Routine

12. Juli 2019 21:19; Akt: 12.07.2019 21:19 Print

Wie könnt ihr am besten einschlafen?

von Meret Steiger - Eine Abendroutine kann zu besserem Schlaf verhelfen. Wir wollen von euch wissen, wie ihr euch aufs Bett vorbereitet.

Bildstrecke im Grossformat »
Was braucht es für einen tiefen und langen Schlaf? Das hat Ikea für eine grosse Schlafstudie 2049 Schweizer gefragt. In der Umfrage ging es aber nicht nur um die Schlafgewohnheiten der Schweizer, sondern auch um die Abendroutine davor. Für fast alle Befragten gehört «Abendhygiene», also Duschen, Gesicht und Hände waschen et cetera fest zur Abendroutine. 73 Prozent putzen sich jeweils direkt vor dem Zubettgehen die Zähne. Die Studie geht nicht darauf ein, was die restlichen 27 Prozent machen – wir hoffen aber einfach mal, die putzen die Zähne nach dem Abendessen oder irgendwann dazwischen. (Im Bild: Aktivkohle-Zahnpasta, deswegen ist die schwarz und soll angeblich für besonders weisse Zähne sorgen) 51 Prozent der Befragten geben an, abends direkt vor dem Schlafengehen noch einen Film oder eine Serie zu schauen. 34 Prozent Lesen direkt vor dem Zubettgehen ... ... und 28 Prozent sprechen noch mit Freunden, Familie oder dem Partner. 26 Prozent nutzen die Zeit vor dem Schlafengehen, um den vergangenen Tag zu reflektieren. Weniger beliebt als Abendroutine ist zum Beispiel Sport (4 Prozent), ... ... Telefonieren oder Arbeiten (jeweils 5 Prozent), ... ... oder ein Spaziergang (7 Prozent). Übrigens: Fast zwei Drittel der Schweizer (61 Prozent) gehen jeweils zwischen 22 Uhr und Mitternacht ins Bett. Bei 13 Prozent wird es regelmässig später als 1 Uhr morgens. Etwas mehr als die Hälfte der Befragten löscht nach dem Zubettgehen sofort das Licht ... ... und rund 30 Prozent schlafen dann auch sofort ein. Aufgestanden wird bei etwas mehr als jedem zweiten Schweizer (56 Prozent) zwischen 6 Uhr und 7:59 Uhr. Die Studienteilnehmer wurden auch gefragt, welche Rituale ihnen tatsächlich beim Einschlafen helfen. Besonders oft genannt wurden warme Getränke wie Tee: 27 Prozent können so besser schlafen. Noch effizienter ist Baden oder eine heisse Dusche: Das hilft 30 Prozent der Befragten. Beliebt ist auch Musikhören (28 Prozent). Dazu gehören auch Schlafgeräusche, zum Beispiel sogenannter «white noise», den viele Menschen als beruhigend empfinden. Aber auch Sport hilft: 19 Prozent der Befragten fühlen Sie sich nach einer Sporteinheit müder – und schlafen entsprechend besser. Deutlich weniger effizient sind Schlaf-Apps und Fitnesstracker, die den Schlaf überwachen sollen. Die helfen nur bei gerade 5 respektive 6 Prozent der Befragten. Und was gehört zu Ihrem Abendritual? Haben Sie einen Trick, wie man besonders schnell einschläft?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für eine grosse Schlafstudie hat Ikea im vergangenen Jahr 2049 Schweizer nach ihrer Schlafqualität und ihren Schlafgewohnheiten gefragt. Dabei ging es nicht nur darum, wie wichtig den Schweizern der Schlaf ist, sondern auch, wie sie sich aufs Zubettgehen vorbereiten.

Umfrage
Schlafen Sie gut?

Eine Schlafroutine kann nämlich entscheidend zur Schlafqualität beitragen – und manche Menschen können sowieso nicht schlafen, wenn sie davor nicht bestimmte Dinge erledigt haben. Besonders oft genannt wurde hier die Abendhygiene: also das Duschen, Abschminken, Zähneputzen und ein Toilettengang.

Netflix verändert Routine

Neben dem Zähneputzen, das 73 Prozent der Befragten vor dem Zubettgehen erledigen, ist heute auch Netflix ein beliebter Teil der Routine: 51 Prozent schauen Abends Filme oder Serien, während 34 Prozent noch etwas lesen. Auch mit Freunden oder Familie reden (28 Prozent) und den Tag reflektieren (26 Prozent) gehört für viele Schweizer zum Abendritual.

