Orlando Bloom

26. April 2019 21:54; Akt: 26.04.2019 21:54 Print

Wegen Verlobung muss seine Bachelor-Villa weg

Wenige Monate nachdem sich Orlando Bloom mit Katy Perry verlobt hat, steht auch schon seine Junggesellenvilla zum Verkauf.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Beziehung von Katy Perry (34) und Orlando Bloom (42) wurde öffentlich, als die beiden beim Schnorcheln auf Hawaii erwischt wurden. Da half auch Blooms Tarnung mit Fischermütze und Taucherbrille nicht mehr. Dieses Jahr – genau am Valentinstag – machte Orlando Bloom seiner Katy im Helikopter einen Antrag. Daraufhin zeigte sie auf Instagram stolz ihren fetten Verlobungsring. Kostenpunkt für den Promi-Klunker: 4,9 Millionen Schweizer Franken. Doch nun scheint der Himmel nicht so voller Geigen zu hängen – oder warum guckt der Schauspieler so grimmig aus der Wäsche? Blooms Laune könnte ramponiert sein, weil er nur wenige Monate nach der Verlobung bereits schon seine Jungesellenvilla im noblen Beverly Hills verkaufen muss. Fairerweise muss gesagt werden, dass der genaue Verkaufsgrund nicht bekannt ist. Auch nicht, ob Bloom von Perry dazu gedrängt wurde. Und das ist die Bachelor-Hütte von Orlando Bloom. Gut versteckt liegt sich in den Hügeln von Beverly Hills. Solche Annehmlichkeiten könnten Katy Perry ein Dorn im Auge gewesen sein. Ein Pool mit vielen Orten zum gepflegten Kuscheln, eine Feuerstelle und totale Privatsphäre. Das lädt doch förmlich zu ausschweifenden Partys ein. Auch aus einem anderen Blickwinkel betrachtet kann man sich gut vorstellen, dass dieses Anwesen zu Schabernack verleitet. Immerhin kommt dieses Gärtlein etwas züchtiger daher. Und auch die Terrasse mit dem grossen Esstisch wäre eines verlobten Mannes würdig. Kaffeekränzchen mit den Schwiegereltern? Dafür wäre diese Sitzecke gut geeignet. Auch dieser Teil der Küche wirkt unschuldig. Wo liegt also das Problem? Flauschige, in den Boden eingelassene Sofas im James-Bond-Stil. Zu junggesellig! Ein Kühlschrank für massenhaft Champagner? Geht gar nicht! Ein fetter Screen mit Anschlüssen für Gamekonsolen im Schlafzimmer? Passt nicht zu einem bald verheirateten Mann. Und noch einer im Wohnzimmer mit Blick auf den Pool? Viel zu männlich! Und diese Dusche? Wer braucht schon so eine grosse Dusche, wenn man sich für den Rest des Lebens auf eine einzige Frau einlässt? Im Gegensatz zur Dusche ist die Badewanne dann wieder viel zu klein (zumindest für ein Ehepaar) ausgefallen. Fairerweise muss gesagt werden, dass der wahre Verkaufsgrund der Villa nicht bekannt ist. Vielleicht sind es auch nur finanzielle Überlegungen? Bloom hat die Liegenschaft nämlich erst vor zwei Jahren für knappe sieben Millionen Franken gekauft. Nun verlangt sein Makler bereits neun Millionen. Das würde einen Gewinn von zwei Millionen Franken in nur zwei Jahren bedeuten. Das Geld könnte Orlando Bloom gut gebrauchen. Es wird nämlich gemunkelt, dass der Verlobungsring für Katy Perry satte 4,9 Millionen Franken gekostet haben soll.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Romantischer hätte der Antrag, den Schauspieler Orlando Bloom (42) seiner grossen Liebe Katy Perry (34) machte, nicht sein können. Am Valentinstag flogen die beiden im Helikopter durch die Gegend, als Bloom einen fetten Verlobungsklunker im Wert von 4,9 Millionen Schweizer Franken zückte und um die Hand der Sängerin anhielt. Perry sagte Ja und so steht nun bald eine weitere Promitraumhochzeit ins Land.

Umfrage
Warum passt die Villa nicht zu einem verlobten Mann?

Dass eine Verlobung tiefschürfende Konsequenzen hat, war dem Lebemann Orlando Bloom sicherlich bewusst. Dass er aber kaum einen Monat nach dem Antrag bereits schon seine Junggesellenvilla in Beverly Hills zum Verkauf ausschreiben muss, hätte er sich wohl nicht träumen lassen.

In der Dusche hat es locker Platz für fünf Personen

Die Villa ist mit allem ausgestattet, was sich ein ungebundener Mann so wünscht. Der Pool im Garten schreit nach wilden Partys, die fetten Screens im Wohnzimmer nach durchzockten Nächten. Blooms Dusche ist so gross, dass er sich dort gleich mit vier Begleitungen einseifen konnte und im Weinkühler in der Küche hat es Platz für 60 Flaschen Champagner.

So viele Annehmlichkeiten könnten zu Schabernack verleiten, und so trennt sich Bloom nun von seinem Anwesen, das insgesamt vier Schlaf- und Badezimmer hat und über eine Wohnfläche von 371 Quadratmeter verfügt. Ob ihn seine Verlobte dazu gedrängt hat oder ob er sich selber schützen möchte, ist leider nicht bekannt.

Zwei Millionen Gewinn in zwei Jahren

Fakt ist: Für knapp neun Millionen Franken soll die Villa nun den Besitzer wechseln. Orlando Bloom zahlte vor zwei Jahren gerade einmal sieben Millionen, er würde also einen fetten Gewinn von zwei Millionen Gewinn einstreichen.

(lme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dudette am 27.04.2019 01:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache...

    ...spekulieren.

    einklappen einklappen
  • Expat am 27.04.2019 05:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guter Entscheid, sehr fraglich

    Wir lesen ziemlich sicher in einigen Jahren Bloom und Perry gehen eigene Wege. Dann hätte er doch die Villa besser behalten. Eine der schönsten Villen die hier schon gezeigt wurden

  • Alexa333 am 26.04.2019 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keine Liebe, kein Respekt

    Wenn er oder sie von Anfang an nicht ganz passt, so wie er ist, dann ist es keine Liebe. So lieben, wie die Person ist, und nicht verändern nach eigenem Gusto.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • blum am 29.04.2019 11:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diese doofen Quizantworten immer

    Wie wäre es mit: Sie ziehen zusammen und er braucht es nicht mehr? Ausserdem holt er damit den Preis für den Ring wieder rein.

  • Diana am 27.04.2019 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GeldGeld

    Die würde ich nie heiraten. Nimm mich, ich will einen mit Geld

  • Thomas am 27.04.2019 14:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht es nicht besser?

    Was für ein oberflächlich auf Annahmen beruhender Artikel. Wie wenn ein Teenager dies recherchiert hätten!

  • GianAndrea am 27.04.2019 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Aus dem Fenster geworfen

    Als ob eine Frau nicht schon teuer genug im Unterhalt ist, da muss man nicht noch so viel für einen Ring bezahlen

  • Herr Max Bünzli am 27.04.2019 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    nur wegen einer lumpigen Verlobung muss er seine Bachelor-Villa nicht verscherbeln