Super-Discount

05. August 2019 14:58; Akt: 05.08.2019 14:58 Print

Trotz 155 Millionen Rabatt will keiner die Villa kaufen

Seit über zwei Jahren steht das Anwesen von Medienmogul Jerry Perenchio in Bel Air erfolglos zum Verkauf. Nun soll ein Super-Discount Käufer anlocken.

Bildstrecke im Grossformat »
Medienmogul Jerry Perenchio verstarb vor zwei Jahren. Seine Hinterlassenschaften: Sechs Milliarden Franken Vermögen und eines der grössten und teuersten Häuser von Los Angeles. Weil sich für den Wunschpreis von reduziert. Um dieses Anwesen geht es. Es steht im noblen Stadtteil Bel Air in Los Angeles und gehört dort mit einer Grundstück fläche von über 41'000 Quadratmetern zu einem der grössten Anwesen der Stadt. Perenchio lebte über dreissig Jahre in der Villa und kaufte in dieser Zeit ständig Grundstücke dazu. Unter anderem erwarb er 2016 für 15 Millionen Franken das Nachbarhaus von Ronald und Nancy Reagan und vergrösserte so sein Land noch einmal um einige hundert Quadratmeter. Die Megavilla wurde 1930 im Stil der französischen Neoklassizistik erbaut und diente auch als Filmkulisse. Das Anwesen durfte aber immer nur von aussen gefilmt werden. Dem Besitzer schien Privatsphäre äusserst wichtig zu sein. Selbst auf den Seiten der Makler, die das Haus ja eigentlich verkaufen möchten, finden sich keine Fotos aus dem Inneren der Villa. Ein Besichtigungstermin liesse sich aber bestimmt vereinbaren. Bevor Sie sich jedoch für den Kauf entscheiden, sollten Sie sich einige Fragen stellen. Hat mein Rasenmäher noch genug Benzin? Ist mein Daumen wirklich grün genug? Brauche ich wirklich 11 Schlaf- und 18 Badezimmer? Falls Sie diese Fragen mit Ja beantworten können, so steht dem Erwerb nichts mehr im Weg. Oder hat das Haus einen Haken? Immerhin gäbe es ja auf der Welt genug Menschen mit dem nötigen Kleingeld. Die Bilder offenbaren jedenfalls keinen Makel, im Gegenteil. Im parkähnlichen Garten liesse es sich herrlich lustwandeln. Oder Ihnen steht der Sinn nach einem erfrischenden Bad im Pool? Das Schwimmbecken ist 22 Meter lang, das Poolhaus erreicht man durch einen unterirdischen Gang.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Organisator des legendären Boxkampfes zwischen Muhammad Ali und Joe Frazier wurde Jerry Perenchio zur Legende unter den Sportpromotorn. Viel Geld verdiente er auch als Künstleragent. Unter anderem machte er Elton John in den USA zum Star und er managte Schauspiellegenden wie Marlon Brando, Elizabeth Taylor und Richard Burton.

Umfrage
Wäre Ihnen die Villa von Jerry Perenchio 195 Millionen wert?

Im Mai 2017 verstarb Perenchio und hinterliess nebst einem stattlichen Vermögen (circa sechs Milliarden Franken) und einer der bedeutendsten Weinsammlungen Amerikas (ein Video davon sehen Sie weiter unten) auch eines der grössten Anwesen im noblen Stadtteil Bel Air in Los Angeles.

11 Schlafzimmer auf 2'322 Quadratmeter Wohnfläche

Bereits kurz nach dem Ableben von Jerry Perenchio tauchte sein riesiges Haus auf den Seiten diverser Luxusmakler auf. Der Wunschpreis damals: 350 Millionen Franken. Damit war 2017 Perenchios Megavilla das teuerste Anwesen der USA. Doch trotz der unglaublichen Eckdaten (41'682 Quadratmeter Grundstückfläche, 2322 Quadratmeter Wohnfläche, das Gästehaus ist 529 Quadratmeter gross) fand sich bis heute kein Käufer.

Um den Verkauf zu beschleunigen, entschieden sich die Verantwortlichen nun, den Preis um satte 155 Millionen Franken auf 195 Millionen Franken zu senken. Im Preis inklusive sind 11 Schlafzimmer, 18 Badezimmer, ein Tennisplatz mit Flutlicht, ein 22 Meter langer Pool inklusive Poolhaus, das mit dem Haupthaus via Lift und unterirdischem Gang verbunden ist, eine Garage für 36 Autos und ein Weinkeller, der genug Platz für 12'000 Flaschen bietet.

Besichtigungstermin? Gerne auf Anfrage.

Für den Verkauf wurden die besten Makler Amerikas beauftragt, Fotos vom Inneren der Villa sucht man trotzdem vergeblich. Mit einem netten Anruf (und einem Vermögensnachweis Ihrer Bank) können Sie aber sicherlich einen persönlichen Besichtigungstermin vereinbaren.


Ein Blick in den Weinkeller von Jerry Perenchio

(lme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Otto-Normal-Verbraucher am 05.08.2019 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu viele Badezimmer

    Warum haben diese Villen immer doppelt so viele Badezimmer wie Schlafzimmer? Das habe ich noch nie verstanden. Tja, vielleicht habe ich einfach zu wenig Geld um dies zu verstehen...

    einklappen einklappen
  • DoReMi am 05.08.2019 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ratenzahlung

    Ist Ratenzahlung möglich?

    einklappen einklappen
  • John am 05.08.2019 15:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mal schauen

    Ich ruf da gleich mal an für einen Besichtigungstermin...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dismas am 06.08.2019 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überdimensioniert

    Es ist einfach viel zu gross, 8 Schlafzimmer weniger, 16 Badezimmer weniger, das Gästehaus nur halb so gross und 80% weniger Land, dann wäre es überschaubar und man hätte immer noch mehr als genug Wohlstand. Es sei denn, man hätte eine 2 Fussballmannschaften als Familie.

  • Mela am 06.08.2019 19:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Löcki

    Würde es ja sofort kaufen, steht nur am falschen ort. :-))

  • Eturius am 06.08.2019 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nousa

    Das Haus würde mir gefallen, aber die Lage... Für kein Geld würde ich in die USA ziehen

  • Ch. LaPipe Robinet, mise en bouteille au am 06.08.2019 18:22 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber den Wein als das Haus

    Damit bleibt man immer flüssig! Und den kann man überall trinken - auch ohne 18 Bäder!

  • Mr. Right am 06.08.2019 18:00 Report Diesen Beitrag melden

    Passt ideal...

    als Zweitwohnsitz. Ansonsten ziemlich spiessig.