Studien

21. März 2019 17:11; Akt: 21.03.2019 17:11 Print

Katzen stören im Bett mehr als Hunde

Einfach hinlegen und wegdösen? Schön wärs. Viele Menschen tun sich mit dem Schlafen schwer. Vielleicht helfen die folgenden Studienergebnisse.

Bildstrecke im Grossformat »
Schlaflos? Kennen wir. In der Bildstrecke sehen Sie einige Studienergebnisse, die Ihnen hoffentlich zu besserem Schlaf verhelfen. Amerikanische Wissenschaftlerinnen wollten herausfinden, wie Tiere im Bett den Schlaf beeinflussen. Und das ist dabei herausgekommen: Die Teilnehmerinnen, die ihren Hund mit ins Bett nehmen, gaben an, mehr Sicherheit und mehr Schlafkomfort zu empfinden als die übrigen Teilnehmerinnen. Und: Sie gehen früher ins Bett und wachen auch früher auf, was die Forscherinnen als Anzeichen für einen guten und erholsamen Schlaf deuten. Katzenfreundinnen aufgepasst: In derselben Studie hat sich gezeigt, dass Katzen, die im Bett ihrer Halterinnen schlafen ... ... den Schlaf genauso stören wie menschliche Partner. Gleichzeitig vermitteln sie noch weniger das Gefühl von Komfort und Sicherheit als ein Mensch oder ein Hund im Bett. Wer niemanden hat zum Umarmen, dem hilft möglicherweise ein atmendes Roboterkissen, das derzeit auf Kickstarter vorgestellt wird. Einfach das Kissen fest umarmen und schon helfen beruhigende Geräusche und sanftes Ein- und Ausatmen des Kissens (es hebt und senkt sich) beim Einschlummern. Schlafstörungen wie auch psychische Probleme sollen schwere Bettdecken deutlich lindern, behaupten Forscher. Damit das funktioniert, reicht eine gewöhnliche, besonders schwere Decke allerdings nicht. Vielmehr benötigt man eine so genannte Gewichtsdecke, also eine Decke, in die Gewichte eingenäht sind. Die Erklärung: Ganz ähnlich wie bei einer Massage hat Druck auf den Körper positive physiologische und psychologische Effekte. Und das geht offenbar auch mit einer Decke. Was bei Babys funktioniert, klappt auch bei Erwachsenen: Sanftes Wiegen wirkt sich positiv auf die Schlafqualität aus. Das hat ein Genfer Forschungsteam herausgefunden. Die Probanden konnten nicht nur besser einschlafen, sondern dank des sanften Schaukelns auch durchschlafen. Doch das ist nicht alles: Auch das Gedächtnis soll vom Wiegen profitieren. Eine Studie der Taipei Medical University ergab, dass der Verzehr von zwei reifen Kiwis dabei hilft, besser zu schlafen. Was man dazu wissen muss: Die Studie wurde von einem der weltweit grössten Kiwiproduzenten Zespri International gefördert. Und mitgemacht haben gerade mal 24 Probanden Haben Sie Tipps für einen besonders guten Nachtschlaf oder Erfahrung mit Gewichtsdecken und atmenden Kissen? Erzählen Sie uns davon.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht einschlafen, nicht durchschlafen, überhaupt nicht schlafen – Schlafstörungen sind weit verbreitet. Rund ein Drittel der Schweizer Bevölkerung schläft schlecht.

Umfrage
Schlafen Sie gut?

Frauen sind häufiger betroffen als Männer, und je älter man wird, desto weniger klappts mit dem Schlafen. Vielleicht verhelfen aber die Forschungsergebnisse in der Bildstrecke zu erholsameren Nächten.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • s,g am 21.03.2019 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...........

    Die meisten haben Schlafstörungen ,da sie sich Sorgen machen.Das liebe Geld,die Kinder,die Arbeit.Angst ,dass man nicht schlafen kann und am nächsten Tag müde ist .Die Leistung nicht bringt.Dann kommen noch Schmerzen dazu,das Geschnarche vom Partner.Schlafmittel sind auch keine grosse Hilfe,da man sich sehr schnell daran gewöhnt.Was bei mir manchmal hilft,ist den Fernseher einzuschalten.

    einklappen einklappen
  • Larissa am 21.03.2019 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nacht Mensch

    Ich habe über 20 J im Nachdienst gearbeitet ,ich habe Mühe zum einschlafen und durchschlafen,früher hatte ich drei Katzen die haben immer auf meinem Kissen geschlafen leider alle altershalber gestorben und die vermisse ich so sehr,und das macht mich traurig ,

    einklappen einklappen
  • Schämu am 21.03.2019 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blöde Studie

    Dass kann so nicht stimmen. Ich schlafe genau so gut mit meiner vierbeinigen und zweibeiniger Katze.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tribal-Cat am 31.03.2019 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Katzen stören Nachts nicht!

    Meine Katzen stressen mich nicht in der Nacht, aber jeden Morgen. Pünktlich um 05.30 Uhr ist Zapfenstreich! Die "Regierung" will gefüttert werden! Jeden Tag!Notfalls greift der Kater auch mal zu drastischeren Mitteln wenns mal nicht schnell genug geht! So ist es halt, wenn man Katzen hat!

  • Priska am 30.03.2019 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Katzen

    Ihr sind tühm ich kann sehr gut schlafen mit 2 Katze in bett

  • Mi Au am 22.03.2019 23:40 Report Diesen Beitrag melden

    Katzenjammer

    Habe eine Katze die schnurrt sehr stark und laut. Kann nicht schlafen, sie zu stupfen traue ich mich nicht, habe angst sie fährt ihre Krallen raus....aber mich scheiden lassen traue ich mich auch nicht. Schwierige Situation

  • Matema am 22.03.2019 22:37 Report Diesen Beitrag melden

    Tiere

    Haustiere sollte man nie mit dem Wort STÖREN in Verbindung bringen. Störungen will man bekanntlich früher oder später ja los werden! Und diese Arroganz gegen über Tieren, finde ich > Verhalten und Denken vom der untersten Schublade für die ach so eingebildete Menschheit, welche drauf und dran ist, die Erde zu zerstören!

    • gestörter am 27.03.2019 23:02 Report Diesen Beitrag melden

      nun, das STÖRT mich jetzt aber

      Wer etwas nicht mehr sagen soll, wird es schliesslich nicht mehr verstehen können, und wird daher auch nichts daran ändern können. Dumm, wenn es STÖRT. Friede-Freude-Eierkuchen-Sprache bringt die Menschheit nicht weiter.

    einklappen einklappen
  • Sulejka am 22.03.2019 22:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kein Problem damit

    Meine beiden Katzen hatten ihre Schlafmaträtzli auf dem Fensterbank, das hat 20 Jahre super funktioniert. Man muss sie halt erziehen, dass unsere Betten nicht benützt werden