How to adult

12. Januar 2019 17:49; Akt: 12.01.2019 17:49 Print

So sieht dein Heim aus, als wärst du erwachsen

Wir zeigen dir, wie du deine Wohnung so herrichtest, dass du sogar deinen pingeligen Chef beeindrucken könntest.

Bildstrecke im Grossformat »
Du bist nun also erwachsen. Blöderweise sieht deine Wohnung aber immer noch aus wie dein Kinderzimmer, nur grösser – und noch unordentlicher, weil Mama dir nicht mehr hinterherräumt. Aber was, wenn du mal jemanden beeindrucken willst? Wenn du deinen Eltern zeigen willst, dass du dein Leben doch im Griff hast? Oder wenn du jemanden zum Essen einladen willst, mit dem du nicht einfach Pizza bestellen kannst? Wir zeigen dir, wie du deine Wohnung so wirken lässt, als würde ein echter Erwachsener darin wohnen. Wenn du Reis, Pasta oder irgendwelches Körnerzeugs kaufst, wirf die Kartonverpackung weg und fülle den Kram in Gläser, die du dann in der Küche ausstellst. Zwar weisst du so nicht mehr, wie lange du den verdammten Reis denn nun kochen musst, aber hey: Es sieht fancy aus. Anstatt deinen Gästen immer Hahnenwasser anzubieten, fülle ihnen gleich das blubbernde Zeug ins Glas. Ungefragt. Sie werden masslos beeindruckt sein. Und falls dir das Wasserflaschenschleppen zu blöd ist, dann investiere wenigstens in eine schöne Wasserkaraffe, in die du dein schnödes Hahnenwasser füllen kannst. Ja, wir haben es gesagt. Putz endlich dein dreckiges Bad, du Grüsel! Ein bisschen Bleiche, ein bisschen aggressive Putzmittel und schon wirkt (riecht) dein Klo wie frisch desinfiziert. Apropos Klo: Zahnbürsten sind manchmal ganz schön eklig anzusehen. Nimm das mit Zahnpasta verkrustete Ding und pack es in den Schrank. Es ist völlig egal, ob du jemals damit kochst: Ein paar Kräuter im Topf in der Küche und jeder nimmt dir den Meisterkoch ab. Schon klar, Vasen hast du nicht im Inventar. Aber bestimmt ein Dutzend Glasflaschen (ähem: Alkoholflaschen) herumstehen. Mach dort ein paar Blümchen oder Äste aus dem Nachbarsgarten rein. Voilà: Deko wie aus «Schöner wohnen». Ja, wirklich. Kissen sind nicht nur dekorativ und lassen ein Sofa bequemer wirken, je nach Form, Farbe und Muster kannst du so auch den Eindruck erwecken, ... ... du hättest irgendeine Form von Stil. Und du kannst die Wein- und Pizzafettflecken auf dem Sofa verstecken. win-win halt. Es mag ein Klischee sein, aber wir verbinden Bücher mit Belesenheit und die wiederum wirkt erwachsen. Leg dir also ein Buch auf den Nachttisch, am besten irgendeinen Klassiker, bei dem du die Story kennst, ohne ihn tatsächlich lesen zu müssen. Achtung: Vergiss nicht das zufällig platzierte Buchzeichen. Unnütz? Absolut. Hübsch? Absolut. Nimm dir eine grosse Schüssel, lege ein paar Früchte hinein, und schon glaubt dir deine Mama, dass du gelegentlich Vitamine zu dir nimmst. Falls dir Früchte zu schnell verderben und zu viel Aufwand sind: Nimm Zitronen. Die halten länger, sehen ewig gut aus und man kann sie für Tequila-Shots benutzen. Keine Pflanzen in der Wohnung sind eine Wahl, verdörrte Pflanzen in der Wohnung sind ein Zeichen für dein menschliches Versagen. Kauf halt einfach unkaputtbare Pflanzen, zum Beispiel Bogenhanf... ... oder eine Reihe Kakteen. Die sind übrigens sowieso in, da kannst du auch mal deinen inneren Hipster von der Leine lassen. Direktes Licht sieht nicht nur scheisse aus, es verzeiht auch nichts: Jeder Fleck auf dem Tisch ist sichtbar, jeder Striemen auf dem Badezimmerspiegel. Besser: Kerzen ... ... und indirekte Beleuchtung. Das wirkt gemütlich und versteckt Staubschichten und Fettflecken. Ja, ja, klar, die muss man nach dem Gebrauch waschen. Sie lassen aber auch jeden Klapptisch wie ein gehobenes Restaurant wirken und sind den Aufwand drum wert. Und wenn es schon kein Stoff wird, organisiere dir wenigstens ein paar richtig gute, dicke Papierservietten. Nichts gegen dein gut gefülltes Schnapsregal, aber Wein ist auch eine gute Investition. Kauf dir einige Flaschen eines Weines, den du magst, und wenn du Gäste hast, sagst du ganz nonchalant: «Ah, Moment, ich habe hier noch einen Château Schubidu von 1291 im Schrank ...» Wenn du jemanden beeindrucken willst, schiebe einen Braten in den Ofen. Das ist nicht nur absolut idiotensicher (Fleisch und Gemüse in Form, Form in Ofen, warten, fertig), sondern auch sehr fein und vielfältig. Wenn es ums Dessert geht: Spar dir den Kuchen, den irgendwer am Tisch sowieso nicht mag. Kaufe ein paar Früchte und Schoggi, von der essen darf, wer will. Wenns aufwendiger sein soll, kannst du die Früchte natürlich auch in Schokolade tunken und dann so servieren. Mega easy, sehr fancy. Zwar trinken viele Menschen Kaffee, trotzdem macht es einen guten Eindruck, wenn du auf die Frage nach Tee mit «Ja, klar. Ich hab Schwarztee, Grüntee, Pfefferminz, Roibos, Kamille, Hibiskus, Wildapfel-Rosmarin, Apfel-Zimt ...» antworten kannst.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während einige Wohnungen für immer nach Teenager-Chaos-WG aussehen, wirken andere, als hätten die Besitzer ihr Leben wirklich im Griff. Wir zeigen dir, wie auch du so tun kannst als ob.

In unserer Bildstrecke findest du zehn Tipps, wie deine Wohnung plötzlich wirkt wie die eines durchschnittlichen Bünzlis – eines richtigen Erwachsenen eben.

(mst)