zweite Schlafphase über und verweilten während des 45-minütigen Nickerchens auch länger darin. Ein ähnlicher Versuch mit Mäusen hatte zuvor schon zum gleichen Ergebnis geführt: Wiegebewegungen helfen auch Erwachsenen beim Einschlafen.

Schlafqualität verbessert sich

Die Probanden in den sich wiegenden Betten schliefen aber nicht nur deutlich schneller ein, sie schliefen auch messbar besser: Sie wachten nachts weniger auf und hatten längere Tiefschlafphasen. Ausserdem stellten die Wissenschaftler fest, dass sie sich besser an Ereignisse vom Vortag erinnern konnten.

Die Biologin Laurence Bayer, eine der Wissenschaftlerinnen, die an der Studie beteiligt war, sagt: «Unsere Freiwilligen, auch die, die sowieso gut schlafen, sind im Wiegebett noch schneller eingeschlafen. Wir wissen jetzt: Wiegen ist gut für den Schlaf.»

Warum Wiegebewegungen gut sind

Bei der Studie ging es allerdings nicht nur um die Frage, ob man durch Wiegebewegungen besser schläft, sondern auch darum, warum das so ist. Anscheinend hängt das mit unserem Gleichgewichtssinn zusammen. Genauer: Mit den Otolithenorganen, die für die Lagebestimmung unseres Körpers zuständig sind – die uns also zum Beispiel vermitteln, ob wir uns in der Vertikalen oder der Horizontalen befinden.

Die Wissenschaftler nehmen an, dass diese Organe für den positiven Effekt verantwortlich sind. Bei Mäusen, bei denen diese Organe nicht funktionierten, hatte nämlich auch das Wiegen keinen positiven Effekt auf den Schlaf. Bei einer weiteren Studie soll jetzt geklärt werden, wo im Gehirn diese Reize verarbeitet werden.

Hängematte statt Wiege

Einige der Teilnehmer der Studie waren anfangs skeptisch, dass sie sich als Erwachsene in eine Wiege legen sollten. Nach dem Experiment zeigt sich Aurore Perrault, ein Proband, jedoch überzeugt: «Ich habe nach kürzester Zeit vergessen, dass sich mein Bett bewegt. Es war sehr angenehm und entspannend. Ich probiere das zu Hause mit der Hängematte.»

Das Team um Laurence Bayer hofft, mit den Ergebnissen dieser Studie Menschen mit Schlafstörungen und Depressionen helfen zu können – und älteren Menschen, die oft Schlaf- und Gedächtnisprobleme haben. Und da wiegende Betten kaum zu finden sind, empfehlen wir mal, mit einer Hängematte anzufangen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S.M. am 18.08.2019 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wie ein Baby

    Mein Mann und ich schlafen seit Jahren im Sommer fast bis zum 1. Frost in der Hängematte ::)) Wir haben einen grossen Balkon unterm Dach, da haben 2 Platz, wo auch unser Schlafzimmer ist, das aber im Sommer viel zu heiss ist zum dort schlafen.Da sind wir auch vom Regen geschützt. Jetzt schützt uns noch ein Netz von den lästigen Blutsaugern. Wenn es kühler wird legen wir ein Schaffell drunter, einfach herrlich, möchte sie nicht mehr missen. Schlafe wie ein Baby:::)))

    einklappen einklappen
  • Es Bärner Meitschi am 18.08.2019 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geborgenheit

    Also beim Menschen ist das für mich irgendwie logisch. Die meisten von uns wurden als Baby von Mama oder Papa in den Schlaf gewiegt. Und ich könnte mir vorstellen, dass das Schaukeln auch als Erwachsene ein Gefühl der Geborgenheit auslöst. Wenn es bei den Mäusen auch funktioniert, reicht das als Erklärung aber wohl nicht aus ;-)

    einklappen einklappen
  • das kann ich selbst am 18.08.2019 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    ohne Wiege in den Schlaf wiegen

    Ich denke, dass die Hängematte keine so gute Idee ist, es könnte zu Rückenproblemen führen. Mit angewinkelten Beinen und leichtem wiegen kann ich mich auch in den Schlaf wiegen und tue etwas gutes für denRücken.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Realist am 19.08.2019 21:18 Report Diesen Beitrag melden

    E tüüfe gsunde schlaaf!

    Ist mir in der Hängematte gar nicht aufgefallen. Ich schlafe so tief und gut.

  • Nella am 19.08.2019 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Uii neii

    Ich muss leider schnell erbrechen, vorallem wen es schaukelt.. also nicht's für mich.. hihi

  • Lääser am 19.08.2019 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Brandung

    Ich mag es auch, nachts im Hotelzimmer zum Einschlafen bei offenem Balkon die Brandung zu hören, finde das sehr entspannend. Ob das einen ähnlichen Effekt hat?

  • Lääser am 19.08.2019 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    Hängematte

    Weiss nicht, ob es gesund wäre, regelmässig in einer Hängematte zu schlafen, habe z.B. mal gehört, dass das nächtliche hin und her drehen bzw. Verändern der Schlafposition wichtig für die Bandscheiben sei, damit sie wieder Flüssigkeit aufnehmen können, die tagsüber herausgepresst wurde. Da wäre es wohl besser, spezielle Betten zu konstruieren.

    • Andrea am 19.08.2019 13:21 Report Diesen Beitrag melden

      @Lääser

      Wussten Sie, dass das Schlafen in Hängematten absolut das normalste ist in einigen Ländern Südamerikas? Die haben nicht mehr Rückenprobleme als wir. Informieren Sie sich mal, ist echt spannend!

    • El Cubanito am 19.08.2019 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andrea

      Ähm, Südamerikaner die in Hängematten schlafen, sind froh überhaupt an einem trockenem Ort schlafen zu können. Fragt man diese über Rückenschmerzen zucken sie mit den Schultern und sagen das ist normal. Logisch haben sie auch Rückenschmerzen, aber sie jammern nicht so herum wie wir, weil sie wissen es könnte ihnen durchaus noch schlimmer ergehen. Ist auch in Indien so. Gefragt, oder Patienten angeschaut haben sie dort bestimmt noch nie jemand. Hatte eine Arbeiterin die mit doppeltem Bandscheibenvorfall und taubem Fuss harte Feldarbeit erledigt hat, ohne zu jammern, bis da mal ein Artzt vorbei kam. Aber ob dieser helfen konnte?

    • Nick Gato am 19.08.2019 17:44 Report Diesen Beitrag melden

      Reisen bildet

      In Mexico, Kolumbien und Brasilien gibt es Hotelzimmer, welche auch Haken für Hängematten haben. Es gibt Gäste die in Betten nicht schlafen können/wollen.

    einklappen einklappen
  • Betriebswirt am 19.08.2019 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Der Mensch ...

    ... wird nie wirklich 'erwachsen'. Man sagt z.B., Kinder folgen Beispielen; doch auch in der Führung ist das gute Beispiel die effizienteste und nachhaltigste Methode, weit vor dem 'Kommunizieren' mit Worten.