Brad Pitt & Jennifer Aniston

29. Juni 2019 21:49; Akt: 29.06.2019 21:49 Print

Ex-Haus von Ex-Traumpaar steht zum Verkauf

In Beverly Hills steht das ehemalige Liebesnest von Brad Pitt und Jennifer Aniston zum Verkauf. Es ist das teuerste Angebot auf realtor.com.

Bildstrecke im Grossformat »
Von aussen wirkt das ehemalige Anwesen von Brad Pitt und Jennifer Aniston ziemlich unscheinbar. Doch das täuscht. Nur schon die Grundstücksfläche beträgt über 4800 Quadratmeter. Im noblen Stadtteil Beverly Hills ist das eine beträchtliche Grösse. Den Weg zum Haus findet nur, wer am Sicherheitsmann vorbei kommt. Das Anwesen liegt nämlich in einer sogenannten Gated Community, einem scharf bewachten Ghetto für Superreiche. Wer eingelassen wird, der findet sich zunächst in einem kirchenähnlichen Eingangsbereich wieder. Danach könnte der Weg in die Küche führen, ein ziemlich stylisches Refugium in schwarz-weiss und integrierter Lounge-Ecke. Natürlich wurde mit viel Marmor nur edelster Stein verbaut. Marmor-Elemente finden sich auch im Wohnzimmer und geben dem Cheminée einen standesgemässen Rahmen. Ein weiteres Wohnzimmer punktet mit direktem Ausgang zum Poolbereich. Im Esszimmer ist genügend Platz für grössere Gruppen. Eine Luxus-Immobilie in Los Angeles braucht natürlich auch ein Kino. Dieses hier könnte ausserdem als Zigarren-Lounge Verwendung finden. Im Obergeschoss liessen sich die Besitzer ein Arbeits- und Sitzungszimmer einbauen. Fünf vollwertige Schlafzimmer finden sich im Obergeschoss. Besonders auffällig ist die kuppelartige Decke und der grosse Balkon mit Blick in den üppigen Garten. Der Masterbedroom verfügt zusätzlich über ein Cheminée, das angrenzende Badezimmer ist ein kleines Spa mit Sauna und Dampfbad. Beim Entwerfen des Ankleidezimmers hat sich der Innenarchitekt ziemlich ausgetobt. Beim Tennisplatz wurde ein Pavillon für Pausen und ein Gästehaus mit grosser Terrasse gebaut. Die Wohnfläche des Hauses ist im Inserat leider nicht angegeben. Bei fünf Schlaf- und neun Badezimmern, mehreren Wohnzimmern und Nebenräumen dürfte diese aber ziemlich opulent ausfallen. Nun geht es ans Eingemachte.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Jeder steht doch auf gute Geschichten, daher kommt auch dieser Preis», sagt Erik Gunther vom Luxus-Immobilienhänder realtor.com als Rechtfertigung für den horrenden Kaufpreis von 49 Millionen Franken für die ehemaligen Villa von Brad Pitt und Jennifer Aniston. Damit ist frühere Zuhause des ehemaligen Glamour-Paares das teuerste Haus auf realtor.com.

Umfrage
Trägt das Haus eine Mitschuld an der Scheidung von Brad und Jennifer?

Pitt und Aniston waren von 2000 bis 2005 verheiratet, in dieser Zeit lebten die beiden in der Villa im noblen Beverly Hills, die mit fünf Schlafzimmern und neun Bädern, einem Tennisplatz, Pool und eigenem Spa genügend Platz für eine blühende Liebe geboten hätte. Dass die Beziehung trotzdem gescheitert ist, dafür kann die Villa wohl nichts.

Auch die Cheminées im Schlafzimmer retteten die Beziehung nicht

Das Haus hat nebst dem einstigen Traumpaar noch weitere berühmte Bewohner vorzuweisen. 1934 wurde die Villa für Hollywood-Star Frederic March («Dr. Jekyll and Mr. Hyde») erbaut. Architekt Wallace Neff sorgte mit seinem Entwurf, vor allem aber mit den hohen Zäunen, die das Grundstück umgeben, für extra viel Privatsphäre.

Der Innenraum bietet Platz für grosse Festivitäten. Im Esszimmer ist Platz für 20 Gäste, es gibt eine Bar, ein Kino und mehrere Wohnzimmer zum Abhängen. Das Obergeschoss verfügt über fünf Schlafzimmer mit eigenem Badezimmer, es ist ein Fitnessraum eingebaut worden und im Masterbedroom steht zu romantischen Zwecken nicht nur ein Cheminée, das angrenzende Badezimmer würde locker als Spa durchgehen.

Pitt und Aniston verdienten am Verkauf zehn Millionen

So viel Luxus kostet ein bisschen was. Der veranschlagte Kaufpreis liegt bei 49 Millionen Franken. Doch nicht nur der Preis, auch die Preissteigerung ist extrem. Pitt und Aniston kauften das Anwesen 2001 für 12,5 Millionen, fünf Jahre später bekamen sie für die Liegenschaft bereits 22,5 Millionen. Nun, 13 Jahre nachdem das ehemalige Promi-Traumpaar die Liegenschaft verkaufte, hat sich Wert nochmals mehr als verdoppelt.

(lme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schorsch am 29.06.2019 21:58 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hätte es gekauft

    ...habe aber gerade für den gleichen Preis eine 1 1/2 Zimmer Wohnung im Zentrum von Zürich mit Altbaucharme gekauft.

  • Kaa73 am 29.06.2019 23:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hm...

    Der Gute wär wohl sowiso am Besten, bei Aniston inkl, Haus geblieben, wie die Vergangenheit zeigte....

  • Leser am 29.06.2019 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Villa

    Irgendwo las ich, dass Pitt die Villa der Aniston zum 50. Geburtstag schenken werde.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gwunderfitz am 30.06.2019 06:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hä ?

    Wieso verdienen die noch was daran wenn sie es vor ein paar ja bereits verkauft haben?

  • Pascal Hofer am 30.06.2019 01:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geiler Schuppen

    Würde ich ja sofort kaufen. Nur leider nicht in meiner Region.

  • Kaa73 am 29.06.2019 23:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hm...

    Der Gute wär wohl sowiso am Besten, bei Aniston inkl, Haus geblieben, wie die Vergangenheit zeigte....

  • Leser am 29.06.2019 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Villa

    Irgendwo las ich, dass Pitt die Villa der Aniston zum 50. Geburtstag schenken werde.

  • biber172 am 29.06.2019 22:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hallo ?

    eine Gated Community ist auf keinen Fall ein Ghetto für Superreiche... Es ist einfach ein höherer Sicherheitsstandard als wenn man nur ein Haus alleinstehend hat. Viele ältere Menschen begeben sich auch in solche Communities damit sie sich sicherer fühlen, auch wenn sie nicht super reich sind. es kommt immer auf die regeln der community an