Weniger beliebt ist Sport (4 Prozent), Telefonieren (5 Prozent), Arbeiten (5 Prozent) oder Spazierengehen (7 Prozent).

Licht aus!

Und wann schlafen die Studienteilnehmer eigentlich? 61 Prozent gehen zwischen 22 und 23.59 Uhr, also noch vor Mitternacht ins Bett, nur 13 Prozent gehen nach 1 Uhr nachts schlafen. Am Wochenende steigt dieser Prozentsatz natürlich: Dann bleibt ein Viertel der Befragten lange wach.

Mehr als die Hälfte aller befragten Schweizer (54 Prozent) gibt an, nach dem Zubettgehen das Licht sofort auszumachen – und weitere 30 Prozent sagen, sie schliefen dann ziemlich sofort ein. Ebenfalls etwas mehr als die Hälfte (56 Prozent) stehen zwischen 6 und 7.59 Uhr wieder auf.

Beliebte Einschlafhilfen

Die Umfrageteilnehmer wurden auch nach Methoden gefragt, wie die Ein- und Durchschlafqualität verbessert werden kann. 30 Prozent können beispielsweise nach einer Dusche oder einem Bad besser schlafen, 28 Prozent wenn entspannende Musik oder andere Hintergrundgeräusche zu hören sind.

Ebenfalls effizient sind warme Getränke (helfen 27 Prozent beim Einschlafen), Sport (19 Prozent), autogenes Training (17 Prozent) und Medikamente (14 Prozent). Weniger erfolgreich, aber trotzdem mehrfach genannt wurden Apps, die die Schlafqualität verbessern sollen (5 Prozent), Schlafmasken (6 Prozent) und ein Nachtlicht (8 Prozent).

Und nun wollen wir von dir wissen, was dir beim Einschlafen hilft. Welche Rituale sind bei dir nötig und womit schläfst du wie ein Baby? Erzähl es uns im Kommentarfeld!


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • siebeschläfer am 12.07.2019 23:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schlafe

    Am besten alleine in meinem bettohne das mich jemand anfasst/berührt.

    einklappen einklappen
  • Sonnenschein am 13.07.2019 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Dankbarkeit

    Ich bete immer vor dem einschlafen für Freunde und Familie und danke für den Tag

  • Fantasma am 13.07.2019 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Am besten schlafe ich ein..................

    Wenn ich das Schweizer Fernsehen schaue.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Si Gi am 13.07.2019 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    Einschlafen kann ich am besten

    mit Blick auf meine Digitaluhr und Abzählen meiner Herzschläge. Wenn ich bei unter 60 Schläge pro Minute angekommen bin dauert es nicht mehr lange bis ich einschlafe. Ohne Uhr zähle ich einfach auf 60 und nach 2-3 Minuten bin ich im Land der Träume...

  • Stormstepper am 13.07.2019 18:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    einfach und schnell

    Hinlegen, Augen zu und weg bin ich. Egal wo, ich kann einschlafen wenn es mir danach ist. Wenn ich so Kommentare sehe sollte ich mich glücklich schätzen. Keine Ahnung, weiss nicht wie es anderst ist. 22.30 einschlafrn 06.15 auf, meist ohne Wecker und am Tag viel los, sehr Aktiv. evtl. liegt es darin.

    • hideaway am 13.07.2019 20:48 Report Diesen Beitrag melden

      @Stormstepper, ich bewundere das!

      Nein, es liegt sicher nicht nur an Ihrer Aktivität. Es ist bewundernswert, dass Sie loslassen können und nichts mit in den Schlummer nehmen!

    einklappen einklappen
  • Elton am 13.07.2019 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sofort

    Lösche das Licht und schlafe sofort. Falls sich jedoch etwas bewegt oder ein kleines Geräusch hörbar ist, bin ich hellwach. Dann schaue ich jeweils nach und gehe wieder ins Bett und schlafe weiter. Alles easy.

  • Ed am 13.07.2019 16:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Von 100 auf o ;)

    Nach dem Sex schlaf ich am besten.. Wen da nur nicht immer der Heimweg dazwischen läge.

  • Fantasma am 13.07.2019 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Am besten schlafe ich ein..................

    Wenn ich das Schweizer Fernsehen schaue.