Chillen auf Maui

31. Mai 2019 21:34; Akt: 31.05.2019 21:34 Print

Ferien machen, wo einst Jimi Hendrix kiffte

Jimi Hendrix ist eine Rocklegende, sein Gitarrenspiel unerreicht. Auf Maui kann man nun in seinem Häuschen Ferien machen.

Bildstrecke im Grossformat »
Rock- und Gitarrenlegende Jimi Hendrix verstarb im Jahr 1970. Kurz vor seinem Tod schrieb er den Soundtrack zu «Rainbow Mountain» und hatte im Film auch einen Gastauftritt. Für die Dreharbeiten zog er für einige Wochen nach Hawaii und liess sich auf der Insel Maui in einem kleinen Häuschen nieder. Das Cottage ist jetzt auf Airbnb zur Miete ausgeschrieben. Natürlich sind die Besitzer mächtig stolz auf ihren ehemaligen Mieter und werben auf der Seite mit Fotos ihres prominenten Ex-Bewohners. Guckt man sich das Holzhäuschen so an, kann man sich lebhaft vorstellen, dass sich Hendrix wohlgefühlt haben muss. Das Ferienhaus liegt mitten im Dschungel auf der kleinen Insel Maui. Erbaut wurde es 1930, seither haben es die Besitzer mehrmals renoviert und auf den neusten Stand gebracht. Tatsächlich gibt es heute sogar Internet. Host Eve schreibt auf Airbnb: «Dieser Ort ist so echt! So herzig!» Das Haus sei etwas 15 Minuten vom Flughafen entfernt, in nur zehn Minuten sei man am Strand. Umgeben ist die Liegenschaft von privatem Regenwald und einem Biogarten. Tropische Blumen schmücken das Anwesen. Auf dem Sitzplatz vor dem Häuschen hat Jimi Hendrix vielleicht manchmal eine Feierabendzigarette (oder sonst ein Kraut) geraucht. Heute kann man statt zu rauchen auch einfach den Grill anwerfen, der laut Inserat in der Miete inbegriffen ist. Die Dusche hat Besitzerin Eve, wie sie schreibt, eigenhändig geplättelt. Man muss sagen: sie hat solide Arbeit geleistet. Das stille Örtchen ist heimelig mit Holz ausgekleidet. Nein, das ist keine Sauna, das ist das Badezimmer in der Totalen. Auf Maui wäre eine Sauna auch ein bisschen Fehl am Platz. In der Küche lässt es sich bestimmt fein kochen. Eve schreibt, dass die Küche «vollausgestattet» sei. Das mag vielleicht für US-Verhältnisse gelten, denn es fehlt ganz klar ein Herd. Im Wohnraum dominiert klar das Hippie-Flair der 70er-Jahre. Das Bett steht quasi in der Küche. Auf diesem Bild zeigen sich die doch etwas beengten Platzverhältnisse. Mit anderer Bettwäsche und einer etwas längeren Belichtungszeit sieht es dann aber gar nicht mehr so schlimm aus. Hängt da ein Bild von Bob Marley über dem Bett? Da hätte Jimi Hendrix sicher was dagegen! An diesem Blumen-Arrangement würde er sich jedoch sicherlich erfreuen. Damit es keinem Gast langweilig wird, bietet Host Eve einen ziemlich ganzheitlichen Service an. So kann man zum Beispiel Rundgänge in der Natur buchen. Oder ... ... sich in Sachen Beziehung oder Spiritualität von ihr coachen lassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gerade einmal 175 Franken pro Nacht kostet das herzige Ferien-Holzhäuschen, das im Dschungel auf der kleinen Hawaii-Insel Maui liegt und völlige Privatsphäre gewährt. Für das Wohlbefinden steht ein Grill, ein kuscheliges Doppelbett und ein kleines Badezimmer bereit.

Umfrage
Kennen Sie Jimi Hendrix überhaupt?

Unbezahlbar ist jedoch die Geschichte des Hauses. Erbaut wurde es 1930, in den 70er-Jahren zog für einige Wochen ein Superstar ein. Gitarrengott Jimi Hendrix liess es sich im Jahr 1970 für ein paar Wochen auf Maui gut gehen, als er im Kultfilm «Rainbow Bridge» mitspielte (er komponierte übrigens auch den Soundtrack zum Film). Es ist gut vorstellbar, dass sich Hendrix im heimeligen Haus – oder vielleicht eher im Garten – mitten im hawaiianischen Regenwald pudelwohl fühlte und wohl die eine oder andere Tüte unter Palmen rauchte.

Nun wird das Cottage auf Airbnb an Touristen vermietet und natürlich bewirbt die Besitzerin das Haus mit seinem prominenten Bewohner. Wen Hendrix weniger interessiert: Host Eve bietet auch Beziehungs-Coachings, spirituelle Beratungen und geführte Touren durch ein Natur-Labyrinth an.

Für alle, die den Namen Jimi Hendrix gerade nicht einordnen können – hier sein Hit «Hey Joe». Klingelts?

Ziemlich psychedelisch: Der Trailer zu «Rainbow Bridge» aus dem Jahr 1971


(lme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pink Zepplin am 31.05.2019 22:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mitbewerber

    "Seine Gitarrensolos unerreicht" Da gibts aber einige Mitbewerber, vor allem Jimmy Page und David Gilmour

  • Susiwong am 01.06.2019 00:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herd vorhanden!

    Soviel ich sehen kann ist ein Herd mit 2 Platten - vermutlich elektrisch - unter der Microwelle verstaut. Es kann gekocht werden auf europäische Art. gg

  • Ein 1945 jahrgang am 31.05.2019 22:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jimi the ....

    Jimi, the Hero of the Hero! Keiner, kann ihn nahmachen! Er ist UNSTERBLICH! Besser al Göthe, Wagner, Bach,Amadeus!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Susiwong am 01.06.2019 00:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herd vorhanden!

    Soviel ich sehen kann ist ein Herd mit 2 Platten - vermutlich elektrisch - unter der Microwelle verstaut. Es kann gekocht werden auf europäische Art. gg

  • Ein 1945 jahrgang am 31.05.2019 22:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jimi the ....

    Jimi, the Hero of the Hero! Keiner, kann ihn nahmachen! Er ist UNSTERBLICH! Besser al Göthe, Wagner, Bach,Amadeus!

  • Pink Zepplin am 31.05.2019 22:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mitbewerber

    "Seine Gitarrensolos unerreicht" Da gibts aber einige Mitbewerber, vor allem Jimmy Page und David Gilmour